Lilly Lucas – New Dreams

Ihr Lieben, heute möchte ich über eine absolute Wohlfühlreihe von Lilly Lucas sprechen. New Dreams ist die Fortsetzung von New Promises und der dritte Band der Green-Valley-Love-Reihe. Die ersten Bände der Reihe gehören zu meinen liebsten New Adult Büchern. Ob sich New Dreams den beiden Vorgängern anschließt, erfahrt ihr im Beitrag! Viel Spaß beim Lesen!

Worum geht’s in New Dreams?

Nach einem heftigen Streit mit ihrer Mutter bricht Elara fluchtartig zu ihrer Großmutter nach Green Valley auf – und wird mitten in der Nacht in den Rocky Mountains von einem Schneesturm überrascht. Zum Glück ist Noah zur Stelle, der sie mit nach Green Valley nimmt. In der idyllischen Kleinstadt in den Rocky Mountains will Elara sich über ihre Zukunft klar werden und beginnt, an der örtlichen Tankstelle zu jobben. Dort trifft sie Noah wieder, der in der angeschlossenen Autowerkstatt aushilft und davon träumt, als Astronaut zu den Sternen zu reisen. Hin- und hergerissen zwischen seinem Charme und Witz und seiner plötzlichen Unnahbarkeit, weiß Elara nicht, was sie von Noah halten soll – bis sie erfährt, dass seine Ex-Freundin nach einem schweren Autounfall im Koma liegt. Hat ihre Liebe gegen Noahs Schuldgefühle eine Chance?

Er schmunzelte, und auf einmal sahen seine Augen eher grün als braun aus. »Man sieht sich.« »Ja«, murmelte ich und öffnete die Beifahrertür, während in meinem Hinterkopf eine Stimme ganz leise »hoffentlich« flüsterte.

— S. 36

Meinung

New Beginnings und New Promises haben mir besonders wegen der Situationskomik und ihrer Leichtigkeit gefallen. Ich bin ein Fan von schlagfertigen Wortgefechten und bin bei den ersten Bänden der Reihe in diesem Punkt voll auf meine Kosten gekommen. Bei New Dreams verhält sich das leider anders und generell ist der Band für mich bisher der schwächste der Reihe. Allerdings heißt das nicht, dass ich die Geschichte nicht mochte. Sie kommt nur nicht ganz an die anderen zwei ran und ich jammere auf hohem Niveau.

Der Schreibstil von Lilly Lucas ist gewohnt erstklassig. Sobald ich das Buch in den Händen hielt und anfing zu lesen, war ich direkt drin. Die Autorin kriegt mich jedes Mal mit ihrem Schreibstil, der wie ein Sog auf mich wirkt. Ihre Texte lesen sich wahnsinnig flüssig, leicht und oft mit einer Prise Humor. Wobei ich diesen ein wenig vermisst habe, aber das habe ich ja bereits erzählt.

Leser:innen finden sich erneut im verträumten Green Valley vor, was vielleicht mein liebstes Setting ist. Ich liebe dieses traumhafte Städtchen einfach, bin seinem Charme komplett verfallen und finde die Dynamiken im Ort herrlich. All die Anwohner:innen sind so loyal, halten zusammen und begegnen einander meist freundlich und offen. Es ist einfach ein harmonischer Wohlfühlort, den man selbst gerne besuchen würde! Das Lesen macht einfach Spaß!

Figuren

Ich glaube, mein größte Kritik findet sich bei den Protagonisten der Geschichte. Ich kann Elara einfach nicht so sehr ins Herz schließen, wie ich es bei Lena und Izzy kann. Elara stößt neu zur Green-Valley-Truppe hinzu, als sie ihre Großmutter besucht und diesen Besuch noch in die Länge zieht. Dabei trifft sie auf Noah, den sie ansprechend findet und mit dem sie zusammen arbeitet. Leser:innen dürfen hier einer gemütlichen Slow-Burn-Lovestory folgen, bei der sich die Figuren einander langsam nähern und sich mit der Zeit ineinander verlieben. Noah und Elara waren mir beide sympathisch. Ich habe ihre Geschichte gerne verfolgt, aber im Vergleich zu den anderen Pärchen war ich auch ein wenig enttäuscht.

Leider hat mir oft einfach der Funke gefehlt, ein aufregendes Mitfiebern oder ein Schmunzeln, während ich der Geschichte folge. Das ist etwas, was ich bei den ersten Bänden hatte und ich glaube, dementsprechend hatte ich diese Erwartungshaltung auch an New Dreams. Die Beziehung von Elara und Noah liest sich authentisch und natürlich. Es ist eine Geschichte, die im echten Leben passieren könnte, gleichzeitig hat mir aber einfach das gewisse Etwas gefehlt. Ich finde die zwei irgendwie so gewöhnlich und könnte sie euch nicht auf tieferer Charakterebene beschreiben.

Ich mag es kaum schreiben, aber ich finde beide fast etwas langweilig und hätte mir ein paar Eigenarten gewünscht oder irgendetwas, an dem sie wirklich zu knabbern haben. Die Päckchen, die sie tragen, wirken auf mich leider nicht so, als würden sie die Figuren wirklich belasten. Dadurch kam es für mich nicht rüber, als hätten sie überhaupt etwas, dem sie sich stellen müssten. Bis auf das externe Drama …

Dramarama

Was mir leider auch nicht so sehr zusagt, ist das Drama, dem sich Elara und Noah stellen müssen. Im Gegensatz zum Rest der Geschichte hat sich dieses für mich leider überhaupt nicht natürlich gelesen und ist meines Erachtens etwas, das das Buch nicht gebraucht hätte. Es ist einfach Mittel zum Zweck, damit die Figuren es nicht ganz so leicht haben. Was das Ganze für mich unnatürlich wirken lässt? Dass der Konflikt so groß ist. Er ist mächtig, ein gewaltiger Schatten, der sich über die Figuren legt und sie wirklich belasten sollte. Das kam jedoch bei mir überhaupt nicht an. Vor allem, wenn ich an die Auflösung denke. Es ist schon eine verdammt große Nummer und die Lösung ist dann so simpel? Ich weiß auch nicht … Das habe ich beim Lesen einfach nicht so gefühlt.

Aber wie ich bereits zu Beginn sagte: Es ist Jammern auf hohem Niveau. Insgesamt ist New Dreams eine schöne Lektüre, die Leser:innen den Alltag vergessen lässt. Sie ist auch eine absolute Wohlfühllektüre, bei der man entspannen kann. Das ist einfach etwas, wofür die Green-Valley-Love-Reihe für mich steht. Von daher passt New Dreams zum Rest der Reihe und ich freue mich sehr auf New Horizons, das mittlerweile bereits erschienen ist.

Eine Wohlfühllektüre, die Leser:innen zurück nach Green Valley führt. Die Figuren sind mir nicht so sehr ans Herz gewachsen wie gewohnt und auch den Dialogen fehlt es am gewohnten Biss. Dennoch macht die Lektüre Spaß und ich freue mich auf weitere Geschichten aus Green Valley!

Janika Zeilenwanderer Signatur

Eckdaten: Lilly Lucas – New Dreams – Knaur – 2020 – 336 Seiten – 12,99 €

Neugierig aufs Buch?
Hier könnt ihr das Buch kaufen*, wenn ihr in Deutschland lebt.
Hier könnt ihr das Buch kaufen*, wenn ihr in der Schweiz lebt.

2 comments
7 likes
Prev post: Kira Mohn – Wild like a riverNext post: Halsey – I would leave me if I could

Related posts

Comments

  • Kate

    August 17, 2021 at 8:53
    Reply

    Hallöchen, ich finde es total spannend, wie unterschiedlich die einzelnen Bände dieser Reihe wahrgenommen werden. "New Promises" mochte ich leider nicht so, da fand ich "New Dreams" wesentlich besser. Beim Humor muss ich dir aber zustimmen, der war in "New Dreams" wirklich nicht so präsent. Auch bei der fehlenden Tiefe der Charaktere muss […] Read MoreHallöchen, ich finde es total spannend, wie unterschiedlich die einzelnen Bände dieser Reihe wahrgenommen werden. "New Promises" mochte ich leider nicht so, da fand ich "New Dreams" wesentlich besser. Beim Humor muss ich dir aber zustimmen, der war in "New Dreams" wirklich nicht so präsent. Auch bei der fehlenden Tiefe der Charaktere muss ich dir zustimmen. Ich konnte ganz lange nicht benennen, was mir bei "New Dreams" gefehlt hat, weil ich die Eckdaten richtig gut fand. Elaras Hintergrundstory und Noahs Liebe zur Astronomie haben mir wahnsinnig gut gefallen, aber man hat es beim Lesen tatsächlich einfach nicht so sehr gefühlt. Das Dramarama, wie du es so schön nennst. Passt ganz gut, denn den Teil der Story fand ich wirklich auch nicht so gut. Mir hat Noahs Verhalten als Leserin mehr wehgetan als Elara selbst. Ich fands wirklich einfach unmöglich und das hat der Geschichte wirklich so einen kleinen Dämpfer verpasst. Aber wie du sagst: Es ist eine Wohlfühl-Reihe. Und deshalb mochte ich den Band auch wieder sehr. Liebste Grüße, Kate Read Less

    • Janika
      to Kate

      September 6, 2021 at 9:03
      Reply

      Liebe Kate, ja, da sagst du was. Mir hat »New Dreams« bisher am allerbesten gefallen, dann kam »New Promises« und jetzt »New Dreams«. Gerade Noahs Liebe zur Astronomie hätte mich im Detail noch mehr interessiert. Ich hätte gerne so viel mehr erfahren dazu. Auf den nächsten Band freue ich mich […] Read MoreLiebe Kate, ja, da sagst du was. Mir hat »New Dreams« bisher am allerbesten gefallen, dann kam »New Promises« und jetzt »New Dreams«. Gerade Noahs Liebe zur Astronomie hätte mich im Detail noch mehr interessiert. Ich hätte gerne so viel mehr erfahren dazu. Auf den nächsten Band freue ich mich aber trotzdem! Liebe Grüße. Janika Read Less

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über mich
Janika Mielke Portrait

Hallo und herzlich willkommen auf Zeilenwanderer. Ich bin Janika und schreibe hier über Literatur und mehr. Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken! Mehr über mich

Aktuelle Lektüre


Kathryn Purdie – Bone Crier's Moon

Blog abonnieren
Loading

Ihr wollt mir via WordPress Reader folgen? Nichts leichter als das! Einfach Zeilenwanderer in das Suchfeld eingeben und abonnieren.

Oder ihr klickt auf diesen Link Zeilenwanderer, um direkt zu abonnieren (Eine Weiterleitung erfolgt nur, wenn ihr über WordPress angemeldet seid).

Aktuelle Beiträge

That’s why literature is so fascinating. It’s always up for interpretation, and could be a hundred different things to a hundred different people. It’s never the same thing twice.

— Sara Raasch
Beliebte Beiträge
Archiv
Gut zu wissen

Rezensionsexemplare erhalte ich im Austausch gegen eine Rezension. Meine Meinung bleibt dabei jedoch immer ehrlich und unverfälscht.

Mit einem Klick auf die auf Zeilenwanderer verwendeten Links (wie bspw. Instagram) werden Daten an die Server der entsprechenden Seiten gesendet und verlassen damit diese Seite.

Ich benutze freiwillig Affiliate Links, die immer mit einem * markiert sind. Wenn du etwas über diese Links kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich damit nichts. 

Weitere Informationen zu diesem Thema findet ihr hier und hier