Arwen Elys Dayton – Stronger, Faster, and More Beautiful

Ihr Lieben, momentan kann ich sagen, dass mein bis­heri­ges Lese­jahr 2019 mehr als gut läuft. Ich lese ein gutes Buch nach dem nächsten und stelle sie euch nach und nach auf Zei­len­wande­rer vor. Auch heute ist es so­weit, und ich möchte mit euch über Stronger, Faster, and More Beauti­ful reden. Es ist ein Science-Fiction Buch, das im De­zem­ber 2018 er­schien und mit sechs Kurz­ge­schich­ten ver­schie­de­ner Län­gen über­zeugt. Die Ge­schich­ten spielen in unter­schied­li­chen Zei­ten der Zukunft, und es ist jedem Leser selbst über­lassen, ob der je­wei­lige Text als Uto­pie oder Dys­to­pie zu be­trach­ten ist. Viel Spaß mit dem Beitrag!

Kurzbeschreibung

In diesem Buch gibt es sechs Kurz­ge­schich­ten, die alle auf­einan­der auf­bau­en und in unter­schied­li­chen Jahren in der Zu­kunft spielen. Die erste Ge­schich­te spielt eini­ge Jahre nach unserer jetzi­gen Zeit, die zweite Ge­schich­te wie­derum ein paar Jahr­zehn­te später und die dritte Ge­schich­te wieder eini­ge Jahre spä­ter. Man be­kommt als Leser die Ent­wick­lung der Medi­zin und Tech­no­lo­gie in der Zu­kunft mit und wäh­rend man zu Beginn der Lek­tü­re denkt, dass es posi­ti­ve Ent­wick­lun­gen gibt, merkt man schnell, dass Fort­schritt nicht immer gut sein muss.

Was I a perversion of nature to be shunned, or was I in the category of the meek and thus worthy of protection and sympathy? What if I was both?

— S 68

Meinung

Stronger, Faster and More Beauti­ful ist ein be­sonde­res Werk. Jede Ge­schich­te in dem Buch baut auf die vor­heri­ge auf, so­dass man die Ent­wick­lun­gen und den Fort­schritt der Medi­zin und Tech­nolo­gie mit­be­kommt. Man be­gibt sich mit jedem Ka­pi­tel wei­ter in die Zu­kunft. Kon­kre­te Jah­res­zah­len gibt es nicht zu jeder Ge­schich­te, aber es gibt zu Be­ginn eini­ger Ge­schich­ten Zi­ta­te mit Jahres­zah­len, so­dass man in etwa weiß, in wel­chem Zeit­al­ter man sich be­fin­det. Bei den letz­ten drei Ge­schich­ten, die auch die längsten des Buches sind, je­doch nicht mehr. Ehr­lich ge­sagt weiß ich auch nicht, wie ich die­se Ge­schich­ten zeit­lich ver­or­ten soll, denn die Dinge, die in ihnen ge­schil­dert werden, sind wirk­lich scho­ckie­rend. Den Auf­bau an sich finde ich aber ab­so­lut ge­nial und habe ich so auch noch in kei­nem ande­ren Werk ge­lesen.

arwen elys dayton stronger faster and more beautiful

Gemeinsamkeiten der Texte

Theoretisch ge­sehen kann man jede Ge­schich­te unab­hän­gig von den ande­ren lesen, da der Fort­schritt in je­dem Text ver­ständ­lich er­läu­tert werden. Die Ge­schich­ten werden jedes Mal län­ger und geben immer mehr de­taillier­te Ein­bli­cke in das fu­turis­ti­sche Leben auf der Erde. Sie unter­schei­den sich also stark. Und dennoch gibt es immer wieder Schnitt­stellen, die die Kurz­ge­schich­ten mit­einan­der ver­bin­den. Ein Punkt, der mir beim Lesen be­son­ders ins Auge ge­sto­chen ist, ist Reli­gion. Reli­gion wird in je­dem Kapi­tel auf die ein oder andere Art thema­ti­siert, und es ist un­fass­bar spannend zu ver­fol­gen, wie sich Reli­gion im Laufe der Zeit wandelt. Gerade in den ersten Ge­schich­ten werden be­stimmte Dinge stark hin­ter­fragt, nicht in Ordnung be­fun­den und es gibt sogar Pro­teste.

»Something ugly is happening to our world«, he said. »If God gave us minds, should we not embrace the fruits of those minds? Surely it is a mercy, and a beautiful calling, to minister to the injured and the ill?«

— S. 65

Die Geschichten ähneln sich mit­un­ter auch im Er­zähl­stil, aller­dings nicht immer. Die ersten vier Ge­schich­ten werden aus der ersten Per­son Singu­lar er­zählt, die letz­ten zwei aus der dritten Per­son Singu­lar. Ich habe da auch das Ge­fühl, dass dies aus einem be­stimm­ten Grund passiert. Wäh­rend man die zeit­liche Dis­tanz zwi­schen den ersten vier Geschichten auf re­la­tiv nah bei­einan­der schätzen kann, ge­schieht zwischen den letz­ten bei­den ein enor­mer Sprung – zu­mindest empfin­de ich es so. Sie lesen sich auf eine ganz andere Art und füh­len sich ferner an. Vielleicht liegt das auch da­ran, dass in den letz­ten Ge­schich­ten weni­ger Be­zug auf die ersten vier ge­nommen wird.

Das ist je­doch auch etwas, das mir sehr ge­fallen hat: Es gibt wie­der­kehren­de Ele­mente, zum Bei­spiel Fi­gu­ren, in den Kurz­ge­schich­ten! Doch vielleicht nicht so, wie ihr jetzt denkt. Es gibt kei­nen Cha­rak­ter wie bei­spiels­wei­se Draco Mal­foy, der in allen Harry Potter Bü­chern eine Rolle spielt, mit ande­ren Cha­rak­te­ren spricht und den Fi­gu­ren tat­säch­lich be­geg­net. In Stronger, Faster, and More Beauti­ful ges­chieht es auf sub­tile­re Art. In einer Ge­schich­te tritt eine Figur bei­spiels­weise durch ein di­rek­tes Ge­spräch an den Leser heran, im nächsten be­kommt sie einen Auf­tritt im Ra­dio, das zu­fällig an­ge­schal­tet wird, und im da­rauffol­gen­den be­geg­nen wir den Nach­fah­ren die­ser einen Fi­gur. Ich finde es genial.

stronger faster and more beautiful

Zum Erzählstil

Jede Kurz­ge­schich­te aus dem Buch hat auf mich eine ande­re Wir­kung. Ich hatte be­reits an­ge­spro­chen, dass die ersten Ge­schich­ten aus der ersten Per­son Sin­gu­lar und die letzten bei­den aus der dritten Per­son Sin­gu­lar ver­fasst sind. Durch den Er­zähl­stil der ersten Per­son Sin­gu­lar sind die Er­zähl­fi­gu­ren den Lesern na­tür­lich sehr nah, doch Ar­wen Elys Dayton hat eine ganz be­sonde­re Art des Er­zählens – um­gangs­sprach­lich, jung und nah am Leser. Stronger, Faster, and More Beauti­ful liest sich, als würde sich der Er­zähler di­rekt mit dir unter­halten und aus seinem Leben er­zählen.

My given eyes.
Envy my siege.
Anagrams again. Am I explaining too much? I never know how much I should explain about puzzles. To me they are breath and blood. (Metaphor.) To others I have noticed they are less important.

— S. 108

Das Buch ist weiter­hin leicht und flüssig ver­fasst, was ich be­son­ders an­ge­nehm finde, da man sich als Leser da­durch schnell in den unter­schied­li­chen Zeiten zu­recht­findet. Die medi­zini­schen Fort­schritte werden leicht ver­ständ­lich er­klärt, so­dass man den einzel­nen Ge­schich­ten an­ge­nehm fol­gen kann.

Mir hat der Schreib­stil wirk­lich gut ge­fallen, be­son­ders in den ersten vier Ge­schich­ten, da ich mich den Fi­gu­ren sehr nahe ge­fühlt habe. Ich wusste genau, wie sie sich füh­len, was sie be­las­tet, was sie den­ken. Dabei ist jede Figur ganz und gar unter­schied­lich und hat indi­vidu­elle Er­fah­run­gen ge­macht. Eine Person könnte man als ganz und gar mensch­lich be­zeich­nen. Eine ande­re ist nicht mehr ganz so wie sie auf die Welt ge­kommen ist. Und wie­derum eine andere Per­son ist ganz anders auf die Welt ge­kommen, als man es als »nor­mal« be­zeich­nen würde. Und mit die­sen Worten kommen wir zu dem inte­ressan­tes­ten Punkt der Er­zählung …

arwen elys dayton stronger faster and more beautiful

Was dieses Buch mit dem Leser macht …

Das ist wohl der schwierigste Teil die­ser Be­spre­chung, denn wie soll ich in Worte fassen, was Stronger, Faster, and More Beauti­ful mit mir ge­macht hat? Eine Ge­schich­te ließ mich trau­rig zurück. Traurig nicht in dem Sinne, dass es ein un­schö­nes Ende ge­wesen ist. Traurig, weil die Kurz­ge­schich­te schon nach weni­gen Seiten vorü­ber war. Ich wollte ein­fach mehr wissen. Die Fi­gu­ren schloss ich schnell ins Herz und ich wollte un­be­dingt wissen, was nun mit ihnen passiert. Was ge­nau mit ihnen passiert ist! Ich hatte noch so viele Fragen!

Eine andere Kurz­ge­schich­te ließ mich die ge­samte Band­breite an Emo­tio­nen fühlen: Ekel, Un­ge­rechtig­keit, Ge­rechtig­keit, Scham, Wut, Humor. Aber auch Ver­ge­bung und To­leranz sind wich­tige Themen in der Ge­schich­te ge­wesen. Es war rund­um ein ab­solu­ter Lese­ge­nuss und unter­schei­det sich ins­beson­dere in der Thema­tik der Ge­schich­te. Der Fort­schritt spielt auch in dieser Ge­schich­te eine große Rolle, aber vor allem führt sie die Zwi­schen­mensch­lich­keit vor Augen und wie ge­mein Jugend­liche einan­der be­handeln können.

arwen elys dayton stronger faster and more beautiful

Doch nicht nur Jugend­liche be­handeln einan­der ge­mein. Je nach­dem wie der Leser die Ge­schich­te ein­ordnet, findet man in Stronger, Faster, and More Beauti­ful Grau­sam­kei­ten inner­halb von Fami­lien und die Aus­beu­tung einzel­ner Menschen ande­rer Nati­onali­tä­ten vor. Manche Ge­schich­ten zeigen den un­glaub­li­chen Egois­mus von Men­schen und was sie be­reit sind zu tun, wenn es um das eige­ne Wohl geht. Ich habe mich oft ge­fragt, wer über das Le­ben ande­rer Men­schen und Lebe­we­sen bestimmen darf …

Jede Ge­schichte ist un­glaub­lich krea­tiv, punktet mit über­aus inte­ressan­ten Cha­rak­te­ren, die Leser immer wieder überra­schen, und lässt sie atem­los zu­rück. Es ist wirk­lich so: Nach jeder Kurz­ge­schich­te dachte ich mir, dass sie das Po­ten­zial zu einer Ver­fil­mung hat. Eine Ver­fil­mung, in der man mehr er­fährt, und in der man das Er­leb­nis erneut durch ein ande­res Me­dium be­trach­ten und der Krea­tivi­tät der Auto­rin noch mehr Tief­gang ver­lei­hen kann. Es ist eine Freude! Und es regt zum Nachdenken an. Nach je­der Kurz­ge­schich­te habe ich mir folgende wichtige Frage ge­stellt: Wie sehr können Fort­schritt und Ethik im Ein­klang sein?

Eine Sammlung an faszinierenden und erschreckenden Kurzgeschichten, die Leser zum Nachdenken anregen. Jede Geschichte spielt mit dem Leser, schockiert und lässt ihn sprachlos zurück. Absolut grandios und eine klare Empfehlung für Fans der Serie Black Mirror.

Janika Zeilenwanderer Signatur

Eckdaten: Arwen Elys Dayton – Stronger, Faster, and More Beautiful – Delacorte Press – 2018 – 384 Seiten – 9,49 €

28 comments
30 likes
Letzter Post: Sonntagszeilen:
Von Dystopien und Eismagie
Nächster Post: Januar Wrap Up

Related posts

Comments

  • Mein April 2019 | Kateastrophy

    April 30, 2019 at 7:03
    Antworten

    […] Anschließend zog „stronger, faster, and more beautiful“ bei mir ein, das Janika auf ihrem Blog empfohlen hat. Mein Quartalskauf bei der Büchergilde Gutenberg war „Underground […]

  • […] auf der Stelle losziehen würde, um mir genau dieses Buch zu kaufen. Das war auch der Fall bei Janikas Rezension zu ‘Stronger, Faster and More Beautiful’, einem Science-Fiction-Buch, das aus verschiedenen Kurzgeschichten besteht, die alle in der Zukunft […]

  • […] der Rezension zu Stronger, Faster and More Beautiful: Was für ein unfassbar schöner Blog! Hier schaue ich ab jetzt ganz oft […]

  • Tiefseezeilen

    Februar 2, 2019 at 19:24
    Antworten

    Liebe Janika, das klingt wirklich interessant. Und ich mag die Rezension, sie hat nicht zu viel verraten und du hast es so auf den Punkt gebracht, dass ich wirklich Lust habe es zu lesen. Ich mag auch solche Geschichten, die etwas anders daher kommen, wie jetzt dieses hier mit den […] Read MoreLiebe Janika, das klingt wirklich interessant. Und ich mag die Rezension, sie hat nicht zu viel verraten und du hast es so auf den Punkt gebracht, dass ich wirklich Lust habe es zu lesen. Ich mag auch solche Geschichten, die etwas anders daher kommen, wie jetzt dieses hier mit den unterschiedlichen Erzählungen. Viele liebe Grüße Ani Read Less

    • Janika
      to Tiefseezeilen

      Februar 4, 2019 at 17:17
      Antworten

      Liebe Ani, danke, so soll es sein! Ja, das gefällt mir auch unglaublich gut, und ich hoffe, dass ich in Zukunft noch öfter Geschichten dieser Art lesen werde. Sie sind etwas ganz besonderes und heben sich echt von der Masse ab. Alles Liebe, Janika

  • Isabel

    Februar 2, 2019 at 17:28
    Antworten

    Liebe Janika, das Buch hört sich sehr interessant an, obwohl es nicht das Genre ist, in dem ich sonst lese. Hatte es aber bereits auf Insta schon gesehen. Finde Deine Besprechnung sehr gelungen, vor allem die Art des Erzählens ist interessant. Kommt auf meine Wunschliste. Liebe Grüsse Isabel

    • Janika
      to Isabel

      Februar 4, 2019 at 17:16
      Antworten

      Liebe Isabel, so ging es mir auch. Es war einfach etwas ganz anderes und für mich untypisches. Vielleicht hat es mir auch aus diesem Grunde gut gefallen. Weil es etwas ganz Neues und Frisches für mich war. Alles Liebe und herzlichen Dank für deine lieben Worte, Janika

  • Vera

    Februar 2, 2019 at 17:12
    Antworten

    Liebe Janika, danke für die Rezension. Das Buch hatte ich überhaupt nicht auf dem Schirm, es klingt aber wirklich sehr interessant. Es kommt auf jeden Fall auf meine want-to-read-Liste! Liebe Grüße Vera #litnetzwerk

    • Janika
      to Vera

      Februar 4, 2019 at 17:15
      Antworten

      Liebe Vera, gerne, gerne. Es freut mich, dass ich dich somit auf das Buch aufmerksam machen konnte! Alles Liebe, Janika

  • Kate

    Februar 2, 2019 at 15:11
    Antworten

    Hallöchen, zu allererst: Ich finde einen Blog unfassbar schön und bin gerade auch total beeindruckt von den Bildern, die du für deine Beiträge machst. So stelle ich mir das für meinen Blog auch vor, kriege das aber noch nicht so wirklich hin :D Jedenfalls bleibe ich als Leserin :) Das Buch macht […] Read MoreHallöchen, zu allererst: Ich finde einen Blog unfassbar schön und bin gerade auch total beeindruckt von den Bildern, die du für deine Beiträge machst. So stelle ich mir das für meinen Blog auch vor, kriege das aber noch nicht so wirklich hin :D Jedenfalls bleibe ich als Leserin :) Das Buch macht auf den ersten Blick ja schon unglaublich viel her. Aber was du dazu erzählst, klingt sogar noch besser. Ich bin eigentlich gar nicht so der Science Fiction-Fan, aber du hast es durchaus geschafft, mich neugierig darauf zu machen :) Liebste Grüße, Kate #litnetzwerk Read Less

    • Janika
      to Kate

      Februar 4, 2019 at 17:10
      Antworten

      Liebe Kate, herzlichen Dank für deine lieben Worte. Es freut mich immer so sehr, wenn Zeilenwanderer anderen gefällt :) Bei den Bildern steckt ehrlich gesagt auch eine Menge Arbeit hinter und ich bin bei mir selbst sehr anspruchsvoll und perfektionistisch. Da wünschte ich mir manchmal, dass es anders wäre, denn […] Read MoreLiebe Kate, herzlichen Dank für deine lieben Worte. Es freut mich immer so sehr, wenn Zeilenwanderer anderen gefällt :) Bei den Bildern steckt ehrlich gesagt auch eine Menge Arbeit hinter und ich bin bei mir selbst sehr anspruchsvoll und perfektionistisch. Da wünschte ich mir manchmal, dass es anders wäre, denn für die Fotos zu einer einzigen Rezension bin ich tatsächlich mehrere Stunden dran – gerade später bei der Nachbearbeitung. Es freut mich auch sehr, dass ich dich neugierig machen konnte. Das Buch ist äußerlich als auch innerlich der absolute Wahnsinn und du darfst dir – auch wenn es Science Fiction ist – nicht einen klassischen Science Fiction Roman vorstellen. Für mich spielt Science Fiction meistens im Weltall und das ist hier nicht der Fall. Manchmal sind die Geschichten erschreckend aktuell und spielen mit dem Leser. Alles Liebe, Janika Read Less

  • Karin

    Februar 2, 2019 at 14:21
    Antworten

    Das Buch sehe ich bei dir tatsächlich zum ersten Mal, aber es hört sich wahnsinnig spannend und gut an! Zukunftsvisionen finde ich generell immer interessant, daher landet es mal auf meinem Merkzettel. :) Liebe Grüße Karin #litnetzwerk

    • Janika
      to Karin

      Februar 4, 2019 at 17:01
      Antworten

      Liebe Karin, das freut mich zu hören. Ich finde es immer schön, wenn man auf Blogs auch Bücher vorgestellt bekommt, die man nicht schon überall sonst gesehen hat und dass es dir so mit einem meiner Beiträge geht, macht mich umso glücklicher :) Auf dem Merkzettel steht das Buch gut. […] Read MoreLiebe Karin, das freut mich zu hören. Ich finde es immer schön, wenn man auf Blogs auch Bücher vorgestellt bekommt, die man nicht schon überall sonst gesehen hat und dass es dir so mit einem meiner Beiträge geht, macht mich umso glücklicher :) Auf dem Merkzettel steht das Buch gut. Noch besser dann eines Tages in deinem Regal! =) Alles Liebe, Janika Read Less

  • Elena

    Februar 1, 2019 at 20:20
    Antworten

    Die Autorin scheint in ihrem Buch ein spannendes Konzept verfolgt zu haben. Deine Rezension hat mich jedenfalls neugierig gemacht und ich habe das Buch jetzt mal auf die Wunschliste gepackt :)

    • Janika
      to Elena

      Februar 4, 2019 at 16:54
      Antworten

      Liebe Elena, ja, da stimme ich dir absolut zu. Jede Geschichte ist anders als die übrigen, sodass es nie langweilig wird. Alles Liebe, Janika

  • Sarah von Books on Fire

    Februar 1, 2019 at 20:18
    Antworten

    Hallöchen, das Buch war letzten Monat auch im internationalen Bloggernewsletter von Penguin Random House und ich hatte überlegt, ob ich es lesen soll, mich allerdings auch Zeitmangel dann doch dagegen entschieden. Vielleicht hätte ich es doch tun sollen, denn es klingt sehr interessant und zum Nachdenken anregend. Liebe Grüße Sarah von Books on […] Read MoreHallöchen, das Buch war letzten Monat auch im internationalen Bloggernewsletter von Penguin Random House und ich hatte überlegt, ob ich es lesen soll, mich allerdings auch Zeitmangel dann doch dagegen entschieden. Vielleicht hätte ich es doch tun sollen, denn es klingt sehr interessant und zum Nachdenken anregend. Liebe Grüße Sarah von Books on Fire #litnetzwerk Read Less

    • Janika
      to Sarah von Books on Fire

      Februar 4, 2019 at 16:54
      Antworten

      Liebe Sarah, ach, stark! Das wusste ich gar nicht :) Vielleicht kommst du jetzt ja doch noch dazu. Ich fand es wirklich absolut gelungen. Alles Liebe, Janika

  • Josia Jourdan

    Februar 1, 2019 at 13:51
    Antworten

    Liebe Janika Ach in solchen Momenten wünsche ich mir erstens mehr Zeit zum Lesen und die Möglichkeit unendlich Bücher auf meinen SuB zu stapeln und diese dann auch irgendwann zu lesen. Denn das Buch klingt halt echt richtig spannend... Finde besonders das spannend, was du zu Beginn geschrieben hast. " jedem […] Read MoreLiebe Janika Ach in solchen Momenten wünsche ich mir erstens mehr Zeit zum Lesen und die Möglichkeit unendlich Bücher auf meinen SuB zu stapeln und diese dann auch irgendwann zu lesen. Denn das Buch klingt halt echt richtig spannend... Finde besonders das spannend, was du zu Beginn geschrieben hast. " jedem Leser selbst über­lassen, ob der je­wei­lige Text als Uto­pie oder Dys­to­pie zu be­trach­ten ist". Aber leider leider kann ich nicht noch mehr Bücher auf meinen SuB tun, denn dieses Jahr soll echt besser werden!!! Aber deine Rezension macht schon sehr viel Lust... Ganz liebe Grüsse, Josia #Litnetzwerk Read Less

    • Janika
      to Josia Jourdan

      Februar 4, 2019 at 16:45
      Antworten

      Lieber Josia, ich verstehe dich da sehr gut und kann dich nur bestätigen: Das Buch klingt nicht nur spannend, es ist es auch. Und zwar enorm! Weißt du... Vielleicht landet es ja gar nicht auf deinem Sub, wenn du es dir kaufst und es sofort liest! Hahaha :D :D Alles […] Read MoreLieber Josia, ich verstehe dich da sehr gut und kann dich nur bestätigen: Das Buch klingt nicht nur spannend, es ist es auch. Und zwar enorm! Weißt du... Vielleicht landet es ja gar nicht auf deinem Sub, wenn du es dir kaufst und es sofort liest! Hahaha :D :D Alles Liebe, Janika Read Less

  • Sina

    Februar 1, 2019 at 10:59
    Antworten

    Ich bin immer etwas skeptisch, wenn es ein Buch eine Kurzgeschichtensammlung enthält, obwohl ich Kurzgeschichten eigentlich sehr gerne nach. Ich weiß noch nicht einmal, wo diese Aversion herkommt .... Aber "Stronger, faster and more beautiful" hört sich super spannend an und wandert auf jeden Fall auf meine Wunschliste. :)

    • Janika
      to Sina

      Februar 4, 2019 at 16:38
      Antworten

      Liebe Sina, ja, ich bin auch immer etwas vorsichtig mit Kurzgeschichten, da mich längere Texte einfach mehr ansprechen. Allerdings hat es bei diesem Buch sehr gut funktioniert. Manche Texte sind sehr kurz, manche gehen aber auch über hundert Seiten und die Länge der jeweiligen Texte hat nochmal eine ganz besondere […] Read MoreLiebe Sina, ja, ich bin auch immer etwas vorsichtig mit Kurzgeschichten, da mich längere Texte einfach mehr ansprechen. Allerdings hat es bei diesem Buch sehr gut funktioniert. Manche Texte sind sehr kurz, manche gehen aber auch über hundert Seiten und die Länge der jeweiligen Texte hat nochmal eine ganz besondere Wirkung auf den Leser :) Alles Liebe, Janika Read Less

  • […] Das Buch setzt sich aus sechs Kurzgeschichten zusammen, die allesamt in der Zukunft spielen und voneinander unabhängig gelesen werden können. Jede Geschichte behandelt ein anderes Thema, das den Leser zum Nachdenken anregt. Stronger, Faster, and More Beautiful zeigt teils utopische, teils dystopische Szenarien unserer möglichen Zukunft, hinterfragt Moral und […] Read More[…] Das Buch setzt sich aus sechs Kurzgeschichten zusammen, die allesamt in der Zukunft spielen und voneinander unabhängig gelesen werden können. Jede Geschichte behandelt ein anderes Thema, das den Leser zum Nachdenken anregt. Stronger, Faster, and More Beautiful zeigt teils utopische, teils dystopische Szenarien unserer möglichen Zukunft, hinterfragt Moral und Ethik und schockiert … Es schockiert wirklich. Neben Die Krone der Dunkelheit ist dieses Buch mein Highlight des Monats und eine absolute Empfehlung für Fans der Serie Black Mirror. Hier geht’s zur Rezension. […] Read Less

  • Marie

    Januar 29, 2019 at 15:35
    Antworten

    Liebe Janika, eigentlich dachte ich auch immer, kein Fan von Science Fiction zu sein und dann hatte mich im Sommer die Serie „Black Mirror“ völlig in ihren Bann gezogen. Nach deiner Rezension, kann ich definitiv einige Parallelen erkennen und „Stronger, Faster and More Beautiful“ ist soeben auf meiner Wunschliste gelandet. Ich […] Read MoreLiebe Janika, eigentlich dachte ich auch immer, kein Fan von Science Fiction zu sein und dann hatte mich im Sommer die Serie „Black Mirror“ völlig in ihren Bann gezogen. Nach deiner Rezension, kann ich definitiv einige Parallelen erkennen und „Stronger, Faster and More Beautiful“ ist soeben auf meiner Wunschliste gelandet. Ich bin gespannt! Liebe Grüße Marie Read Less

    • Janika
      to Marie

      Januar 29, 2019 at 15:45
      Antworten

      Liebe Marie, so ging es mir auch lange Zeit. Serien und Filme mochte ich schon immer gerne, wenn sie etwas mit Science Fiction zu tun hatten. Vor ein paar Jahren habe ich »The Diabolic« gelesen, was mir super gefallen hat – letztes Jahr konnte mich dann auch »Illuminae« überzeugen ... Dennoch […] Read MoreLiebe Marie, so ging es mir auch lange Zeit. Serien und Filme mochte ich schon immer gerne, wenn sie etwas mit Science Fiction zu tun hatten. Vor ein paar Jahren habe ich »The Diabolic« gelesen, was mir super gefallen hat – letztes Jahr konnte mich dann auch »Illuminae« überzeugen ... Dennoch war ich immer noch fester Überzeugung, dass ich Science Fiction nicht mag. Nun habe ich das wohl endgültig hinter mir gelassen. »Stronger, Faster, and More Beautiful« ist besonders interessant, weil die meisten Figuren einem so unter die Haut gehen, dass man oft nicht das Gefühl hat, dass das Buch weit in der Zukunft spielt oder das Setting zu anders ist. Es ist wirklich empfehlenswert :) Alles Liebe, Janika Read Less

  • Felicitas

    Januar 29, 2019 at 13:02
    Antworten

    Liebe Janika, jetzt hast du mich wirklich neugierig gemacht. Eigentlich mag ich Sciene Fiction nicht so gerne. Aber so wie du das beschreibst, klingt das Buch so gut, dass ich wohl doch nochmal einen Versuch wagen sollte :-) Viele Grüße Felicitas

    • Janika
      to Felicitas

      Januar 29, 2019 at 15:43
      Antworten

      Liebe Felicitas, das freut mich sehr, so ging es mir auch. Ich war nie großer Science Fiction Fan – wobei ich Filme und Serie immer sehr mochte, wenn sie im Weltall oder so spielten – und das habe ich mir selbst eingeredet. Ich dachte einfach, ich mag es nicht ... […] Read MoreLiebe Felicitas, das freut mich sehr, so ging es mir auch. Ich war nie großer Science Fiction Fan – wobei ich Filme und Serie immer sehr mochte, wenn sie im Weltall oder so spielten – und das habe ich mir selbst eingeredet. Ich dachte einfach, ich mag es nicht ... Dabei habe ich noch kein schlechtes Science Fiction Buch gelesen. The Diabolic und Illuminae spielen ja auch in der Zukunft und sind sehr empfehlenswert :) Bei Stronger, Faster, and More Beautiful ist es auch nochmal interessant, da die meisten Geschichten auf der Erde spielen und man nicht das Gefühl hat, dass es irgendwie zu abgespaced ist, sage ich mal! Alles Liebe, Janika Read Less

  • Ida

    Januar 29, 2019 at 12:22
    Antworten

    Wow, liebe Janika - das klingt nach einer Wucht von einem Buch! Deine Rezension ist perfekt - sie sagt einem so viel, ohne zu viel von der Geschichte an sich zu verraten. Das Buch landet auf jeden Fall ohne Verzögerung auf meiner Wunschliste - danke für diesen tollen Buchtipp! ;) […] Read MoreWow, liebe Janika - das klingt nach einer Wucht von einem Buch! Deine Rezension ist perfekt - sie sagt einem so viel, ohne zu viel von der Geschichte an sich zu verraten. Das Buch landet auf jeden Fall ohne Verzögerung auf meiner Wunschliste - danke für diesen tollen Buchtipp! ;) Liebste Grüße, Ida Read Less

    • Janika
      to Ida

      Januar 29, 2019 at 15:41
      Antworten

      Liebe Ida, oooh, du schmeichelst mir! Vielen herzlichen Dank :) Ich habe mich auch sehr bemüht, nicht zu sehr auf den Inhalt einzugehen und nichts vorweg zu nehmen, da jede Geschichte überrascht. Es ist wirklich empfehlenswert =) Alles Liebe, Janika

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über mich
Janika Mielke Portrait

Hallo und herzlich willkommen auf Zeilenwanderer. Ich bin Janika und schreibe hier über Literatur und mehr. Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken! Mehr über mich

Aktuelle Lektüre


Naomi Novik – Das kalte Reich des Silbers

Blog abonnieren

Ihr wollt mir via WordPress Reader folgen? Nichts leichter als das! Einfach Zeilenwanderer in das Suchfeld eingeben und abonnieren.

Oder ihr klickt auf diesen Link Zeilenwanderer, um direkt zu abonnieren (Eine Weiterleitung erfolgt nur, wenn ihr über WordPress angemeldet seid).

Aktuelle Beiträge

That’s why literature is so fascinating. It’s always up for interpretation, and could be a hundred different things to a hundred different people. It’s never the same thing twice.

— Sara Raasch
Instagram
Beliebte Beiträge
Archiv
Gut zu wissen

Rezensionsexemplare erhalte ich im Austausch gegen eine Rezension. Meine Meinung bleibt dabei jedoch immer ehrlich und unverfälscht.

Mit einem Klick auf die auf Zeilenwanderer verwendeten Links (wie bspw. Instagram) werden Daten an die Server der entsprechenden Seiten gesendet und verlassen damit diese Seite.

Weitere Informationen zu diesem Thema findet ihr hier und hier