Torsten Hülsmann und Oliver Brachat – I love Kräuter & Blumen

Ihr Lieben, im heutigen Gartengrün-Beitrag möchte ich euch ein Kochbuch zeigen, das bestens ins Format passt. Es ist nämlich ein Kochbuch, das sich Kräutern und Blüten verpflichtet. Also zwei Dingen, die man selbst ganz hervorragend anpflanzen und selbst ernten kann. In den letzten Wochen habe ich mich also durch einige leckere Rezepte probiert und nun eine Buchbesprechung zu I love Kräuter & Blüten verfasst. Viel Spaß mit dem Beitrag.

Worum geht’s in I love Kräuter & Blüten?

Sie schmecken so gut, wie sie aussehen: raffinierte Rezepte für Suppen, Salate, Hauptspeisen, Desserts und mehr zeigen, wie man Gerichte mit frischen, aromatischen Kräutern und bunten essbaren Blüten ganz einfach verfeinern kann. Dazu helfen unzählige Tipps zu Anbau und Ernte bei der Planung eines eigenen Kräuter- und Blumengartens – ob im Beet oder in Töpfen auf Terrasse und Balkon. Nicht nur optisch, sondern auch kulinarisch ein absoluter Genuss!

hölker verlag kräuter buch

Meinung

Mit Kräutern und Gewürzen kann man in der Küche herrlich viel machen. Sie sind vielfältig einsetzbar und wie vielfältig tatsächlich, zeigt uns I love Kräuter & Blüten von Oliver Bachat mit Rezepten von Torsten Hülsmann. 

Aufgebaut ist das Kochbuch in mehrere Kapitel: Salate und Dips, Fisch und Fleisch, Gemüse, Desserts. Doch bevor es zu den Leckereien geht, gibt es einen einleitenden Text zu Kräutern und Blüten sowie einen Überblick über sie. Gerade den Überblick finde ich gelungen, weil er nicht nur allgemeine Informationen zu den verschiedenen Kräutern und Blumen gibt, sondern auch auf die passenden Rezepte verweist. Ich habe beispielsweise viel Basilikum auf der Terrasse und kann in der Übersicht nachsehen, welche Rezepte Basilikum beinhalten. Die Idee finde ich klasse, weil es mitunter doch speziellere Kräuter und Blumen gibt, die (vermutlich) nicht jeder parat hat. 

Die Rezepte haben mir alles in allem sehr gut gefallen. Einzig die Fischrezepte waren nichts für mich, da ich keinen Fisch esse. Für mich war hier schade, dass diese Rezepte den größten Anteil der nicht vegetarischen Rezepte ausmachen. Aber ich denke, dass viele Rezepte mit Fleisch, Fisch oder Meeresfrüchten leicht abgeändert werden können. Zum Beispiel das Kokossüppchen, das ursprünglich mit Garnelen zubereitet wird. Was mich hin und wieder etwas stutzig gemacht hat, war, dass die Kräuter und Blumen mitunter eher eine untergeordnete Rolle in den einzelnen Rezepten spielen. Mich persönlich stört dies zwar nicht, jedoch habe ich mich gewundert, weil ich bei dem Titel I love Kräuter & Blüten etwas anderes erwartet habe.

i love kräuter blumen

Die Abwechslung bei den Rezepten hat mir hingegen gut gefallen. Salate und leichte Vorspeisen, Dips, Soßen, Dressings, Nach- und Hauptspeisen. I love Kräuter & Blüten hat eine gute Anzahl unterschiedlicher Rezepte, bei der für jeden etwas dabei sein sollte. Einige Rezepte sind sehr klassisch gehalten, wie beispielsweise Kräuterbutter, der Brotsalat oder das Bärlauchpesto. Es gibt aber auch viele Hingucker wie der Löwenzahnsalat mit Bachsaibling und Kürbis oder ein frittiertes Ei mit Brennnesseln. Hier werde ich mich in den nächsten Monaten definitiv noch öfter durch die Rezepte probieren. 

Wie anfangs bereits betont, sagen mir der Kapitelaufbau und die informativen Texte zu Beginn des Buches sehr zu. Doch auch der Aufbau der Rezepte an sich ist klasse. Ausnahmslos jedes Rezept ist auf einer Doppelseite dargestellt und hat auch ein Bild bekommen. Für mich spielen Bilder eine wichtige Rolle in Kochbüchern und ich habe mich sehr gefreut, dass wirklich jedes Rezept abgelichtet ist.

Ein abwechslungsreiches Kochbuch, das sich Kräutern und Blumen widmet. Auch wenn die verschiedenen Kräuter und Blumen nicht den Hauptbestandteil der Rezepte einnehmen, finde ich die Sammlung sehr gelungen.

Janika Zeilenwanderer Signatur

Eckdaten: Oliver Brachat – I love Kräuter & Blüten – Hölker Verlag – 2020 – 96 Seiten – 20,00 €

Auf der Suche nach mehr guten Kochbüchern? Wie wäre es mit diesem hier?

Neugierig aufs Buch?
Hier könnt ihr das Buch kaufen*, wenn ihr in Deutschland lebt.
Hier könnt ihr das Buch kaufen*, wenn ihr in der Schweiz lebt.

– Herzlichen Dank an den Hölker Verlag für das Zusenden des Rezensionsexemplares. –

0 comments
9 likes
Letzter Post: Sonntagszeilen – Ein sommerlicher GrußNächster Post: Anne Pätzold – When We Dream

Related posts

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über mich
Janika Mielke Portrait

Hallo und herzlich willkommen auf Zeilenwanderer. Ich bin Janika und schreibe hier über Literatur und mehr. Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken! Mehr über mich

Aktuelle Lektüre


Carolin Wahl – Schatten der Ewigkeit

Blog abonnieren

Ihr wollt mir via WordPress Reader folgen? Nichts leichter als das! Einfach Zeilenwanderer in das Suchfeld eingeben und abonnieren.

Oder ihr klickt auf diesen Link Zeilenwanderer, um direkt zu abonnieren (Eine Weiterleitung erfolgt nur, wenn ihr über WordPress angemeldet seid).

Aktuelle Beiträge

That’s why literature is so fascinating. It’s always up for interpretation, and could be a hundred different things to a hundred different people. It’s never the same thing twice.

— Sara Raasch
Beliebte Beiträge
Archiv
Gut zu wissen

Rezensionsexemplare erhalte ich im Austausch gegen eine Rezension. Meine Meinung bleibt dabei jedoch immer ehrlich und unverfälscht.

Mit einem Klick auf die auf Zeilenwanderer verwendeten Links (wie bspw. Instagram) werden Daten an die Server der entsprechenden Seiten gesendet und verlassen damit diese Seite.

Ich benutze freiwillig Affiliate Links, die immer mit einem * markiert sind. Wenn du etwas über diese Links kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich damit nichts. 

Weitere Informationen zu diesem Thema findet ihr hier und hier