• Meike Winnemuth – Bin im Garten

    Ihr Lieben, heute geht es für uns in den Garten – zumindest literarisch. Über die Buchbesprechung von der lieben Sabrina bin ich auf Meike Winnemuths Buch »Bin im Garten« aufmerksam geworden und musste das Buch selbstverständlich sofort bei mir einziehen lassen. Immerhin pflanze ich seit einigen Jahren begeistert Gemüse an und probiere mich dieses Jahr zum ersten Mal auch an Gartenprojekten, die kein Gemüse umfassen – zum Beispiel schönen Blumen! Sobald das Buch bei mir eintraf, begann ich die Lektüre und hatte »Bin im Garten« überraschend schnell beendet. Heute teile ich meine Leseeindrücke mit euch. Viel Spaß mit der Buchbesprechung.

    Read more
    2 comments
    6 likes
  • Kelly Oram – Cinder & Ella

    Ihr Lieben, vor eini­ger Zeit er­schien im One Ver­lag ein Buch, das über­all zu se­hen war. Das Co­ver ist schlicht, gleich­zei­tig an­spre­chend, aber irgend­wie wirk­te das Buch auf mich nicht reiz­voll. Der Grund? Alle haben es ge­le­sen, es gab kei­ne kri­ti­schen Stimmen und ich habe mich ein­fach an dem Buch satt­se­hen. Bei­nahe ein Jahr nach dem Re­lease bin ich aber auch neu­gie­rig ge­wor­den und dach­te mir, ich gebe der Ge­schich­te eine Chance – gera­de jetzt, da ich Lie­bes­ge­schich­ten so mag. Viel Spaß al­so mit meiner Buch­be­spre­chung zu »Cinder & Ella« von Kelly Oram.

    Read more
    6 comments
    7 likes
  • Andrew Rannells – Too Much Is Not Enough

    Ihr Lieben, heute stelle ich euch ein Buch vor, von dem ich denke, dass es vielen von euch überhaupt nichts sagt. Es sind nämlich die Memoiren von Andrew Rannells, die er im März unter dem Titel »Too much is not enough« veröffentlichte. Andrew Rannells ist ein amerikanischer Schauspieler und Musicaldarsteller, der ein Buch schrieb, um zu zeigen, dass am Broadway nicht alles so glatt läuft, wie man vielleicht denkt. Schaut man sich seine Biographie ein oder hört, wie Rannells von anderen Menschen vorgestellt wird, liegt der Fokus auf seinen Erfolgen. Das findet er schade, denn für seine Erfolge musste er hart arbeiten. Und nicht nur das – er steckte ordentlich Kritik ein, scheiterte, erhielt Absagen. Kurz: auch Andrew Rannells Weg war alles andere als leicht und das teilt er nun mit den Lesern des Buches.

    Read more
    0 comments
    7 likes
  • Ian McEwan – Maschinen wie ich

    Ian McEwan ist einer jener Autoren, vor denen ich hohen Respekt habe. Ein Autor, der über kontroverse Themen schreibt, Handlungsstränge einbaut, die schockieren, begeistern und traurig machen. Seitdem ich »Abbitte« von ihm gelesen habe, bin ich ein Fan. Nun ist vor einiger Zeit ein neuer Roman von McEwan erschienen, der überraschend schnell ins Deutsche übersetzt wurde. Keine Frage: Ich musste das Buch lesen. Vor allem mit einem so spannenden Thema: Androiden! Nun, einige Wochen später, ist »Maschinen wie ich« beendet und ich habe eine kleine Rezension für euch in petto. Viel Spaß beim Lesen!

    Read more
    7 comments
    12 likes
  • Meagan Spooner – Sherwood

    Ihr Lieben, heute gibt es eine Kurz­be­spre­chung zu einer Ge­schich­te, die ich als Hör­buch ge­hört habe. Aller­dings nicht komplett, son­dern nur zu 72 Pro­zent. Daher auch ledig­lich eine etwas ungewöhnlichere Re­zen­sion zu dem, was ich ge­hört habe. Wie ihr vielleicht wisst, bin ich eine Per­son, die scho­nungs­los Bü­cher abbricht, wenn sie mir nicht ge­fallen – schaut gerne mal hier vor­bei, wenn euch das Thema inte­ressiert. Leider zählt Wenn Donner und Licht sich be­rühren auch zu den Bü­chern, die ich ab­ge­bro­chen habe. Und das nach einem un­glaub­lich viel­ver­spre­chen­den Start. Viel Spaß mit dem Beitrag!

    Read more
    1 comments
    5 likes
  • Patrick Ness –
    And The Ocean Was Our Sky

    Ihr Lieben, heute habe ich eine Buchbesprechung für euch im Gepäck, die sich wohl etwas von meinen übrigen abheben wird. Einen wirklich klassischen Aufbau kann ich zu »And The Ocean Was Our Sky« nämlich nicht geben. Für dieses Buch bietet sich ein ausführlicher Gedankenkrümel an und den lasse ich mir nicht nehmen. In diesem Buch von Patrick Ness geht es nämlich um die Waljagd. Ein furchtbares und sehr blutiges Thema, was in dieser Geschichte deutlich dargestellt wird. Viel Spaß beim Lesen des Beitrags.

    Read more
    8 comments
    8 likes
Über mich
Janika Mielke Portrait

Hallo und herzlich willkommen auf Zeilenwanderer. Ich bin Janika und schreibe hier über Literatur und mehr. Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken! Mehr über mich

Aktuelle Lektüre


Morgane Moncomble – Never Too Close

Blog abonnieren

Ihr wollt mir via WordPress Reader folgen? Nichts leichter als das! Einfach Zeilenwanderer in das Suchfeld eingeben und abonnieren.

Oder ihr klickt auf diesen Link Zeilenwanderer, um direkt zu abonnieren (Eine Weiterleitung erfolgt nur, wenn ihr über WordPress angemeldet seid).

Aktuelle Beiträge

That’s why literature is so fascinating. It’s always up for interpretation, and could be a hundred different things to a hundred different people. It’s never the same thing twice.

— Sara Raasch
Instagram
This error message is only visible to WordPress admins

Error: No connected account.

Please go to the Instagram Feed settings page to connect an account.

Beliebte Beiträge
Archiv
Gut zu wissen

Rezensionsexemplare erhalte ich im Austausch gegen eine Rezension. Meine Meinung bleibt dabei jedoch immer ehrlich und unverfälscht.

Mit einem Klick auf die auf Zeilenwanderer verwendeten Links (wie bspw. Instagram) werden Daten an die Server der entsprechenden Seiten gesendet und verlassen damit diese Seite.

Weitere Informationen zu diesem Thema findet ihr hier und hier