• Emily R. King –
    Die letzte Königin: Das schlafende Feuer

    Ihr Lieben, heute gibt es eine Buchbesprechung zu einem Werk, das Anfang des Jahres beim LYX Verlag erschien und ein einmaliges Setting besitzt. Ich würde das Buch irgendwo zwischen Tausendundeine Nacht und Die Tribute von Panem verorten. Über welche Geschichte spreche ich? Die letzte Königin: Das schlafende Feuer von Emily R. King. Besonders die Mischung aus orientalischem Setting und der Bedrohung von tödlich ausgehenden Spielen hat für mich eine lange Zeit den Reiz der Geschichte ausgemacht. Ob mich das Buch von vorne bis hinten begeistern konnte, erfahrt ihr jetzt. Viel Spaß mit der Buchbesprechung!

    Read more
    2 comments
    5 likes
  • Brittainy C. Cherry – Wenn Donner und Licht sich berühren

    Ihr Lieben, heute gibt es eine Kurz­be­spre­chung zu einer Ge­schich­te, die ich als Hör­buch ge­hört habe. Aller­dings nicht komplett, son­dern nur zu 72 Pro­zent. Daher auch ledig­lich eine etwas ungewöhnlichere Re­zen­sion zu dem, was ich ge­hört habe. Wie ihr vielleicht wisst, bin ich eine Per­son, die scho­nungs­los Bü­cher abbricht, wenn sie mir nicht ge­fallen – schaut gerne mal hier vor­bei, wenn euch das Thema inte­ressiert. Leider zählt Wenn Donner und Licht sich be­rühren auch zu den Bü­chern, die ich ab­ge­bro­chen habe. Und das nach einem un­glaub­lich viel­ver­spre­chen­den Start. Viel Spaß mit dem Beitrag!

    Read more
    3 comments
    4 likes
  • Emma Scott – All In: Tausend Augenblicke

    Ihr Lieben, »All In: Tausend Augenblicke« gehört zu jenen Bücher, die man eine Zeit lang auf sämtlichen Social Media Kanälen im Überfluss gesehen hat. Jeder kannte das Buch, jeder liebte das Buch. Ich weiß nicht, wie ihr zu Hypebüchern steht, aber bei mir ist es meistens so: Entweder ich freue mich auf die Bücher, lese sie sehr schnell und feiere sie mit allen anderen oder aber ich lerne sie erst über den Hype kennen und werde entweder neugierig oder bin genervt. Im letzten Fall lese ich sie dann gar nicht mehr. Bei »All In: Tausend Augenblicke« war es so, dass ich mich auf das Buch gefreut habe und es schon recht früh nach dem Release in meinem Regal hatte und der anschließende Hype mir die Lust auf die Geschichte genommen hat. Ich konnte das Cover einfach nicht mehr sehen und auch die Lobeshymnen gingen mir auf die Nerven. Einige Monate später habe ich das Buch mit der lieben Friederike gelesen und habe nun eine Buchbesprechung zu »All In: Tausend Augenblicke«. Viel Spaß mit dem Beitrag.

    Read more
    0 comments
    7 likes
  • T. M. Frazier – Wild Hearts: Kein Blick zurück

    Ihr Lieben, manchmal gibt es Bücher, auf die freut man sich ganz be­sonders. Man fie­bert dem Re­lease ent­ge­gen, träumt schon vom schö­nen Cover, das das eige­ne Re­gal schmü­cken wird und freut sich auf an­ge­nehme Lese­stun­den. So ging es mir mit »Wild Hearts: Kein Blick zu­rück« von T. M. Frazier. An­gefan­gen hat das Lieb­äugeln mit die­sem Buch vor einer gan­zen Weile, als der LYX Ver­lag das Cover des Buches prä­sen­tiert hat – es ist aber auch wirk­lich ein Schmuck­stück! Ich unter­hielt mich mit einer Freun­din, die das Buch vor­ab lesen durfte und voll­kommen be­geis­tert war, wo­rauf­hin es eini­ge Wo­chen vor dem Re­lease auch bei mir ein­zog. Inner­halb von zwei Tagen war »Wild Hearts: Kein Blick zu­rück« be­endet und ließ mich atem­los zurück. Viel Spaß mit meiner Buch­be­spre­chung zu der Ge­schichte.

    Read more
    4 comments
    9 likes
  • Laura Kneidl – Someone New

    »Someone New ist unglaublich wichtig« – das ist der Satz, der bereits Wochen vor dem Erscheinungstermin von jedem gesagt wurde, der das Buch vorab lesen durfte. Lauras Bücher begleiten mich seit Jahren – seit 2014 genauer gesagt – und ich mag ihre Romane sehr. Zu hören, dass auch ihr neuester Werk vielen gefällt, stimmte mich natürlich freudig. Nun habe ich es gelesen und kann schon vorab so viel sagen: Ja, das Buch ist wichtig. Doch die Wichtigkeit alleine macht »Someone New« nicht zu einem guten Buch. Für mich hat das Gesamtpaket nicht gestimmt.

    Read more
    26 comments
    38 likes
  • Lilly Adams – Nebenan funkeln die Sterne

    Ihr Lieben, vor einiger Zeit habe ich »Kingdom of Ash« von Sarah J. Maas beendet. Es war das Buch, auf das ich mich in diesem Jahr am meisten gefreut habe. Es hat mich in keiner Weise enttäuscht, aber wie es dann so oft nach wirklich guten Büchern ist, bekam ich einen kleinen Book-Hangover: Ich wusste einfach nicht, was ich lesen sollte, denn kaum ein anderes Buch würde mit »Kingdom of Ash« mithalten können. Was musste also her? Ein Genrewechsel! Und was würde sich als Genrewechsel nach epischer Fantasy mehr anbieten als ein Liebesroman? Daher griff ich kurzerhand zu »Nebenan funkeln die Sterne« von Lilly Adams, das ich euch heute vorstellen möchte.

    Read more
    3 comments
    6 likes
Über mich
Janika Mielke Portrait

Hallo und herzlich willkommen auf Zeilenwanderer. Ich bin Janika und schreibe hier über Literatur und mehr. Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken! Mehr über mich

Aktuelle Lektüre


Meike Winnemuth – Bin im Garten

Blog abonnieren

Ihr wollt mir via WordPress Reader folgen? Nichts leichter als das! Einfach Zeilenwanderer in das Suchfeld eingeben und abonnieren.

Oder ihr klickt auf diesen Link Zeilenwanderer, um direkt zu abonnieren (Eine Weiterleitung erfolgt nur, wenn ihr über WordPress angemeldet seid).

Aktuelle Beiträge

That’s why literature is so fascinating. It’s always up for interpretation, and could be a hundred different things to a hundred different people. It’s never the same thing twice.

— Sara Raasch
Instagram
Beliebte Beiträge
Archiv
Gut zu wissen

Rezensionsexemplare erhalte ich im Austausch gegen eine Rezension. Meine Meinung bleibt dabei jedoch immer ehrlich und unverfälscht.

Mit einem Klick auf die auf Zeilenwanderer verwendeten Links (wie bspw. Instagram) werden Daten an die Server der entsprechenden Seiten gesendet und verlassen damit diese Seite.

Weitere Informationen zu diesem Thema findet ihr hier und hier