Kira Licht – Gold & Schatten

Ihr Lieben, es gibt ja diese Bücher, die vom Cover her schon ein absoluter Hingucker sind und euch dazu verleiten, das Buch nur wegen des Covers alleine zu kaufen. Doch dann kommen auch noch positive Stimmen auf, regelrechte Lobeshymnen. Oft komme ich dann an einen Punkt – und ja, ich weiß, wie unlogisch es klingt –, an dem ich sage, dass ich das Buch dann lieber doch nicht lesen möchte. Immerhin lesen es ja alle! Irgendwann werde ich aber meistens doch schwach und hin und wieder stimme ich dem Hype zu. So war es auch bei dem Buch, das ich euch heute vorstellen möchte. Viel Spaß mit der Buchbesprechung zu Kira Lichts Gold & Schatten.

Kurzbeschreibung

Livia ist 16 Jahre alt und gerade nach Paris gezogen. Schnell merkt sie jedoch, dass irgendetwas nicht mit ihr stimmt: Sie kann mit Pflanzen sprechen! Dann begegnet sie auch noch Maél, in den sie sich Hals über Kopf verliebt. Er nimmt sie mit in eine düstere Welt, die sich im Untergrund von Paris befindet und langsam kommen immer mehr Geheimnisse an die Oberfläche, die Livias Welt auf den Kopf stellen. 

»Wir müssen da durch.« Er deutete mit dem Kopf auf einen schmalen Gang, vor dem ein gelbes Betreten-verboten-Schild an einer Kette baumelte.
Ich sah erschrocken zu ihm hoch. »Aber das ist nicht erlaubt.« Warum flüsterte ich automatisch?
Maél beugte sich nah zu meinem linken Ohr. »Ich weiß«, flüsterte er zurück.

— S. 31

Meinung

Die Geschichte weckte ziemlich schnell mein Interesse, als herauskam, dass Livia mit Pflanzen sprechen kann. Ein kleiner Löwenzahn an einer Pariser Kreuzung bittet sie um Wasser. Er ist so durstig, dass sie ihm etwas gibt. Irgendwie finde ich die Idee total putzig. Ich würde vermutlich mit einem riesigen Wasservorrat bewaffnet durch die Stadt und jedem durstigen Pflänzchen etwas geben. Hinzu kommt direkt ein zweiter Aspekt, der mir gefällt: Die Geschichte spielt in Paris. Seitdem ich Anfang Juli dort Urlaub gemacht habe, bin ich hin und weg von der Stadt, den Menschen und der Atmosphäre.

Schnell nimmt die Handlung an Fahrt auf und ich habe genossen, in welche Richtung sie sich entwickelt. Livia lernt Maél kennen und mit ihm die griechische Götterwelt. Die Götter befinden sich zufällig in Paris und Livia ist auf einmal mittendrin. Dass sie mit Pflanzen sprechen kann, soll nämlich nicht die einzige Fähigkeit bleiben, die sie im Laufe der Geschichte für sich entdeckt.

gold schatten kira licht

Livia + Maél

Ich gebe zu, als ich erfahren habe, dass Livia sechzehn Jahre alt ist, war ich mir unsicher, ob ich viel Freude mit der Geschichte haben würde. Oft habe ich in letzter Zeit bemerkt, dass mir Handlungen mit so jungen Figuren nicht mehr zusagen. Der Altersunterschied umfasst mehr als zehn Jahre und ich merke, wie unterschiedlich die Charaktere und ich denken.

Bei Gold & Schatten war das jedoch nicht der Fall. Livia hat zwar schon einige pubertäre Anwandlungen, aber alles in allem empfand ich sie als sehr reif für ihr Alter. Ich konnte ihr Handeln die meiste Zeit über gut nachvollziehen und finde auch ihr Wesen angenehm. Sie ist ein Charakter, über den ich gerne lese und den ich persönlich als rundum gelungen empfinde.

gold schatten kira licht

Mit Maél verhält es sich ähnlich. Er ist in der Geschichte mein absoluter Liebling, was vor allem an seiner komischen Art liegt. Maél ist so witzig und noch dazu ziemlich charmant – das ist eine gute Kombination, um mich bei der Stange zu halten.

Zusammen ergeben sie ein amüsantes Duo, das prächtig harmoniert und mir viele Lacher beschert hat. Wirklich wahr – ich musste bei Gold & Schatten regelmäßig laut lachen, weil Kira Licht so lustige Dialoge niedergeschrieben hat. Denn genau wie Maél ist Livia nicht gerade auf den Mund gefallen. Ich habe die Gespräche der beiden unglaublich genossen.

Er lehnte sich zur Seite und sah unter den Tisch.
»Bist du bewaffnet?«
»He.« Ich presste die Oberschenkel unter meinem Rock zusammen und begab mich ebenfalls halb unter den Tisch.
»Geht’s noch, du Spanner?«

— S. 189

Fantastisch und unterhaltsam

Doch Gold & Schatten bietet nicht nur beste Unterhaltung, wenn Livia Zeit mit Maél verbringt. Generell gelingt es Kira Licht, den Leser auf jeder Seite an die Geschichte zu fesseln. Dies dank charismatischen Figuren, einem erstklassigem Schreibstil und interessanten Handlungsstränge, die für allerlei Überraschungen sorgen.

Kira Licht hat sich da echt einiges überlegt, was mich aus den Puschen gehauen hat. Besonders ein Charakter, habe ich absolut ins Herz geschlossen, obwohl ich ihn am Anfang überhaupt nicht mochte und auch nicht wusste, wo das mit ihm hinführen sollte. Doch nur wenige Seiten später hat er einen Satz gesagt, der bei mir ein ganz großes Jööööh auslöste und sofort hatte er sich einen Platz in meinem Herz gesichert. Solche Dinge kriegen mich. Ich habe einfach überhaupt nicht damit gerechnet und würde ich Bücher schreiben, würde ich mit Sicherheit nicht auf so eine Kehrtwende kommen. Umso größer ist also meine Begeisterung.

gold schatten kira licht

Was natürlich ein Dreh- und Angelpunkt der Geschichte ist: die griechische Götterwelt in Paris. Livia und Maél erleben einige Abenteuer, die besonders fesselnd waren, weil die zwei dabei so vielen verschiedenen Personen und Göttern begegnen, die man nur schwer einschätzen kann. Die Götterwelt ist etwas speziell. Jedes Wort wird auf die Goldwaage gelegt. Jeder kleine Gefallen kann eine Schuld einfordern. Man muss sehr vorsichtig sein und zu erahnen, was das jeweilige Gegenüber im Schilde führt, ob man der Person vertrauen kann und wie sie überhaupt tickt, macht Gold & Schatten zu einem absoluten Pageturner.

Mir fällt es irgendwie schwer, diese Buchbesprechung noch tiefer gehen zu lassen. Denn das ist es eigentlich: Ich mochte die Figuren und ihren Witz, ich mochte die Idee, das Setting, die Handlung und den Schreibstil. Ich hatte ein wunderbares Leseerlebnis. Bekommt Gold & Schatten die volle Punktzahl und ist es ein Lesehighlight? Für mich persönlich nicht. Das liegt daran, dass ich beim Lesen zwar voll und ganz bei der Geschichte war, sie aber sofort aus dem Gedächtnis verlor, sobald ich das Buch zuklappte.

Mir blieb Gold & Schatten langfristig einfach nicht im Kopf und hat mich emotional nicht so mitgenommen wie manch anderes Buch. Schaue ich mir die anderen Titel im Regal an, gibt es zahlreiche Bücher, die mich mehr begeisterten als Kira Lichts Werk. Das ist aber auch wirklich der einzige Knackpunkt für mich. Ich kann Gold & Schatten mit gutem Gewissen empfehlen und hoffe, dass die Geschichte noch viele weitere Leser begeistern und lachen lassen wird.

Eine unterhaltsame und unglaublich lustige Geschichte. Kira Licht erschafft eine mystische Geschichte in einer traumhaften Kulisse, in der man normalerweise keine griechischen Götter erwarten würde. Die Figuren wuchsen mir schnell ans Herz. Der einzige Knackpunkt: Kurz nachdem die letzte Seite gelesen war, war ich mit den Gedanken bereits ganz woanders.

Janika Zeilenwanderer Signatur

Eckdaten: Kira Licht – Gold & Schatten – ONE – 2019 – 544 Seiten – 17,00 €

– Herzlichen Dank an den ONE Verlag, der mir ein Leseexemplar zur Verfügung stellte. –

9 comments
13 likes
Letzter Post: Herzensbücher #18:
Kristin Cashore – Die Beschenkte
Nächster Post: Sonntagszeilen –
Lesezeit? Fehlanzeige!

Related posts

Comments

  • Tina

    September 5, 2019 at 12:05
    Antworten

    Liebe Janika, das Buch und inzwischen auch der 2. Band stehen auf meiner WuLi. Ich habe das gefühl, ein wenig in die "Göttlich" - Reihe versetzt zu werden, die mir damals gut gefiel, allerdings ist es hier ein hand moderner und europäischer. Wenn du sagst, die Geschichte hat dich gut unterhalten, […] Read MoreLiebe Janika, das Buch und inzwischen auch der 2. Band stehen auf meiner WuLi. Ich habe das gefühl, ein wenig in die "Göttlich" - Reihe versetzt zu werden, die mir damals gut gefiel, allerdings ist es hier ein hand moderner und europäischer. Wenn du sagst, die Geschichte hat dich gut unterhalten, dann wird es mich das bestimmt auch. Liebe Grüße Tina Read Less

    • Janika
      to Tina

      September 11, 2019 at 11:36
      Antworten

      Liebe Tina, ja, an die Göttlich-Reihe habe ich auch schon denken müssen bei der Reihe! Allerdings sind sie ja doch schon sehr unterschiedlich :) Ich kann mir auch gut vorstellen, dass dir das Buch gut gefallen wird! Alles Liebe. Janika

  • […] Bei Gold & Schatten ist es mir schwer ge­fallen, das Buch zu be­wer­ten. Ich hatte eigent­lich nichts daran aus­zu­setzen. Vom Schreib­stil zur Hand­lung bis hin zu den Fi­gu­ren hat mir alles ge­fallen. Wenn ich dann aber einen Blick in meine Re­ga­le ge­wor­fen habe, musste ich fest­stellen, dass mir eini­ge […] Read More[…] Bei Gold & Schatten ist es mir schwer ge­fallen, das Buch zu be­wer­ten. Ich hatte eigent­lich nichts daran aus­zu­setzen. Vom Schreib­stil zur Hand­lung bis hin zu den Fi­gu­ren hat mir alles ge­fallen. Wenn ich dann aber einen Blick in meine Re­ga­le ge­wor­fen habe, musste ich fest­stellen, dass mir eini­ge Bücher doch deut­lich besser ge­fallen ha­ben. Beim wei­te­ren Grübeln ist mir dann auch auf­ge­fallen, dass mir die Ge­schich­te prak­tisch nicht im Kopf ge­blie­ben ist. Ich kann mich zwar gut an den In­halt erinnern, aber ich so­bald das Buch zu war, war ich mit den Ge­dan­ken be­reits ganz wo­anders. Die Re­zen­sion findet ihr übri­gens schon hier auf dem Blog. […] Read Less

  • Drea

    August 26, 2019 at 20:36
    Antworten

    Hey :) wow deine Bilder sind so wunderschön und die Rezension wirklich schön. Ich liebe das Buch und kann es kaum erwarten, Band 2 zu lesen :) Liebe Grüße Andrea

    • Janika
      to Drea

      August 31, 2019 at 9:52
      Antworten

      Hey Andrea, vielen lieben Dank! Ich freue mich auch schon sehr auf den zweiten Band!! Alles Liebe. Janika

  • Zeilentänzerin

    August 26, 2019 at 10:44
    Antworten

    Hey liebe Janika, da ist ja die Rezension zu "Gold und Schatten", leider komme ich erst jetzt dazu, mir deine neuen Beiträge durchzulesen. Zunächst gefallen mir die Bilder wieder unglaublich gut. Sehr hübsch. Das Buch scheint dich insgesamt angesprochen zu haben, was sehr schön ist, nur leider hat die Story […] Read MoreHey liebe Janika, da ist ja die Rezension zu "Gold und Schatten", leider komme ich erst jetzt dazu, mir deine neuen Beiträge durchzulesen. Zunächst gefallen mir die Bilder wieder unglaublich gut. Sehr hübsch. Das Buch scheint dich insgesamt angesprochen zu haben, was sehr schön ist, nur leider hat die Story nicht nachhaltig bei dir gepunktet. Das kenn ich sehr gut! Bücher, die noch nach dem Lesen im Gedächtnis bleiben, machen eine Geschichte für mich auch perfekt. Liebe Grüße aus Wiesbaden, Zeilentänzerin Read Less

    • Janika
      to Zeilentänzerin

      August 31, 2019 at 9:51
      Antworten

      Hey, danke dir, das freut mich zu hören! Ich denke, das ist auch vollkommen in Ordnung so. Es macht »Gold & Schatten« ja auch nicht zu einer schlechten Geschichte. Ich hatte viel Spaß beim Lesen :) Alles Liebe. Janika

  • evilgenius

    August 23, 2019 at 20:59
    Antworten

    Hey ^^ Jetzt wurde dieses Buch, das ich ohnehin auf dem Schirm hatte, schon von zwei meiner Lieblingsblogs empfohlen. Falls ich noch Zweifel hatte, war es das jetzt mit denen. Zwar werde ich es nicht mehr schaffen, Band 1 zu lesen, bevor der zweite erscheint, aber irgendwann ist es schon so […] Read MoreHey ^^ Jetzt wurde dieses Buch, das ich ohnehin auf dem Schirm hatte, schon von zwei meiner Lieblingsblogs empfohlen. Falls ich noch Zweifel hatte, war es das jetzt mit denen. Zwar werde ich es nicht mehr schaffen, Band 1 zu lesen, bevor der zweite erscheint, aber irgendwann ist es schon so weit. Ich finde es übrigens auch gar nicht schlimm, dass ein Buch begeistert, ohne gleich als Highlight deklariert zu werden. Solche Geschichten muss es ja auch geben, sonst wäre jede sehr gute ein Highlight ;) Read Less

    • Janika
      to evilgenius

      August 25, 2019 at 9:12
      Antworten

      Hey, das ist eine super Entscheidung – ich kann dir das Buch auf jeden Fall empfehlen. Mir ist es halt einfach nicht sonderlich im Kopf geblieben, aber das hat man ja eh nicht bei jeder Geschichte. Es ist ja auch eigentlich eine ganz schöne Sache, wenn du mit dem Buch […] Read MoreHey, das ist eine super Entscheidung – ich kann dir das Buch auf jeden Fall empfehlen. Mir ist es halt einfach nicht sonderlich im Kopf geblieben, aber das hat man ja eh nicht bei jeder Geschichte. Es ist ja auch eigentlich eine ganz schöne Sache, wenn du mit dem Buch erst anfängst, wenn die Folgebände erschienen sind. Dann musst du immerhin nicht auf die Fortsetzungen warten. Alles Liebe. Janika Read Less

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über mich
Janika Mielke Portrait

Hallo und herzlich willkommen auf Zeilenwanderer. Ich bin Janika und schreibe hier über Literatur und mehr. Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken! Mehr über mich

Aktuelle Lektüre


Weihnachtszauber

Blog abonnieren

Ihr wollt mir via WordPress Reader folgen? Nichts leichter als das! Einfach Zeilenwanderer in das Suchfeld eingeben und abonnieren.

Oder ihr klickt auf diesen Link Zeilenwanderer, um direkt zu abonnieren (Eine Weiterleitung erfolgt nur, wenn ihr über WordPress angemeldet seid).

Aktuelle Beiträge

That’s why literature is so fascinating. It’s always up for interpretation, and could be a hundred different things to a hundred different people. It’s never the same thing twice.

— Sara Raasch
Beliebte Beiträge
Archiv
Gut zu wissen

Rezensionsexemplare erhalte ich im Austausch gegen eine Rezension. Meine Meinung bleibt dabei jedoch immer ehrlich und unverfälscht.

Mit einem Klick auf die auf Zeilenwanderer verwendeten Links (wie bspw. Instagram) werden Daten an die Server der entsprechenden Seiten gesendet und verlassen damit diese Seite.

Weitere Informationen zu diesem Thema findet ihr hier und hier