Sarah J. Maas – Throne of Glass VII (Kingdom of Ash)

Ihr Lieben, es ist ge­schafft – die Throne of Glass-Saga liegt tat­säch­lich hinter mir. Ich be­ende die Reihe mit einem lachen­den und einem wei­nen­den Auge. Kingdom of Ash ist alles, was ich mir ge­wünscht habe und mehr. Seit dem Lesen des Romans sind mittler­weile eini­ge Wo­chen ver­gan­gen, aber ich habe mich sehr schwer­ge­tan mit der Suche nach den rich­ti­gen Worten. Nun ist die Buch­be­spre­chung aber ge­schrie­ben und ich wünsche euch viel Spaß mit ihr!

The darkness and the flame deep wihtin her whispered it, too, and she sang it back to them. Locked in that coffin hidden on an island within the heart of a river, the princess recited the story, over and over, and let them unleash an eternity of pain upon her body. Once upon a time, in a land long since burned to ash, there lived a young princess who loved her kingdom …

— S. 6

Kurzbeschreibung

Aelin ist in der Ge­fan­gen­schaft der Fae-Köni­gin Maeve. Sie kämpft mit sich selbst, um Maeve nicht nach­zu­ge­ben, da dies das Ende für sie, ihre Freun­de und ihr Volk be­deu­ten würde. Während­dessen ver­su­chen Aelins Freun­de, ver­streut über die Konti­nente, die Stellung zu hal­ten und aus der Si­tua­tion das Beste zu machen. Lysandra und Aedion ver­tei­digen Terrassen an ers­ter Front, Manon und Dorian be­geg­nen ihren Schick­sa­len und ver­su­chen gleich­zei­tig, Era­wan auf irgend­eine Art zu stoppen. Chaol und Yrene sind auf der Reise zu­rück zu Aelin, und auch Ro­wan, Elide und die ande­ren Fae ver­suchen, Aelin aus Maeves Klauen zu be­frei­en. Damit Era­wan be­siegt wer­den kann, müssen alle kämpfen – so­wohl gegen Era­wan als auch gegen ande­re Dä­monen …

Meinung

Die Throne of Glass-Saga liegt hinter mir. Ich kann es ehr­lich ge­sagt nicht glau­ben. So viele Jahre hat mich diese Reihe be­glei­tet und nun, nach acht Ro­ma­nen und 4912 Sei­ten, ist sie vo­rü­ber. Was soll ich sa­gen? Ich hatte Angst vor die­sem Band. Ich habe auf ein Happy End ge­hofft und hatte ge­ne­rell Hoffnun­gen und einige Theo­rien auf den Hand­lungs­ver­lauf. Sarah J. Maas wusste mich wie immer zu über­ra­schen und ich habe es ge­liebt. Kingdom of Ash ist alles, was ich mir un­be­wusst ge­wünscht habe.

kingdom of ash

Handlung & Überraschungen

Da dies der achte Band der Reihe ist, wisst ihr si­cher­lich, dass die Ka­pi­tel aus den Pers­pek­ti­ven der unter­schied­li­chen Fi­gu­ren er­zählt wer­den. So ist die Hand­lung sehr breit ge­fä­chert und viel­fäl­tig. Vor allem da Kingdom of Ash naht­los dort an­setzt, wo Empire of Storms und Tower of Dawn auf­ge­hört ha­ben. Dies be­deu­tet, dass die Cha­rak­tere in sämt­li­che Himmels­rich­tun­gen ver­streut sind und alle ande­re Missi­onen ha­ben. Wenn ich mich recht er­inne­re, haben wir zu Be­ginn der Lek­tü­re mindes­tens vier Or­te, von denen aus die einzel­nen Fi­gu­ren die Ge­schich­te er­zählen.

But just remember that this fear of yours? It means you have something worth fighting for – something you care so greatly for that losing it is the worst thing you can imagine.

— S. 684

Da jede Figur seine eige­nen Wer­te und An­sich­ten ver­tritt so­wie Prio­ri­tä­ten an­ders setzt, ist Kingdom of Ash für mich eine sehr fa­cetten­rei­che Lek­tü­re. Es fühlt sich nicht an wie eine Ge­schich­te, die man liest, sondern wie viele klei­ne, die zu­sammen ein Gan­zes bil­den und die durch einen kla­ren roten Fa­den mit­einan­der ver­bun­den sind und sich auf­einan­der zu be­we­gen.

Ich möchte in dieser Re­zen­sion un­gerne spoi­lern, aber kurz ge­fasst: Dieses Buch hat mich um­ge­hauen. Es gab so viele Über­ra­schun­gen und Plot­twists – teils sehr dra­ma­ti­sche, teils sehr schöne und teils sehr trau­rige –, über die ich mich un­be­dingt aus­tau­schen musste. Sarah J. Maas ist für mich ein ab­so­lu­tes Vor­bild, was das Aus­den­ken von Ge­schich­ten und Kehrt­wen­dun­gen angeht. Ich wünschte, ich hätte ihre Krea­tivi­tät und ihren Ein­falls­reich­tum, wie sie die Din­ge um­setzt, die sich da in ihrem Kopf an­bah­nen. Kingdom of Ash ist ein Buch, das ich kaum aus den Hän­den le­gen konnte. Ich war wie ge­bannt und wollte immer wei­ter und wei­ter lesen.

Yrene and Aelin were no longer the girls they’d been in Innish, yes, but that wildfire still remained in the queen’s spirit. Wildfire touched with insanity.

— S. 456

Figurenspektrum

Sarah J. Maas hat ein Talent für fas­zi­nie­ren­de Fi­gu­ren mit Cha­rak­ter. Jede Fi­gur könnte un­ter­schied­li­cher nicht sein und glänzt mit ver­schie­de­nen Cha­rak­ter­zü­gen. Manche Cha­rak­te­re haben mich in den Wahn­sinn ge­trie­ben, manche haben mein Herz schneller schla­gen lassen und bei wie­der ande­ren dachte ich mir, dass sie alles rich­tig ma­chen und ich zu ein­hun­dert Pro­zent hinter ihren Wer­ten stehe. Mir gefällt es auch, dass die Fi­gu­ren unter­schied­li­chen Arten an­ge­hö­ren – Menschen, Fae, Ge­stalt­wandler, Hexen. Es ist alles dabei und da die Er­zähl­pers­pek­ti­ven nicht nur zwi­schen Arten, sondern auch zwi­schen Ge­schlech­tern wechseln, wurde mir bei der Lek­türe nie­mals lang­weilig.

And even now, I feel like someone has ripped me from myself. Like I’m at the bottom of the sea, and who I am, who I was, is far up at the surface, and I will never get back there again.

— S. 425

Meine persönlichen Helden der Ge­schich­te sind allen vo­ran Lorcan und Elide. Ich habe keine Worte für die bei­den. Beide haben die un­glaub­lichsten Cha­rak­ter­ent­wick­lun­gen hinter sich, die man sich nur vor­stellen kann und ich wünsche mir sehr, dass die Ge­schich­te der zwei irgend­wie wei­ter­er­zählt wird. Ich möchte ein­fach mehr über sie er­fahren. Und ich möchte mehr von dem Schlag­ab­tausch der beiden. Ich habe die Ka­pi­tel, in de­nen Elide und Lorcan auf­tau­chen, so sehr ge­nossen. Aber auch Dorian und Manon haben einen tief ver­anker­ten Platz in meinem Her­zen be­kommen. Erst recht nach der Lek­türe, denn auch für diese zwei Fi­gu­ren gilt: Wow, was für eine Cha­rak­ter­ent­wick­lung!

sarah j maas kingdom of ash

Sarah J. Maas: Vollkommene Liebe für alle!

Ich liebe die Figuren von Sarah J. Maas, ich tue es wirklich, aber es gibt so ein paar Klei­nig­kei­ten, die mich stören. Und das sind die Be­ziehun­gen. Kaum eine Per­son in dieser Reihe bleibt Single. Jeder kriegt einen (Fae-)Prinzen oder attrak­ti­ven Gene­ral als Freund. Die Fi­gu­ren können mit­un­ter gar nicht mehr klar den­ken, weil sie die per­fekte Per­son als Partner haben und so dank­bar dafür sind. Ver­steht mich nicht falsch, ich finde das alles wich­tig und wahr – man sollte immer dank­bar für sei­nen Partner sein und ihn niemals als selbst­ver­ständ­lich be­trach­ten –, aber mir war es in Kingdom of Ash teil­weise ein­fach zu viel. Beson­ders die Be­ziehung von Chaol und Yrene ging mir tie­risch auf die Ner­ven. Es ist einfach so über­trie­ben und könnte aus einer kitschi­gen Ro­man­ze stammen.

He was glad he was lying down. The words would have knocked him to his knees. Even now, he was half inclined to bow before her, the true owner of his ancient, wicked heart.

— S. 554

Eine kurze Rezension, was ist da los?

Ja, was ist da los. Das frage ich mich auch. Streng ge­nommen ist diese Rezen­sion nicht kurz, aber ich per­sön­lich habe das Gefühl, dass ich ein­fach noch nicht ge­nug zu dem Buch ge­sagt habe. Aller­dings weiß ich auch nicht, was ich noch wei­ter zu Kingdom of Ash sagen soll. Mir fehlen immer noch die Worte. Ich habe es geliebt. Ab­göttisch. Ihr wisst von meinen ande­ren Rezen­sio­nen her, dass ich Sarahs Schreib­stil be­wun­dere. Er ist episch und ver­passt mir regel­mä­ßig eine Gänse­haut. Ich liebe auch ihre Cha­rak­tere, die ganze Welt und wie nun alles zu­sammen­fin­det. Die einzel­nen klei­nen Ge­schich­ten, die ge­mein­sam dem großen Fi­nale ent­gegen­lau­fen. Und wie dies alles ge­schieht, meis­tert Sarah J. Maas mit Bra­vour. Aber so­was von! Kingdom of Ash ist drama­tisch, herz­zerrei­ßend und genau der Ab­schied, den ich mir von dieser Reihe er­hofft habe.

Ich hatte nach dem Be­enden einen furcht­ba­ren Book-Hang­over und auch jetzt fällt es mir schwer, spoi­ler­frei über die Ge­schich­te zu reden, wes­we­gen diese Re­zen­sion so »kurz« aus­fällt. Ich hoffe, das ist in Ord­nung für euch. Ihr könnt mir ger­ne schrei­ben, wenn ihr das Buch auch ge­le­sen habt und mir eure High­lights des Buches er­zäh­len. Gera­de bei einer Rei­he, in der so viel Herz­blut steckt, machen Dis­kussi­onen immer Spaß. Und für alle ande­ren, die die Ge­schich­te noch nicht kennen, lasst euch ge­sagt haben: Lest die Ge­schich­te, sie wird euch mit­rei­ßen und auf tolle Aben­teu­er mitnehmen. Ich kann euch die­ses Buch und die ge­sam­te Rei­he mehr als empfehlen.

kingdom of ash sarah j maas

Kleine Empfehlung zum Schluss

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber wenn ich lese, höre ich gerne klassi­sche Mu­sik. Wobei klassi­sche Mu­sik gene­rell auf Instru­me­ntal ver­all­ge­mei­nert wer­den kann. Sarah J. Maas hat in den letz­ten Jahren immer Sound­tracks zu ihren Wer­ken auf Spoti­fy hoch­ge­la­den, was ich per­fekt fand. Vor allem weil sie in ihrem News­letter manche Songs expli­zit Sze­nen und Kapi­tel zu­ge­ord­net hat. Dadurch be­kommt man ein ganz ande­res Lese­er­lebnis.

Zu Kingdom of Ash hat Sarah J. Maas leider keine Play­list er­stellt, so­dass ich mich an meiner eige­nen Play­list und denen der übri­gen Bände orien­tiert habe. Un­ge­fähr ab der Hälfte des Ro­mans habe ich be­gonnen, den Sound­track zur sieb­ten Game of Thrones Staffel zu hören und kann euch den Sound­track für Kingdom of Ash nur empfeh­len. Er ist so düster, be­droh­lich und wun­der­schön wie das Buch selbst und passt perfekt!

Dieses unfassbare Finale ist alles, was ich mir von einem Finale erhoffe. Auf Wiedersehen Throne of Glass. Ich werde dich noch viele Male genießen.

Janika Zeilenwanderer Signatur

Eckdaten: Sarah J. Maas – Kingdom of Ash – Bloomsbury – 2018 – 984 Seiten – 12,99 €

Bewertung

Der schönste Reihenabschluss, den ich mir für die Saga vorstellen könnte! Ein würdiges Ende für eine Wahnsinns-Reihe!

— Janika
4 comments
11 likes
Letzter Post: Sonntagszeilen:
Ein letztes Mal vor Weihnachten
Nächster Post: Meine Top 5 Lesehighlights 2018

Related posts

Comments

  • Elizzy

    Dezember 27, 2018 at 11:56
    Antworten

    Liebste Janika, das hört sich ja richtig toll an! Ich habe bis jetzt nur Band 1 gelesen und fand dies durchaus toll! Du machst mir gerade echt Lust mit der Reihe fort zu fahren! :D Ich werde mir wohl bald Band 2 kaufen!

    • Janika
      to Elizzy

      Dezember 30, 2018 at 19:35
      Antworten

      Liebe Elizzy, bleib da unbedingt am Ball! Die Reihe ist so unglaublich gut und du wirst so eine wundervolle Entwicklung mit den Charakteren erleben. Es ist grandios :) Alles Liebe, Janika

  • Ricarda

    Dezember 26, 2018 at 16:31
    Antworten

    Hallo Janika, Nachdem ich grade deine Rezension gelesen habe, freue ich mich jetzt um so mehr auf die deutsche Übersetzung von Kingdom of Ash! Liebe Grüße, Ricarda

    • Janika
      to Ricarda

      Dezember 30, 2018 at 19:36
      Antworten

      Liebe Ricarda, hihi, das freut mich zu hören! Das darfst du auch wirklich tun! Ich bin ein wenig neidisch, dass die Geschichte noch vor dir liegt. Ich würde mir wünschen, dass sie für mich noch nicht beendet wäre und ich noch weitere Abenteuer mit Aelin & Co erleben darf! Alles […] Read MoreLiebe Ricarda, hihi, das freut mich zu hören! Das darfst du auch wirklich tun! Ich bin ein wenig neidisch, dass die Geschichte noch vor dir liegt. Ich würde mir wünschen, dass sie für mich noch nicht beendet wäre und ich noch weitere Abenteuer mit Aelin & Co erleben darf! Alles Liebe, Janika Read Less

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über mich
Janika Mielke Portrait

Hallo und herzlich willkommen auf Zeilenwanderer. Ich bin Janika und schreibe hier über Literatur und mehr. Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken! Mehr über mich

Aktuelle Lektüre


Morgane Moncomble – Never Too Close

Blog abonnieren

Ihr wollt mir via WordPress Reader folgen? Nichts leichter als das! Einfach Zeilenwanderer in das Suchfeld eingeben und abonnieren.

Oder ihr klickt auf diesen Link Zeilenwanderer, um direkt zu abonnieren (Eine Weiterleitung erfolgt nur, wenn ihr über WordPress angemeldet seid).

Aktuelle Beiträge

That’s why literature is so fascinating. It’s always up for interpretation, and could be a hundred different things to a hundred different people. It’s never the same thing twice.

— Sara Raasch
Instagram
This error message is only visible to WordPress admins

Error: No connected account.

Please go to the Instagram Feed settings page to connect an account.

Beliebte Beiträge
Archiv
Gut zu wissen

Rezensionsexemplare erhalte ich im Austausch gegen eine Rezension. Meine Meinung bleibt dabei jedoch immer ehrlich und unverfälscht.

Mit einem Klick auf die auf Zeilenwanderer verwendeten Links (wie bspw. Instagram) werden Daten an die Server der entsprechenden Seiten gesendet und verlassen damit diese Seite.

Weitere Informationen zu diesem Thema findet ihr hier und hier