Herzensbücher #6:
Lynn Raven – Der Kuss des Kjer

Hallo meine Lieben, es ist wieder Zeit für Herzensbücher. Und wisst ihr was? Wir feiern dieses Mal sogar Halbjähriges! Ist es zu glauben, dass es schon die sechste Runde Herzensbücher ist? Für mich ist das Anlass genug, um euch ein ganz besonderes Buch vorzustellen. Und zwar mein absolutes Lieblingsbuch. Ein Buch, das ich mindestens einmal im Jahr lese und das mich niemals langweilt. 

Sie stehen in jedem Bü­cher­re­gal. Sie lassen die Her­zen hö­her schla­gen, wecken die schöns­ten Erinne­run­gen. Je­der von uns wür­de auf der Stelle ein wei­te­res Mal in ih­ren Sei­ten ver­sin­ken und sie an­de­ren wei­ter­empfeh­len. Wo­von spre­che ich? Ist doch klar: Her­zens­bü­chern! Und weil viel öf­ter über Her­zens­bü­cher ge­spro­chen wer­den soll­te, ha­be ich mir vor­ge­nommen, je­den Mo­nat zum 20. ei­nes mei­ner Her­zens­bü­cher vor­zu­stellen. Dabei seid ihr herz­lich ein­ge­la­den mit­zu­ma­chen.

Herzensbücher im Überblick:

  • Wir stellen unsere Herzensbücher zum 20. eines jeden Monats vor. Egal ob auf einem Blog, Instagram oder Twitter
  • Schreibe frei darüber, wieso dieses Buch ein Herzensbuch ist
  • Beitrag mit maximal 500 Wörter. Dieses Format soll kurz und knackig sein
  • Verlinkt Sabrina und mich in euren Beiträgen und erklärt das Format kurz
  • Habt Spaß und verteilt die Liebe der Herzensbücher in der Welt

der kuss des kjer lynn raven cbt

Lynn Raven – Der Kuss des Kjer

Es gab schon immer viele Bücher, die ich sehr liebte. Bis(s) zum Morgengrauen oder Die Tribute von Panem fand ich früher absolut genial und ich dachte damals lange, dass kein anderes Buch diese Werke übertreffen könnte. Und dann erschien Der Kuss des Kjer 2010 und ich entdeckte ein Buch, das alles hatte, was ich mir immer wünschte. Ein Genre, das ich so noch nicht kannte und das sich zu meinem unangefochtenen Lieblingsgenre entwickelte. In Der Kuss des Kjer treffen der Kjer Mordan und die Heilerin Lijanas aufeinander. Im Auftrag seines Königs bittet er sie, mit sich und seiner Gruppe quer durchs Land zu reisen, um ein zauberkräftiges Elixier an den Hof zu bringen. Lijanas möchte das nicht, worauf Mordan sie entführt und die Reise beginnt. Diese Kurzbeschreibung klingt nun vielleicht etwas stumpf und vorhersehbar, aber das ist sie in keiner Weise.

Es gibt so viele Punkte, die ich an diesem Buch loben kann und ich weiß gar nicht, mit welchen ich beginnen soll. Vielleicht die Liebesgeschichte, denn diese ist eine ganz besondere und ich liebe sie wie keine zweite. Woran das liegt? Weil sie unaufdringlich und zart ist. Es ist keine Liebe, wo sich Figur Eins auf den ersten Blick in Figur Zwei verliebt und sie fortan unzertrennlich sind. Wie im echten Leben entwickelt sich die Liebe nach und nach. Und das auf eine ganz bezaubernde Weise. Man hofft und bangt mit den Figuren. Man wünscht sich so sehr, dass sie irgendwie zueinander finden, doch etwas hält sie immer davon ab. Doch die Liebesgeschichte steht nicht im Vordergrund. Sie ist ein Teil der Geschichte – ein wichtiger noch dazu –, aber eben nur ein Teil des großen Ganzen. Unaufdringlich, zart, authentisch und wunderschön.

Was mich besonders beim ersten Lesen begeisterte, war das Setting der Handlung. Es war auch der Grund, wieso mich Der Kuss des Kjer so überraschte. Bis dahin hatte ich nie eine abenteuerliche und romantische Fantasygeschichte gelesen, in der die Figuren zu neunzig Prozent der Handlung an unterschiedlichen Orten sind. Der Kuss des Kjer ist so abwechslungsreich. Mordan und Lijanas verschlägt es in kleine Dörfer, in große Städte, in Wüsten, in Eishöhlen, in Paläste, in Wälder, ins Kriegsheer. Lynn Raven erschafft unglaublich viele Orte, die man am liebsten selbst bereisen möchte.

Einmal angefangen, möchte ich gar nicht mehr aufhören zu schwärmen. Der Kuss des Kjer überzeugt für mich mit großartigen, gut durchdachten Figuren, einer unglaublich spannenden Handlung, einem fantastischen Schreibstil und viel Ideenreichtum und mit so viel mehr. Ich kann mich an diesem Buch einfach nicht satt lesen und ich wünsche mir, dass es noch viele andere zu lesen bekommen.

Noch mehr Herzensbücher findet ihr diesen Monat bei Josia, Jenny und Ricarda.

Janika Zeilenwanderer Signatur

5 comments
15 likes
Letzter Post: Liebes Bücherregal …Nächster Post: Cathy Bramley – Der Brombeergarten

Related posts

Comments

  • Ümran

    September 13, 2018 at 12:45
    Antworten

    Liebe Janika, von diesem Buch habe ich schon vieles gehört und habe es jetzt endlich mal auf die Wunschliste gepackt. Das klingt wirklich superschön, was du darüber schreibst. Und mit Liebesgeschichten bin ich auch speziell, also wenn es sich erst langsam entwickelt, finde ich das schöner :) LG Ümi

  • evilgenius

    August 23, 2018 at 11:34
    Antworten

    Auch mir gefällt die Aktion sehr, auch wenn ich mit diesem Buch so meine Probleme hatte. Ich habe 'Der Kuss des Kjer' erst vor ein paar Monaten gelesen und war ziemlich enttäuscht davon. Meiner Meinung nach haben sich die ersten 300 Seiten unglaublich gezogen, viele angerissene Dinge wurden nicht vollständig […] Read MoreAuch mir gefällt die Aktion sehr, auch wenn ich mit diesem Buch so meine Probleme hatte. Ich habe 'Der Kuss des Kjer' erst vor ein paar Monaten gelesen und war ziemlich enttäuscht davon. Meiner Meinung nach haben sich die ersten 300 Seiten unglaublich gezogen, viele angerissene Dinge wurden nicht vollständig erklärt, und das Ende war mir viel zu abrupt. Ich hätte es gerne geliebt, aber es ging nicht. Geschmäcker sind wohl tatsächlich zu unterschiedlich ^^ Read Less

    • Janika
      to evilgenius

      August 23, 2018 at 11:55
      Antworten

      Hey, deine Kritik kann ich gut verstehen. In ihr sieht man wirklich, wie unterschiedlich die Geschmäcker sein können. Ich finde den Anfang und den Mittelteil nämlich unglaublich stark. Lijanas' Gedankengänge fand ich wunderbar ausgeschmückt, sodass man sie und ihren Charakter perfekt verstehen kann und ich finde, dass die ersten hundert […] Read MoreHey, deine Kritik kann ich gut verstehen. In ihr sieht man wirklich, wie unterschiedlich die Geschmäcker sein können. Ich finde den Anfang und den Mittelteil nämlich unglaublich stark. Lijanas' Gedankengänge fand ich wunderbar ausgeschmückt, sodass man sie und ihren Charakter perfekt verstehen kann und ich finde, dass die ersten hundert Seiten die perfekte Grundlage für die weitere Geschichte bilden. Das Ende fand ich allerdings auch sehr abrupt, das hat mich aber nicht weiter gestört :) Alles Liebe, Janika Read Less

  • Zeilentänzer

    August 21, 2018 at 16:36
    Antworten

    Eine sehr schöne Aktion und tolle Fotos noch dazu! Ich finde es sehr schön zu erfahren, welche Bücher andere LeserInnen ans Herz gehen! Zeilentänzer

    • Janika
      to Zeilentänzer

      August 21, 2018 at 20:47
      Antworten

      Hey, vielen Dank! Fühle dich herzlich eingeladen nächsten Monat auch mitzumachen :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über mich
Janika Mielke Portrait

Hallo und herzlich willkommen auf Zeilenwanderer. Ich bin Janika und schreibe hier über Literatur und mehr. Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken! Mehr über mich

Aktuelle Lektüre


Naomi Novik – Das kalte Reich des Silbers

Blog abonnieren

Ihr wollt mir via WordPress Reader folgen? Nichts leichter als das! Einfach Zeilenwanderer in das Suchfeld eingeben und abonnieren.

Oder ihr klickt auf diesen Link Zeilenwanderer, um direkt zu abonnieren (Eine Weiterleitung erfolgt nur, wenn ihr über WordPress angemeldet seid).

Aktuelle Beiträge

That’s why literature is so fascinating. It’s always up for interpretation, and could be a hundred different things to a hundred different people. It’s never the same thing twice.

— Sara Raasch
Instagram
Beliebte Beiträge
Archiv
Gut zu wissen

Rezensionsexemplare erhalte ich im Austausch gegen eine Rezension. Meine Meinung bleibt dabei jedoch immer ehrlich und unverfälscht.

Mit einem Klick auf die auf Zeilenwanderer verwendeten Links (wie bspw. Instagram) werden Daten an die Server der entsprechenden Seiten gesendet und verlassen damit diese Seite.

Weitere Informationen zu diesem Thema findet ihr hier und hier