April Wrap Up

Hallo, ihr Lieben, es ist mal wieder Zeit für einen Rückblick auf den letzten Lesemonat. Der April war für mich recht durchwachsen. Ich habe mehr gelesen als erwartet und irgendwie bin ich selbst erstaunt, was ich alles geschafft habe, nachdem mir der April so vorkam, als würde ich – privat und blogtechnisch – zu gefühlt gar nichts komme. Aber so kann man sich irren, also lasst uns über die Bücher reden, die ich in den letzten Wochen gelesen habe. Viel Spaß mit dem Beitrag.

GELESEN

Es ist vollbracht!

Ich weiß, dass ich nicht die schnellste Leserin bin. Lesen ist für mich nichts, was ich mal eben zwischendurch mache. Ich setze mich hin, nehme mir die Zeit und Ruhe, die ich brauche, und genieße ein gutes Buch. So brauche ich im Schnitt ein bis zwei Wochen für ein Buch. Manchmal brauche ich länger, manchmal suchte ich ein Buch in zwei Tagen durch. Aber anderthalb Monate habe ich in diesem Jahr noch an keinem Buch geknabbert – bis House of Earth and Blood von Sarah J. Maas kam.

Ich habe euch bereits in meinem letzten Lesemonat erzählt, dass ich nicht ganz warm mit dem Buch geworden bin. Für die ersten fünfhundert Seiten habe ich fast sechs Wochen gebraucht und die letzten dreihundert dann in wenigen Tagen verschlungen. Gemischte Gefühle ist wohl der passende Ausdruck, um meine Eindrücke zu diesem Buch zu beschreiben. Ich bin froh, dass es jetzt gelesen ist, und freue mich gleichzeitig auch auf die Fortsetzung. Wieso ich die Reihe trotz anfänglicher Skepsis und viel Kritik weiterlesen möchte, erfahrt ihr in meiner Rezension.

house of earth and blood

Mein April-Highlight

Richtig überraschen und vor allem überzeugen konnte mich Shadowscent: Die Blume der Finsternis von P. M. Freestone im April. Müsste ich für meine liebsten Bücher im Regal eine Gemeinsamkeit nennen, wäre es die grobe Beschreibung der Handlung: Es ist nämlich immer eine Liebesgeschichte mit fantastischen Elementen, die sich während einer Reise durch fremde Länder entwickelt. Und genau das habe ich auch in Shadowscent gefunden. Das Lesen hat mir so viel Spaß gemacht und ich freue mich schon so sehr auf die Fortsetzung, dass ich euch nur wärmstens empfehlen kann, euch das Buch zuzulegen und die Abenteuer von Rakel und Ash zu lesen. Es lohnt sich so sehr.

die blume der finsternis

April-Highlight die Zweite

Dass Julia Dippel in den letzten Jahren zu einem ziemlich großen Namen in der deutschen Buchszene wurde, kann niemand bestreiten. In den letzten Wochen habe ich zwei Bücher von ihr beendet. Im März habe ich Izara gelesen, im April Cassardim. Und nun kann ich definitiv sagen, dass Julia Dippel zurecht ein großer Name ist. Ich liebe ihre Bücher! Und ich kann mich gar nicht entscheiden, ob ich Cassardim oder Izara lieber mag. Vermulich Cassardim, weil mir die Figuren etwas reifer erscheinen, aber Fakt ist, dass mich beide Bücher gleichermaßen in ihren Bann ziehen und süchtig machen konnten. Die Rezension folgt bald!

cassardim julia dippel planet

Endlich wieder Zeitreisen!

Ich liebe Zeitreiseromane. Wieso lese ich sie so selten? Ich weiß es nicht. Umso glücklicher bin ich aber, dass ich endlich Superluminar von Melissa Mai gelesen habe, denn in der Geschichte reist die Protagonistin auch durch die Zeit und erlebt dabei einige brisante Abenteuer. Ich hatte das Buch bereits 2019 angefangen und mich dann gegen die Geschichte entschieden, weil es mir damals vorkam, als wäre es nicht der richtige Zeitpunkt für das Buch. Und ich hatte so recht! Der April war wunderbar, um über Danika und ihre Abenteuer zu lesen und ich bin schon fleißig am Tippen der Rezension, damit ihr meine Leseeindrücke bald nachlesen könnt.

superluminar melissa mai

Ein Sachbuch für Kinder

Zu guter Letzt habe ich mit Verborgene Welt der Wölfe noch ein Sachbuch für Kinder für euch. Mir persönlich hat das Buch richtig gut gefallen. Vor allem aus dem Grund, dass es ein Sachbuch ist, das kein stumpfes Info-Dumping für Kinder bereithält. Es gibt gut beschriebene Szenen und auch eine kleine Geschichte, der man folgen kann. Außerdem habe ich selbst noch viel über Wölfe gelernt und immer, wenn ich mal nur kurz zehn Minuten Zeit, aber Lust aufs Lesen hatte, genossen. Ich kann es sehr empfehlen.

verborgene welt der wölfe

Insgesamt komme ich im April auf fünf gelesene Bücher, wobei man ehrlicherweise sagen muss, dass ich die Hälfte von House of Earth and Blood bereits im März gelesen habe. Da ich es im April beendet habe, zählt es für mich jedoch mehr zu den Aprilbüchern. Momentan ist meine Lesestimmung sehr gut, was hauptsächlich an meiner aktuellen Lektüre liegt. Ich stecke meine Nase gerade nämlich in Das Flüstern der Magie von Laura Kneidl, was für mich das beste Buch der Autorin seit Verliere mich. Nicht. ist. Wie fiel euer Lesemonat April aus?

Janika Zeilenwanderer Signatur

2 comments
8 likes
Letzter Post: 10 Fragen an Katharina Mittmann und »Campus Love«Nächster Post: Kristina Scharmacher-Schreiber – Verborgene Welt der Wölfe

Related posts

Comments

  • Li Ko

    Mai 6, 2020 at 8:04
    Antworten

    Hey du, ein richtig schöner Lesemonat. Sarah J . Maas hat mich bisjetzt nie enttäuscht deswegen bin ich so gespannt auf das Buch, lese mir gleich noch deine Rezension durch. Julia Dippel ist mir jetzt so oft begegnet, ihr Bücher muss ich mir wohl doch mal anschauen. Hab eine tollen Mai Grüße Lisa

    • Janika
      to Li Ko

      Mai 10, 2020 at 13:52
      Antworten

      Liebe Lisa, vielen Dank! Ja, ich fand ihn auch ziemlich gut. Ja, mich hat zuvor auch noch nie ein Buch der Autorin enttäuscht und ich bin mir sicher, dass ich mit der Fortsetzung mehr anfangen werde als mit dem 1. Band. Und jaa, schau dir die Bücher von Julia Dippel […] Read MoreLiebe Lisa, vielen Dank! Ja, ich fand ihn auch ziemlich gut. Ja, mich hat zuvor auch noch nie ein Buch der Autorin enttäuscht und ich bin mir sicher, dass ich mit der Fortsetzung mehr anfangen werde als mit dem 1. Band. Und jaa, schau dir die Bücher von Julia Dippel auf jeden Fall einmal an! Hab du auch einen zauberhaften Mai :) Read Less

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über mich
Janika Mielke Portrait

Hallo und herzlich willkommen auf Zeilenwanderer. Ich bin Janika und schreibe hier über Literatur und mehr. Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken! Mehr über mich

Aktuelle Lektüre


Katherine Arden – Der Bär und die Nachtigall

Blog abonnieren

Ihr wollt mir via WordPress Reader folgen? Nichts leichter als das! Einfach Zeilenwanderer in das Suchfeld eingeben und abonnieren.

Oder ihr klickt auf diesen Link Zeilenwanderer, um direkt zu abonnieren (Eine Weiterleitung erfolgt nur, wenn ihr über WordPress angemeldet seid).

Aktuelle Beiträge

That’s why literature is so fascinating. It’s always up for interpretation, and could be a hundred different things to a hundred different people. It’s never the same thing twice.

— Sara Raasch
Beliebte Beiträge
Archiv
Gut zu wissen

Rezensionsexemplare erhalte ich im Austausch gegen eine Rezension. Meine Meinung bleibt dabei jedoch immer ehrlich und unverfälscht.

Mit einem Klick auf die auf Zeilenwanderer verwendeten Links (wie bspw. Instagram) werden Daten an die Server der entsprechenden Seiten gesendet und verlassen damit diese Seite.

Ich benutze freiwillig Affiliate Links, die immer mit einem * markiert sind. Wenn du etwas über diese Links kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich damit nichts. 

Weitere Informationen zu diesem Thema findet ihr hier und hier