Nica Stevens – Verbundene Seelen

Ihr Lieben, kennt ihr diese wundervollen Geschichten, durch die ihr nahezu fliegt? Ihr habt Zeit, um zu lesen, und ihr nutzt sie, um eure Nasen solange in ein einziges Buch zu stecken, bis ihr es beendet habt? So ging es mir mit Verbundene Seelen von Nica Stevens, über das ich heute mit euch sprechen möchte. Viel Spaß mit meiner Rezension.

Worum geht’s in Verbundene Seelen?

Die siebzehnjährige Jenna ist die Tochter eines angesehenen Clanführers und ihr Zuhause ist der Ewige Wald. Als ihr Vater von einer Reise nicht zurückkehrt und ihr Zwillingsbruder Jared sich auf die Suche nach ihm begibt, zerbricht ihre heile Welt. Sie folgt ihm nach Darkona, wo das Volk unter dem Regime eines grausamen Clanführers leidet. Lediglich eine Gruppe geflohener Straftäter leistet Widerstand. Ihr junger Anführer Drystan ist furchtlos und gefährlich, zieht Jenna jedoch auf eine faszinierende Weise in seinen Bann. Um in der Fremde bestehen zu können, schließt sie sich ihm und seinen Gefährten an. Aber kann sie Drystan wirklich vertrauen? Ihn umgibt ein dunkles Geheimnis, das ihr zum Verhängnis werden kann. Und sie ahnt nicht, wie tief sie schon längst mit seinem Schicksal verwoben ist.

Meinung

2014 habe ich ein Buch gelesen, das mich absolut in seinen Bann gezogen hat. Kurz danach erschienen die Fortsetzungen und ich suchtete sie allesamt durch. Die Rede ist von Nica Stevens Trilogie Verwandte Seelen. Jedes einzelne Buch ist für mich eine absolute Wohlfühllektüre und ich habe mich unglaublich gefreut, als ich herausgefunden habe, dass es eine weitere Geschichte geben wird, die im Ewigen Wald spielen wird. Mit Verbundene Seelen erzählt Nica Stevens nicht die Geschichte von Jake und Sam weiter, sondern die ihrer Kinder Jenna und Jared. Nun habe ich den ersten Band gelesen und ihn genauso geliebt wie die ursprüngliche Trilogie.

Ich muss ehrlich zugeben, dass ich vor der Lektüre etwas skeptisch war. Jake und Sam sind nämlich zwei Figuren, die für immer einen Platz in meinem Herzen haben, und ich hatte Angst, dass eine Geschichte ohne sie gar nicht an die Geschichten herankommen, die mit ihnen sind. Wisst ihr, wie ich das meine? So ganz an Verwandte Seelen kommt Verbundene Seelen für mich auch nicht, aber trotzdem kann ich die Geschichte absolut empfehlen.

verbundene seelen nica stevens

Ein Wiedersehen mit alten Freunden

Die Protagonistin des Buches ist Jenna, die die Tochter von Jake und Sam ist. Zu Beginn fand ich es ehrlich gesagt etwas ungewohnt, Jake als Vater zu erleben. Genauso wie ich es seltsam fand, dass Jenna ihn Vater genannt hat. Auch wenn Jake sicherlich ein wundervoller Vater ist, sehe ich ihn nicht als Vater. Ich weiß nicht, ob das nachvollziehbar ist, aber vielleicht kann ich euch meine Gefühle mit einem anderen Vergleich veranschaulichen. 

Erinnert ihr euch an die letzte Szene der Harry Potter Filme? Der, in der Harry, Ron und Hermine als Eltern ihre Kinder in den Hogwarts Express setzen und sich verabschieden? Als Leserin und Zuschauerin bin ich mit Harry und Co aufgewachsen, als sie selbst die Hauptrollen eingenommen haben und in meinem Alter waren. Das ist die Zeit, in der ich sie kennengelernt und mich mit ihnen verbunden gefühlt habe. Geschieht so ein enormer Zeitsprung, sodass sich die Figuren plötzlich selbst in einer ganz anderen Lebensphase befinden, habe ich das Gefühl, etwas verpasst zu haben und es entsteht eine Distanz.

Für mich ist Jake einfach noch ein »junger« Kerl, der sich verliebt und sich einigen Herausforderungen stellen muss. Hach, ich weiß auch nicht. Gleichzeitig fand ich es aber klasse, dass Jake, Sam und auch viele andere liebgewonnene Figuren der Trilogie in Verbundene Seelen eine große oder kleine Rolle einnehmen. Aber gut, genug von Verwandte Seelen, wir wollen hier ja über Verbundene Seelen sprechen.

Spannung von der ersten Seite an

Ein Punkt, der mir bei Verbundene Seelen besonders gut gefallen hat, ist der Einstieg in die Handlung und generell der Verlauf der Geschichte. Ein langatmiger Anfang ist hier nämlich nicht zu finden. Es vergehen keine fünfzig Seiten, auf denen die Welt erklärt wird oder generell wenig passiert. Die Spannung ist von der ersten Seite an da und Nica Stevens bekommt es wunderbar hin, die Welt und Zusammenhänge in der Geschichte zu erklären. So kann man der Geschichte auch folgen, wenn man die vorherigen Bücher, die in dieser Welt spielen, nicht gelesen haben sollte. 

Generell ist die Geschichte flott. Es passiert viel auf den knapp dreihundertdreißig Seiten und doch wirkt nichts deplatziert. Jede Hürde, der sich Jenna und ihre Kameraden stellen müssen, bringt die Handlung voran. Die Geschichte hat mich einfach unglaublich gefesselt, sodass ich mir immer wieder sagte: »Los, nur noch ein Kapitel. Da geht noch was.« Das Resultat? Ich hatte das Buch in zwei Tagen beendet und konnte es einfach nicht weglegen.

verbundene seelen nica stevens

Jenna und Drystan

In Verbundene Seelen begegnen wir mit Jenna und Drystan zwei neuen Protagonisten, die ich beide sehr mochte. Sie waren mir beide von Beginn an sympathisch und ich konnte sie schnell ins Herz schließen. Jedoch muss ich sagen, dass sie für mich nicht an Jake und Sam herankommen. Im Vergleich zu den beiden wirkte gerade Drystan hin und wieder etwas blass und weniger gut greifbar für mich. 

Woran genau das liegt, kann ich euch gar nicht sagen. Vielleicht weil Jenna nicht nur die Protagonistin ist, sondern sie auch die Geschichte aus ihrer Perspektive erzählt. So konnte ich mir einen guten Überblick über ihr Innenleben und ihre Gefühlswelt verschaffen. 

Letztlich hat es mich auch nicht weiter gestört, dass Drystan für mich etwas blasser blieb als die restlichen Figuren, und bin froh, dass Jake und Sam für immer meine Lieblinge der Reihe bleiben. Fakt ist aber, dass ich Jenna und Drystan sehr mochte und sie zwei gelungene Hauptfiguren sind. 

Große Empfehlung

Generell kann ich euch die Geschichten von Nica Stevens, die im Ewigen Wald spielen, einfach sehr ans Herz legen. Sie schafft es hervorragend, dass man in die magische Welt eintaucht und die Geschichte im Nu durchliest. Und das Lesen macht so einen großen Spaß! Ich bin einfach überwältigt und wünschte, es würde mehr Bücher wie dieses geben. 

Eine absolute Herzensempfehlung. Ich liebe die Verwandte Seelen-Trilogie noch einen Ticken mehr als Verbundene Seelen, kann sie euch aber trotzdem ans Herz legen, wenn ihr Lust auf große Gefühle und ein magisches Setting habt.

Janika Zeilenwanderer Signatur

Eckdaten: Nica Stevens – Verbundene Seelen – Drachenmond Verlag – 2017 – 336 Seiten – 14,90 €

Neugierig aufs Buch?
Hier könnt ihr das Buch kaufen*, wenn ihr in Deutschland lebt. Links noch ersetzen
Hier könnt ihr das Buch kaufen*, wenn ihr in der Schweiz lebt.

Summary
1 comments
7 likes
Prev post: »Hiding Hurricanes« ist da!

Related posts

Comments

  • Zeilentänzerin

    September 12, 2020 at 15:48
    Reply

    Hallo Janika, schade so lange nichts mehr von dir gehört zu haben! Man spürt, wie sehr du dieses Buch mochtest und das finde ich immer sehr schön. Liebe Grüße aus Hessen, Zeilentänzerin

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über mich
Janika Mielke Portrait

Hallo und herzlich willkommen auf Zeilenwanderer. Ich bin Janika und schreibe hier über Literatur und mehr. Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken! Mehr über mich

Aktuelle Lektüre


Carolin Wahl – Schatten der Ewigkeit

Blog abonnieren
Loading

Ihr wollt mir via WordPress Reader folgen? Nichts leichter als das! Einfach Zeilenwanderer in das Suchfeld eingeben und abonnieren.

Oder ihr klickt auf diesen Link Zeilenwanderer, um direkt zu abonnieren (Eine Weiterleitung erfolgt nur, wenn ihr über WordPress angemeldet seid).

Aktuelle Beiträge

That’s why literature is so fascinating. It’s always up for interpretation, and could be a hundred different things to a hundred different people. It’s never the same thing twice.

— Sara Raasch
Beliebte Beiträge
Archiv
Gut zu wissen

Rezensionsexemplare erhalte ich im Austausch gegen eine Rezension. Meine Meinung bleibt dabei jedoch immer ehrlich und unverfälscht.

Mit einem Klick auf die auf Zeilenwanderer verwendeten Links (wie bspw. Instagram) werden Daten an die Server der entsprechenden Seiten gesendet und verlassen damit diese Seite.

Ich benutze freiwillig Affiliate Links, die immer mit einem * markiert sind. Wenn du etwas über diese Links kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich damit nichts. 

Weitere Informationen zu diesem Thema findet ihr hier und hier