Herzensbücher #20:
Lisbeth, die kleine Hexe

Hallo ihr Lieben und herzlich willkommen zu einer neuen Runde Herzensbücher. Und das an einem besonderen Datum: Gerade findet nämlich die Frankfurter Buchmesse statt. Ich bin daher gespannt, wie viele diesen Monat beim Format mitmachen. Ich bin dieses Jahr auch bei der Buchmesse, habe aber einen Beitrag für euch geplant, sodass es auch im Oktober ein Herzensbuch von mir gibt. Es ist sogar ein Buch, das gut zur Jahreszeit passt. Müsste ich es einer Jahreszeit zuordnen, wäre mein Herzensbuch nämlich definitiv ein Herbstbuch. Viel Spaß mit dem Beitrag.

Sie stehen in jedem Bü­cher­­re­gal. Sie lassen die Her­zen hö­her schla­­gen, wecken die schöns­ten Erinne­­run­gen. Je­der von uns wür­de auf der Stelle ein wei­­te­res Mal in ih­ren Sei­ten ver­­sin­ken und sie an­de­ren wei­ter­­empfeh­­len. Wo­von spre­che ich? Ist doch klar: Her­zens­­bü­cher! Und weil viel öf­ter über Her­zens­­bü­cher ge­­spro­­chen wer­den soll­te, ha­be ich mir vor­­ge­no­mmen, je­den Mo­nat zum 20. ei­nes mei­ner Her­zens­­bü­cher vor­­zu­­stellen. Dabei seid ihr herz­lich ein­­ge­­la­den mit­zu­ma­chen.

Herzensbücher im Überblick:

  • Wir stellen unsere Herzensbücher zum 20. eines jeden Monats vor. Egal ob auf einem Blog, Instagram oder Twitter.
  • Schreibe frei darüber, wieso dieses Buch ein Herzensbuch ist.
  • Beitrag mit maximal 500 Wörter. Dieses Format soll kurz und knackig sein.
  • Verlinkt Sabrina und mich in euren Beiträgen und erklärt das Format kurz.
  • Habt Spaß und verteilt die Liebe der Herzensbücher in der Welt.

die kleine hexe lisbeth

Lisbeth, die kleine Hexe

Die kleine Hexe, Lisbeth ist ein Buch, das ich auf Zeilenwanderer bisher mit kaum einem Wort bedacht habe – ich glaube, ich habe es höchstens einmal in einem Monats- oder Jahresrückblick erwähnt. Dabei bin ich durchweg begeistert von diesem Buch. Es wird also Zeit, der Geschichte ein bisschen mehr Beachtung zu schenken – als Herzensbuch.

Inhaltlich ist Die kleine Hexe, Lisbeth schnell zusammengefasst. Es geht um Lisbeth, die auf dem Dachboden ihrer Oma ein mysteriöses Buch findet. In diesem stehen Familiengeheimnisse, von denen Lisbeth nicht sicher ist, ob sie ihnen Glauben schenken soll oder nicht. Denn ein Geheimnis soll sein, dass Lisbeths Oma eine Hexe war. Und Großmutter Olga soll nicht die einzige

Besonders gefallen hat mir die Kürze des Buches. Man hat es schnell durch – ich habe kaum eine halbe Stunde für die Lektüre benötigt. Von der Länge und dem Format her könnte man denken, es sei ein Kinderbuch. Doch soweit würde ich nicht gehen. Dafür ist die Erzählung zu traurig und teilweise auch zu düster. Ich würde sagen, es ist ein Märchen für Erwachsene, das einen kindlichen Ton hat. Hmm, irgendwie schwierig zu beschreiben. Ich würde es jedenfalls keinem fünfjährigen Kind in die Hand drücken.

Und das obwohl Die kleine Hexe, Lisbeth ein absoluter Hingucker ist und man viel auf den Bildern entdecken kann. Und hach, die Bilder. Auch ein Grund, weshalb das Buch ein Herzensbuch geworden ist, denn ich habe nur wenige Bücher, die so schön sind wie dieses. Benjamin Lacombe zeigt sein Können wiedermal und wenn ich gerade so drüber schreibe, bin ich fast etwas traurig, dass ich nur so wenige Bücher mit seinen Werken habe. Das muss ich bald mal ändern.

Hier gibt’s mehr Herzensbücher: Artmonalisa, Readeatlive, Kateastrophy, Buchundgewitter, Zeilentänzerin, Traumrealistin

Janika Zeilenwanderer Signatur

5 comments
21 likes
Letzter Post: Kendare Blake – Der schwarze Thron: Die KriegerinNächster Post: Kelly Oram – Cinder & Ella II

Related posts

Comments

  • Kate

    November 1, 2019 at 10:00
    Antworten

    Hallöchen, ich liebe Benjamin Lacombe und seine Zeichnungen! Ich wollte mir längst alle Bücher von ihm zugelegt haben. "Lisbeth" klingt auf jeden Fall ziemlich toll und mysteriös. Das wird dann wohl mein erstes Buch von ihm :) Danke fürs Verlinken! Liebste Grüße, Kate

    • Janika
      to Kate

      November 3, 2019 at 17:13
      Antworten

      Liebe Kate, ja, die Zeichnungen von ihm sind wirklich traumhaft! Ich möchte auch gerne noch mehr Bücher von ihm haben :) Alles Liebe. Janika

  • Zeilentänzerin

    Oktober 20, 2019 at 19:28
    Antworten

    Mein Gedanke war auch sofort "das passt zur Jahreszeit"! Eine sehr schöne Rezension zu einem besonderen Buch!

  • […] Janika von Zeilenwanderer: Lisbeth, die kleine Hexe […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über mich
Janika Mielke Portrait

Hallo und herzlich willkommen auf Zeilenwanderer. Ich bin Janika und schreibe hier über Literatur und mehr. Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken! Mehr über mich

Aktuelle Lektüre


Melissa Mai – Superluminar

Blog abonnieren

Ihr wollt mir via WordPress Reader folgen? Nichts leichter als das! Einfach Zeilenwanderer in das Suchfeld eingeben und abonnieren.

Oder ihr klickt auf diesen Link Zeilenwanderer, um direkt zu abonnieren (Eine Weiterleitung erfolgt nur, wenn ihr über WordPress angemeldet seid).

Aktuelle Beiträge

That’s why literature is so fascinating. It’s always up for interpretation, and could be a hundred different things to a hundred different people. It’s never the same thing twice.

— Sara Raasch
Beliebte Beiträge
Archiv
Gut zu wissen

Rezensionsexemplare erhalte ich im Austausch gegen eine Rezension. Meine Meinung bleibt dabei jedoch immer ehrlich und unverfälscht.

Mit einem Klick auf die auf Zeilenwanderer verwendeten Links (wie bspw. Instagram) werden Daten an die Server der entsprechenden Seiten gesendet und verlassen damit diese Seite.

Weitere Informationen zu diesem Thema findet ihr hier und hier