Sonntagszeilen – Eine gute Lektüre

Ihr Lieben, irgendwie ist schon wieder ganz schön viel Zeit seit meinen letzten Sonntagszeilen vergangen. Darum gibt es sie heute wieder mit einer vollständig neuen Lektüre, die ihr auf dem Blog noch nicht gesehen habt. Das ist doch auch etwas Feines. Viel Spaß also mit dem heutigen Beitrag.

Leseupdate

Die letzten Tage waren lesetechnisch ziemlich gut. Meine Lektüre ist abwechslungsreich und ich habe ziemlich große Leselust. So kam es, dass ich gestern Abend Das Flüstern der Magie von Laura Kneidl beendet habe. Es ist das erste Mal seit einer halben Ewigkeit, dass ich ein Buch innerhalb einer Woche durchgelesen habe. Irgendwie zieht sich das bei mir in letzter Zeit nämlich ganz schön. 

Ganz überzeugen konnte mich Das Flüstern der Magie aber nicht, was hauptsächlich an den Figuren und der oberflächlichen Handlung liegt. Es wird einfach nicht ins Detail gegangen. Die Figuren bleiben blass und durch die fehlenden Erklärungen folgt man den Abenteuern der Protagonisten einfach stumpf, ohne wirklich einen Überblick zu haben. Das fand ich etwas schade. Aber gut, kommen wir zu meiner aktuellen Lektüre.

Katherine Arden – Der Bär und die Nachtigall

der bär und die nachtigall

Das Lamm kam endlich, schmutzig, dürr und so schwarz wie ein toter Baum im Regen.

— S. 19

Mit Der Bär und die Nachtigall habe ich heute Morgen angefangen und das erste Kapitel konnte mich direkt gefangen nehmen. Die Atmosphäre ist absolut einnehmend und so herrlich schaurig-schön. Nach einem Kapitel lässt sich noch nicht viel sagen, aber was mir neben der Atmosphäre besonders gefällt, ist der Schreibstil. Ich habe nach dem ersten Kapitel ein unglaublich gutes Gefühl, dass dieses Buch etwas richtig Feines werden könnte. Und ich freue mich, dass heute Sonntag ist und ich zum Lesen kommen werde.

Stefan Bachmann – Palast der Finsternis

palast der finsternis

Die Kreatur spricht, und dabei  klaffen die Schlitze in ihrem Gesicht weit auf und glänzen wie aufgeschnittene Bäuche von Aalen.

— S. 345

Durch Palast der Finsternis quäle ich mich nun schon einige Zeit. So richtig begeistern tut mich die Lektüre leider überhaupt nicht. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich mir einfach mehr erhofft hatte, denn meine Erwartungen an das Buch waren ziemlich hoch. Nach über dreihundert Seiten bin ich einfach bereit, dieses Buch abzuschließen und hoffe sehr, dass ich die letzten fünfzig Seiten heute noch schaffe. Mein größtes Problem sind weiterhin die Figuren und der Schreibstil. Dieser ist zwar recht anschaulich, aber auch sehr distanziert und seltsam. Ich meine, alleine wenn man sich das Zitat anschaut. Was ist das für ein Vergleich? Aufgeschnittene Bäuche wie Aale? Ich weiß nicht, wie es euch damit geht, aber ich finde das etwas weit hergeholt. Es ist einfach nicht so meins.

Colleen Hoover – Verity

verity colleen hoover

I don’t know why I’m surprised when I set the manuscript back in the drawer. The contents of the drawer rattle as I slam it shut angrily.

— 42 %

Nachdem Verity einige Monate auf meinem eReader schlummerte, habe ich nun mit der Geschichte angefangen. In der Regel mag ich die Romane von Colleen Hoover sehr gerne, aber was ich mit Verity anfangen soll, weiß ich nicht. Es ist spannend, keine Frage. Aber es ist auch ziemlich verstörend und teilweise so widerlich, dass ich mich ganz stark frage, wie man überhaupt an so etwas denken kann. Dass einem solche Ideen einfallen … Aber dann wiederum gibt es genügend andere Autoren, die Thriller und Horror schreiben, dass es wohl einfach nicht unüblich ist. Nur für mich ist es das, weil ich in der Regel einen Bogen um solche Geschichten mache. Knapp die Hälfte der Geschichte liegt hinter mir und ich bin gespannt, wie es weitergeht. Gleichzeitig habe ich aber auch ein wenig Angst.

Neben den drei erwähnten Titeln begleiten mich momentan noch zwei andere Geschichten, die ich testlesen darf. Konkret sagen werde ich zu den Titeln nichts, aber beide gefallen mir sehr gut und ich habe viel Spaß mit der Lektüre. Lesetechnisch läuft es bei mir im Moment also wirklich gut. Ich hoffe, bei euch auch, und wünsche euch einen zauberhaften Sonntag.

Janika Zeilenwanderer Signatur

2 comments
8 likes
Letzter Post: Kristina Scharmacher-Schreiber – Verborgene Welt der WölfeNächster Post: Serienempfehlung: The Outsider

Related posts

Comments

  • Elizzy

    Mai 11, 2020 at 11:28
    Antworten

    Liebste Janika, unglaublich wie viele Bücher du gleichzeitig liest :D ich bewundere das an dir! Ich bin froh, dass nach "Das Flüstern der Magie" dich nun "Der Bär und die Nachtigall" begeistern können! Bin da auch schon auf deine abschliessende Meinung gespannt! Wünsche dir einen wundervollen Wochenstart!

    • Janika
      to Elizzy

      Mai 25, 2020 at 11:24
      Antworten

      Hallo meine Liebe, jaa ich bin auch jedes Mal verblüfft, dass das einigermaßen gut klappt. Etwas verspätet wünsche ich dir auch einen fantastischen Start in die neue Woche :) Alles Liebe. Janika

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über mich
Janika Mielke Portrait

Hallo und herzlich willkommen auf Zeilenwanderer. Ich bin Janika und schreibe hier über Literatur und mehr. Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken! Mehr über mich

Aktuelle Lektüre


Carolin Wahl – Schatten der Ewigkeit

Blog abonnieren

Ihr wollt mir via WordPress Reader folgen? Nichts leichter als das! Einfach Zeilenwanderer in das Suchfeld eingeben und abonnieren.

Oder ihr klickt auf diesen Link Zeilenwanderer, um direkt zu abonnieren (Eine Weiterleitung erfolgt nur, wenn ihr über WordPress angemeldet seid).

Aktuelle Beiträge

That’s why literature is so fascinating. It’s always up for interpretation, and could be a hundred different things to a hundred different people. It’s never the same thing twice.

— Sara Raasch
Beliebte Beiträge
Archiv
Gut zu wissen

Rezensionsexemplare erhalte ich im Austausch gegen eine Rezension. Meine Meinung bleibt dabei jedoch immer ehrlich und unverfälscht.

Mit einem Klick auf die auf Zeilenwanderer verwendeten Links (wie bspw. Instagram) werden Daten an die Server der entsprechenden Seiten gesendet und verlassen damit diese Seite.

Ich benutze freiwillig Affiliate Links, die immer mit einem * markiert sind. Wenn du etwas über diese Links kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich damit nichts. 

Weitere Informationen zu diesem Thema findet ihr hier und hier