• Warum du (nicht) lesen solltest

    Der Writing Friday ist ein Projekt, das von der lieben Read Books and Fall in Love ins Leben gerufen wurde. Dabei gibt es für jeden Freitag im Monat ein Thema, zu dem man etwas schreiben darf. Wahr, ausgedacht, lang, kurz, Gedicht oder nicht — das kann sich jeder selbst überlegen; Hauptsache man schreibt. Bei so einem Projekt schließe ich mich gerne an und schaue, was dabei herauskommt. Bitte erwartet hier aber keine hohe Form von Literatur. Dieser Text ist zu dem Thema »Erstelle eine Pro und Contra Liste »Wieso man mit Lesen beginnen sollte« für jemanden, der nicht gerne liest« ent­standen.

    Read more
    0 comments
    9 likes
  • Eine Schnapsidee

    Der Writing Friday ist ein Projekt, das von der lieben Read Books and Fall in Love ins Leben gerufen wurde. Dabei gibt es für jeden Freitag im Monat ein Thema, zu dem man etwas schreiben darf. Wahr, ausgedacht, lang, kurz, Gedicht oder nicht — das kann sich jeder selbst überlegen; Hauptsache man schreibt. Bei so einem Projekt schließe ich mich gerne an und schaue, was dabei herauskommt. Bitte erwartet hier aber keine hohe Form von Literatur. Dieser Text ist zu dem Thema »Schreibe über die Gefühle deines Blogs« ent­standen.

    Read more
    14 comments
    12 likes
  • In einer Höhle in den Bergen ...

    Der Writing Friday ist ein Projekt, das von der lieben Read Books and Fall in Love ins Leben gerufen wurde. Dabei gibt es für jeden Freitag im Monat ein Thema, zu dem man etwas schreiben darf. Wahr, ausgedacht, lang, kurz, Gedicht oder nicht — das kann sich jeder selbst überlegen; Hauptsache man schreibt. Bei so einem Projekt schließe ich mich gerne an und schaue, was dabei herauskommt. Bitte erwartet hier aber keine hohe Form von Literatur. Dieser Text ist zu dem Thema »Du hast gerade einen Mord begangen und musst die Leiche loswerden. Wie gehst du vor?« entstanden.

    Read more
    8 comments
    8 likes
  • Das Ende

    Der Writing Friday ist ein Projekt, das von der lieben Read Books and Fall in Love ins Leben gerufen wurde. Dabei gibt es für jeden Freitag im Monat ein Thema, zu dem man etwas schreiben darf. Wahr, ausgedacht, lang, kurz, Gedicht oder nicht — das kann sich jeder selbst überlegen; Hauptsache man schreibt. Bei so einem Projekt schließe ich mich gerne an und schaue, was dabei herauskommt. Bitte erwartet hier aber keine hohe Form von Literatur. Dieser Text ist zu dem Thema »Du bist durch die Zeit gereist und im Jahr 2819 gelandet«, berichte davon entstanden.

    Read more
    12 comments
    9 likes
  • Ein kleines bisschen Freude

    Grace und Sam gingen mit ihrem kleinen Hund Cole durch die Straßen der Stadt, in der sie einst wohnten. Alles war gleich, aber irgendwie auch ganz anders. Vor einem Pub sah Grace plötzlich eine alte Freundin. Sie nahm sofort eine geduckte Haltung ein und schlich sich vorsichtig an ihre Freundin, um sie zu überraschen. Die geduckte Haltung sollte ihr eigentlich überhaupt nichts bringen, da sie, Sam und Cole die einzigen Personen auf dem breiten Gehweg waren, aber aus irgendeinem Grund wurde sie von ihrer Freundin nicht bemerkt. Sie schlich also zu ihr, sprang hinter dem Rücken der Freundin hervor und rief aufgeregt »Surprise, ich bin wieder da!«, während sie wild mit den Armen fuchtelte.  Der Writing Friday ist ein Projekt, das von der lieben Read Books and Fall in Love ins Leben gerufen wurde. Dabei gibt es für jeden Freitag im Monat ein Thema, zu dem man etwas schreiben darf. Wahr, ausgedacht, lang, kurz, Gedicht oder nicht — das kann sich jeder selbst überlegen; Hauptsache man schreibt. Bei so einem Projekt schließe ich mich gerne an und schaue, was dabei herauskommt. Bitte erwartet hier aber keine hohe Form von Literatur. Dieser Text ist zu dem Thema »Erzähle von einem Albtraum« entstanden.

    Read more
    11 comments
    11 likes
  • Mein Date mit Theo

    Der Writing Friday ist ein Projekt, das von der lieben Read Books and Fall in Love ins Leben gerufen wurde. Dabei gibt es für jeden Freitag im Monat ein Thema, zu dem man etwas schreiben darf. Wahr, ausgedacht, lang, kurz, Gedicht oder nicht — das kann sich jeder selbst überlegen; Hauptsache man schreibt. Bei so einem Projekt schließe ich mich gerne an und schaue, was dabei herauskommt. Bitte erwartet hier aber keine hohe Form von Literatur. Der heutige Text ist zu dem Thema »Maren verabredet sich am Valentinstag mit einem Unbekannten, erzähle von diesem Date« entstanden.

    Read more
    11 comments
    11 likes
Über mich
Janika Mielke Portrait

Hallo und herzlich willkommen auf Zeilenwanderer. Ich bin Janika und schreibe hier über Literatur und mehr. Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken! Mehr über mich

Aktuelle Lektüre


Morgane Moncomble – Never Too Close

Blog abonnieren

Ihr wollt mir via WordPress Reader folgen? Nichts leichter als das! Einfach Zeilenwanderer in das Suchfeld eingeben und abonnieren.

Oder ihr klickt auf diesen Link Zeilenwanderer, um direkt zu abonnieren (Eine Weiterleitung erfolgt nur, wenn ihr über WordPress angemeldet seid).

Aktuelle Beiträge

That’s why literature is so fascinating. It’s always up for interpretation, and could be a hundred different things to a hundred different people. It’s never the same thing twice.

— Sara Raasch
Instagram
This error message is only visible to WordPress admins

Error: No connected account.

Please go to the Instagram Feed settings page to connect an account.

Beliebte Beiträge
Archiv
Gut zu wissen

Rezensionsexemplare erhalte ich im Austausch gegen eine Rezension. Meine Meinung bleibt dabei jedoch immer ehrlich und unverfälscht.

Mit einem Klick auf die auf Zeilenwanderer verwendeten Links (wie bspw. Instagram) werden Daten an die Server der entsprechenden Seiten gesendet und verlassen damit diese Seite.

Weitere Informationen zu diesem Thema findet ihr hier und hier