Meine Top 5 Lesehighlights 2017

Lässt man in diesen Tagen das Jahr Revue passieren, denkt man mit Sicherheit an die schönen als auch die schlechten Momente, die man in den letzten 365 Tagen erlebt hat. In diesem Sinne möchte ich euch gerne meine fünf Lesehighlights aus 2017 vorstellen. Die Bücher, an die in diesem Jahr kein anderes rangekommen ist! Und schon jetzt beim Schreiben weiß ich: Eine Auswahl zu treffen wird nicht leicht.

Sarah J. Maas – A Court of Wings and Ruin

Wer mich kennt, wundert es nicht, dass dieses Buch auf Platz 1 ist. Und zwar zurecht. Nach einem Jahr Warten erschien endlich der finale Band der Trilogie. Ich habe mir beim Lesen selbst Regeln gegeben, dass ich täglich maximal fünf Kapitel lese, damit das Buch nicht nach wenigen Stunden vorbei ist. Denn ACOWAR hatte alles, was ich mir so sehr erhofft hatte und noch viel mehr. Feyre und Rhysand sind einfach meine absoluten Lieblingscharaktere… Ich glaube wirklich, dass ich keinen anderen Charakter so sehr mag, wie die zwei. A Court of Wings and Ruin bietet viel Action, Intrigen, Abenteuer, Freundschaft und Liebe. Ich habe gelacht, ich habe geweint, ich habe Gänsehaut bekommen. Dieses Buch ist ein brillanter Abschluss, der die Trilogie rund abschließt und ich freue mich wie verrückt auf die Novelle, rund um Feyre, Rhysand & Co, die im Mai 2018 erscheinen wird.

S. J. Kincaid – The Diabolic

The Diabolic kaufte ich mir, da ich von amerikanischen und britischen Instagramprofilen förmlich mit diesem Buch überflutet wurde. Es gab wunderschöne Bilder, Leserunden,… Dieser Roman war ständig im Gespräch und hoch gelobt. Ich fing es, ehrlich gesagt, ohne hohe Erwartungen an, da mich Geschichten, die im Weltall spielen, noch nie komplett vom Hocker reißen konnten. The Diabolic tat es aber doch und ich bin so froh, dass ich mich trotz Vorurteile für das Buch entschieden habe und es nun in meinen Lesehighlights gelandet ist. Dieses Buch ist originell, spannend und ein absoluter Pageturner. Ich verschlang es innerhalb weniger Stunden!

Kendare Blake – Der schwarze Thron (Die Schwestern)

Den ersten Band von Der schwarze Thron war ein absoluter Spontankauf. Ich stöberte in der Buchhandlung meines Vertrauens und wurde durch das schöne Cover angesprochen. Bis dahin hatte der Hype um das Buch noch gar nicht begonnen und mir sagte weder Titel noch Autor was. Kaum hatte ich es angefangen, konnte ich nicht mehr aufhören. Diese Geschichte ist so besonders und anders, zieht Leser direkt in den Bann und lässt sie verstört zurück. Hand auf’s Herz: Der Plot ist schon gewöhnungsbedürftig, aber ich finde gerade durch diese skurrile Handlung wird das Buch das so einzigartig.

Laura Kneidl – Berühre mich. Nicht

Ich bin kein großer Fan von New Adult. Die Charaktere sind mir meist zu oberflächlich und falsch, und das Bild, das durch diese Art von Roman weitergegeben wird, unterstütze ich absolut nicht. Berühre mich. Nicht. musste ich dennoch ausprobieren, weil ich nur gutes über das Buch gehört hatte und schon lange ein großer Fan von Laura Kneidl bin. Und was bin ich dankbar, dass ich mich für dieses Buch entschieden habe. Berühre mich. Nicht. weist wenn überhaupt nur wenige der New Adult Stereotypen auf, die ich so verabscheue, und verzaubert einen mit Luca und Sage vollkommen. Die Seiten fliegen dahin und zerstören Leser schließlich mit einem gemeinen Cliffhanger. (Januar 2018, wo bleibst du mit der Fortsetzung?!)

Sarah J. Maas – Throne of Glass III (Erbin des Feuers)

Ach, was soll ich zu Sarah J. Maas schon sagen. Sie ist einfach meine absolute Lieblingsautorin und Erbin des Feuers ist für mich immer wieder ein Lesespaß wie kaum ein anderes Buch. Gerade wenn man dieses Buch mehrfach liest, fallen einem so viele Hinweise auf, dass man sich immer wieder ins Fäustchen lacht.

So, das waren sie also – Meine Lesehighlights aus dem Jahr 2017. Welche Bücher haben euch dieses Jahr nicht mehr losgelassen?
Ich kann mir übrigens schon vorstellen, wie die Top 3 für 2018 bei mir aussehen. Im nächsten Jahr wird für mich erneut wohl sehr Sarah J. Maas lastig: Es erscheint die Novelle zur ACOTAR-Reihe, der finale Throne of Glass-Band und ich werde endlich Tower of Dawn lesen. Argh. Aber sie schreibt halt auch einfach so gut! Gehört einer ihrer Romane auch zu Deinen Jahreshighlights? Lass es mich wissen!

Janika Zeilenwanderer Signatur

0 comments
7 likes
Letzter Post: Instagram Best Nine 2017Nächster Post: Monatsrückblick Dezember 2017

Related posts

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über mich
Janika Mielke Portrait

Hallo und herzlich willkommen auf Zeilenwanderer. Ich bin Janika und schreibe hier über Literatur und mehr. Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken! Mehr über mich

Aktuelle Lektüre


Melissa Mai – Superluminar

Blog abonnieren

Ihr wollt mir via WordPress Reader folgen? Nichts leichter als das! Einfach Zeilenwanderer in das Suchfeld eingeben und abonnieren.

Oder ihr klickt auf diesen Link Zeilenwanderer, um direkt zu abonnieren (Eine Weiterleitung erfolgt nur, wenn ihr über WordPress angemeldet seid).

Aktuelle Beiträge

That’s why literature is so fascinating. It’s always up for interpretation, and could be a hundred different things to a hundred different people. It’s never the same thing twice.

— Sara Raasch
Beliebte Beiträge
Archiv
Gut zu wissen

Rezensionsexemplare erhalte ich im Austausch gegen eine Rezension. Meine Meinung bleibt dabei jedoch immer ehrlich und unverfälscht.

Mit einem Klick auf die auf Zeilenwanderer verwendeten Links (wie bspw. Instagram) werden Daten an die Server der entsprechenden Seiten gesendet und verlassen damit diese Seite.

Weitere Informationen zu diesem Thema findet ihr hier und hier