Ulrike Motschiunig – Was glitzert im Winterwald, kleiner Fuchs?

Ihr Lieben, ich liebe Tiere, die Natur und den Winter. Ein Buch, das diese drei Themen vereint? Ein Traum! Dazu noch wunderschöne, klassische Illustrationen? Genau mein Buch! So durfte kürzlich Was glitzert im Winterwald, kleiner Fuchs? von Ulrike Motschiunig aus dem G&G Verlag bei mir einziehen. Heute möchte ich es euch kurz vorstellen und wünsche euch viel Spaß mit dem Beitrag.

Worum geht’s in Was glitzert im Winterwald, kleiner Fuchs?

»Wenn es draußen stürmt und schneit, dann beginnt für die Tiere im Wald die stille Zeit!«, meint Mama Fuchs. »Hoffentlich wird es nicht langweilig, wenn plötzlich alle Tiere rasten wollen!«, überlegt der kleine Fuchs. Doch dann hat er eine außergewöhnliche Idee, die die Tiere im Wald staunen lässt. So entdeckt der kleine Fuchs den Zauber der stillen Zeit ganz von selbst!

winterwald gg kleiner fuchs

Meinung

Ich habe eine Entdeckung gemacht. Und zwar eine wunderschöne. Ich habe die Buchreihe »Der kleine Fuchs« von Ulrike Motschiunig entdeckt und ich bin hin und weg. In der Reihe stellt sich der kleine Fuchs vielen Fragen und Abenteuern. Es werden Themen wie Glück, Liebe und Freundschaft angesprochen, und in jedem Buch darf sich der kleine Fuchs neuen Herausforderungen stellen.

In dem ersten Buch, das ich über den kleinen Fuchs gelesen habe, geht es um den Winterwald. Im Winter ist der Wald, in dem der Fuchs mit seiner Mama lebt, nämlich ganz anders als im Sommer. Manche Tiere schlafen tief und fest und wollen nicht gestört werden, andere sind besonders aufgeweckt. Doch auch der Wald und die Natur haben sich verändert. Dies alles erkundet der kleine Fuchs in dieser schön geschriebenen Geschichte gemeinsam mit dem Leser. 

der kleine fuchs gg

Passend zu jedem kleinen Abenteuer gibt es Illustrationen, die das Geschriebene abrunden. Und diese gefallen mir sehr. Sie passen stets zum Text und haben immer andere Stimmungen: manche sind witzig, andere süß und wieder andere sind einfach nur schön. Wie zum Beispiel das Bild zu einem Zitat, das ihr ein paar Absätze weiter unten findet. Auf dem Bild sieht der Betrachter den kleinen Fuchs, wie er einsam auf einem beschneiten Hügel sitzt, auf den Wald blickt und dabei die untergehende Sonne beobachtet. Generell ist die Gestaltung einfach ein Traum.

Aber auch der Text alleine ist wunderschön. Was glitzert im Winterwald, kleiner Fuchs? ist nicht einfach nur eine eindimensionale Kindergeschichte, sondern so viel mehr. Die Geschichte ist mal stürmisch und verspielt, aber auch ruhig und verträumt. Wie zum Beispiel beim folgenden Zitat, zu dem ich euch eben die Illustration beschrieben habe:

Flugs läuft er den verschneiten Hügel hinauf und schaut von oben glückselig in die Ferne. »Manchmal ist die stille Zeit auch rosarot!«

— Ulrike Motschiunig

Ich mein, ist das nicht schön? Ich hatte so viel Freude mit dem kleinen Fuchs, dass ich mit Sicherheit auch noch die anderen Bücher der Reihe lesen werde. Das Gesamtpaket passt einfach. Was glitzert im Winterwald, kleiner Fuchs? ist unglaublich stimmig und wird dadurch zu einer Geschichte, die perfekt zur kalten Jahreszeit passt.

Ein kleines Highlight für mich ist übrigens, dass in den Texten bestimmte Schlagwörter besonders groß und fett gedruckt sind. Dies macht nämlich nicht nur optisch etwas her, sondern fasst auch die winterliche Atmosphäre des Buches zusammen – und trägt zum eben erwähnten Gesamtpaket mit bei. »Frischer Schnee«, »Brrr!«, »Wintersonne« sind einige der fett gedruckten Wörter und ich finde, allein wenn man die Begriffe liest, ist man direkt beim kleinen Fuchs im Wald. Ich kann dieses Bilderbuch wärmstens empfehlen.

Was glitzert im Winterwald, kleiner Fuchs? ist ein zuckersüßes Bilderbuch, in dem Leser den kleinen Fuchs durch den verschneiten Wald begleiten. Eine kuschelige Geschichte, die mit niedlichen Illustrationen überzeugt und einen warm ums Herz werden lässt.

Janika Zeilenwanderer Signatur

Eckdaten: Ulrike Motschiunig – Was glitzert im Winterwald, kleiner Fuchs – G&G – 2019 – 32 Seiten – 14,95 €

– Herzlichen Dank an den G&G Verlag für das Zusenden eines Leseexemplars. –

0 comments
10 likes
Prev post: George Saunders – Fuchs 8Next post: Christin Geweke – Das Märchen Backbuch

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über mich
Janika Mielke Portrait

Hallo und herzlich willkommen auf Zeilenwanderer. Ich bin Janika und schreibe hier über Literatur und mehr. Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken! Mehr über mich

Aktuelle Lektüre


Carolin Wahl – Schatten der Ewigkeit

Blog abonnieren
Loading

Ihr wollt mir via WordPress Reader folgen? Nichts leichter als das! Einfach Zeilenwanderer in das Suchfeld eingeben und abonnieren.

Oder ihr klickt auf diesen Link Zeilenwanderer, um direkt zu abonnieren (Eine Weiterleitung erfolgt nur, wenn ihr über WordPress angemeldet seid).

Aktuelle Beiträge

That’s why literature is so fascinating. It’s always up for interpretation, and could be a hundred different things to a hundred different people. It’s never the same thing twice.

— Sara Raasch
Beliebte Beiträge
Archiv
Gut zu wissen

Rezensionsexemplare erhalte ich im Austausch gegen eine Rezension. Meine Meinung bleibt dabei jedoch immer ehrlich und unverfälscht.

Mit einem Klick auf die auf Zeilenwanderer verwendeten Links (wie bspw. Instagram) werden Daten an die Server der entsprechenden Seiten gesendet und verlassen damit diese Seite.

Ich benutze freiwillig Affiliate Links, die immer mit einem * markiert sind. Wenn du etwas über diese Links kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich damit nichts. 

Weitere Informationen zu diesem Thema findet ihr hier und hier