Tomaten, Sahne, Milch & Gouda

Essen ist ein wichtiges Thema in unserer heutigen Gesellschaft. Ob vegan, glutenfrei, ein Leben ohne Laktose oder bekennender Fleischesser. Jeder is(s)t anders und so geht es in unserer heutigen Ausgabe wieder einmal ans Eingemachte und wir schauen, wie sich eine junge Frau im einundzwanzigsten Jahrhundert ernährt. Dieses Mal geht es um ein Janika, 27 Jahre alt und ohne Allergien. Was sagt ihr Kühlschrank zu ihr und ihrem Essverhalten?

Nun, Herr Kühlschrank. Zu allererst die Standardfrage: Wie fühlen Sie sich heute? Sind Sie gut gefüllt?
Vielen Dank der Nachfrage. Ja, ich bin recht gut gefüllt, allerdings habe ich das Gefühl, dass man mich mal wieder ausmisten sollte. Einige Lebensmittel in mir sind nahe am Verfallsdatum und sollten zeitnah verarbeitet werden.

Huch? Wie kann denn das angehen?
Das frage ich mich auch jedes Mal, lieber Herr Interviewer. Die gute Janika und der junge Herr, mit dem sie mich teilt, neigen dazu, viele unterschiedliche Dinge zu kaufen, sie in mir zu lagern und zu vergessen.

Ja ist das denn die Möglichkeit?!
Oh ja, ich sag es Ihnen! Ich bin jedes Mal sprachlos!

Und was kaufen diese zwei Personen? Gibt es sozusagen Dauerrenner? Dinge, die sich immer wieder in Ihnen finden lassen?
Definitiv. Immer in mir zu finden sind Tomaten, Sahne, Milch und Gouda. Regelmäßig aufzufinden sind auch (direkt mehrere) Packungen Ofenkäse. Diese sind aber im Gegensatz zu anderen Lebensmitteln nur für einen kurzen Besuch bei mir. Ofenkäse überlebt nie lange in diesem Haushalt.

So so, das ist ja interessant. Und wie sieht es sonst so aus in Ihnen?
Eine gute Frage. Oft habe ich das Gefühl, dass ich nur dazu gut bin Getränke kühl zu halten. Mindestens die Hälfte von mir ist von Flüssigkeiten erfüllt: Milch, Wasser, Säfte, Softgetränke, das ein oder andere Bierchen. Dabei habe ich so viel Stauraum, den man anders nutzen könnte! Mir ist aufgefallen, dass Janika und der junge Mann sehr viele Milchprodukte häufen. Aktuell befinden sich seit über einer Woche mindestens drei Packungen Magerquark und mehrere Behältnisse mit Sahne in mir. Janika denkt oft, dass sie sich abends Paprika und Karotten schnibbeln könnte, die sie dann mit selbstgemachtem Kräuterquark diniert. Auch Karotten, Paprika und Kohlrabi finden sich oft in mir – nur leider greift man nicht allzu oft nach ihnen. Aktuell scheint Janika aber einen besonderen Liebling zu haben. Was nie lange hält ist folgende Kombination: Tomaten, Mozzarella, Balsamico und Blattsalat.

Es scheint ja fast als würde sich Janika gesund ernähren?
Das ist zumindest ihr Wunsch. Aber das kann ich so nicht bestätigen. Die Massen an Sahne und Streukäse die sie für Aufläufe benutzt lassen anderes vermuten. Und die Milch rührt sie sich meistens mit Kakao an!

In Ordnung. Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass Janika eine Menge Kakao trinkt, einen Haufen Aufläufe und Ofenkäse verputzt und hin und wieder diese Salatkombi mit Balsamico verputzt?
Und zwar mit einer dicken Ladung Balsamico, damit es auch ja Geschmack hat, richtig!

Aber so kann man sich doch nicht ernähren? Wird Janika denn überhaupt satt?
Davon gehe ich aus. Ihr Arbeitgeber ist so freundlich und stellt für alle Mitarbeiter Essen und Trinken. Ich gehe davon aus, dass sie auf der Arbeit immer ordentlich reinhaut. Dort gibt es offensichtlich alles: Nüsse, Obst, Gemüse, Kekse und einmal in der Woche gibt es sogar einen Cateringdienst! Sie und der junge Herr essen allerdings auch hin und wieder auswärts oder nutzen eins der vielen Restaurants in der Nähe, um sich spontan etwas herauszuholen. Kein Wunder also, dass ich hauptsächlich für Getränke missbraucht werde. Ich weiß, dass der gute Wille da ist – Janika will oft frisch und gesund kochen, aber irgendetwas verhindert das.

Interessant, interessant. Vielleicht ändert sich dieses Verhalten ja zeitnah und Sie werden etwas effektiver genutzt. Haben Sie noch irgendwelche abschließenden Gedanken, die Sie mit uns teilen wollen?
Ja, das habe ich. Ich wünsche mir, dass man einen Ticken achtsamer mit mir umgeht. Ich leide unter stinkendem alten Käse oder angebrochenen Zazikipackungen, Janika. Du riechst es ja nur, wenn du die Tür öffnest. Ich rieche es immer! Bitte geh achtsamer mit mir um und kaufe mit Plan und Konzept. Nicht einfach so aus einer Laune heraus. Vielen Dank!

Vielen Dank für das Interview lieber Herr Kühlschrank. Ich hoffe, Sie leiden nicht mehr allzu sehr. 


Der Writing Friday ist ein Projekt, das von der lieben Read Books and Fall in Love ins Leben gerufen wurde. Dabei gibt es für jeden Freitag im Monat ein Thema, zu dem man etwas schreiben darf. Wahr, ausgedacht, lang, kurz, Gedicht oder nicht — das kann sich jeder selbst überlegen; Hauptsache man schreibt. Bei so einem Projekt schließe ich mich gerne an und schaue, was dabei herauskommt. Bitte erwartet hier aber keine hohe Form von Literatur.

Dieser Text ist zu dem Thema Dein Kühlschrank wird über dein Essverhalten interviewt. Schreibe das Interview auf entstanden.

Janika Zeilenwanderer Signatur

12 comments
16 likes
Letzter Post: Laura Kneidl – Herz aus SchattenNächster Post: Sonntagszeilen:
Viel und wenig um die Ohren

Related posts

Comments

  • […] ihr euch noch an meinen Writing Friday Beitrag, den ich vor zwei Wochen veröffentlichte? Diesen hier, in dem mein Kühlschrank mich interviewt? Ich hatte euch schon in meinen letzten Sonntagszeilen […]

  • idasbookshelf

    Mai 14, 2018 at 17:44
    Antworten

    Huhu liebe Janika! Wow, da hat dein Kühlschrank aber viel zu Meckern gehabt! :D Aber ganz ehrlich... wer kann im Sommer (und so fühlt es sich momentan an) ohne gekühlte Getränke überleben? Ich könnt's nicht. :D Und auch auf die Sahnepackungen und Käse könnte ich nicht verzichten.. hach ja... Essen... […] Read MoreHuhu liebe Janika! Wow, da hat dein Kühlschrank aber viel zu Meckern gehabt! :D Aber ganz ehrlich... wer kann im Sommer (und so fühlt es sich momentan an) ohne gekühlte Getränke überleben? Ich könnt's nicht. :D Und auch auf die Sahnepackungen und Käse könnte ich nicht verzichten.. hach ja... Essen... <3 :D Übrigens: Tomate-Mozzarella mit Basilikum und Balsamico gehört bei uns auch zum geliebten Standard, wenns zu warm zum Kochen ist - das geht einfach immer! Liebste Grüße, Ida Read Less

    • Janika
      to idasbookshelf

      Mai 15, 2018 at 16:25
      Antworten

      Liebe Ida, in der Tat, das hatte er! Ich glaube, in dieser Woche ist er aber schon etwas besser gelaunt. Da bin ich ganz bei dir! Tomate Mozzarella geht wirklich immer <3 Liebe Grüße, Janika

  • […] der lieben Elizzy teil. Ver­gan­ge­nen Frei­tag wurde dafür mein Kühl­schrank interviewt (hier kommt ihr zum Inter­view) und re­flek­tie­rend kann ich sagen, dass mich die­ses Inter­view […]

  • Ella W.

    Mai 12, 2018 at 16:45
    Antworten

    Hihi super Interview und dein armer Kühlschrank. XD Aber das Lesen hat Spaß gemacht. Wirklich cool und dein Essverhalten klingt lecker. Käse geht halt immer. ;) Liebste Grüße Ella <3

  • weltaustinteundpapier

    Mai 12, 2018 at 14:26
    Antworten

    Oh Mann, du hast mich mal wieder zum Lachen gebracht. :) Mir gefällt es unheimlich gut, wie du dein eigenes Essverhalten mit einer gehörigen Portion Selbstironie durch den Kakao ziehst, am Ende aber doch noch Raum für einen wichtigen Denkanstoß bleibt. Liebe Grüße, Anna

  • Daniela, der Buchvogel

    Mai 11, 2018 at 21:48
    Antworten

    Hi Janika, ein richtig cooles Interview, ich finde es sehr lustig. Gut beobachtet, der Herr Kühlschrank, was die Frau Janika so ißt. Lustig! Aufläufe mit viel Käse, das kann ich unterschreiben. Nur Sahne find ich schrecklich :) Hier mein Beitrag. Liebe Grüße Daniela

  • Bücherfieber

    Mai 11, 2018 at 12:23
    Antworten

    Wirklich charmant was der Kühlschrank alles über dich zu sagen hat. Dien Beitrag hat mir wirklich außergewöhnlich gut gefallen und konnte ein Schmunzeln hervorrufen. Ich habe mir diese Woche das Thema ausgesucht, welches du letzte Woche hattest und es auch ähnlich aufgebaut. Hier kommst du zu meinem Beitrag LG und ein schönes […] Read MoreWirklich charmant was der Kühlschrank alles über dich zu sagen hat. Dien Beitrag hat mir wirklich außergewöhnlich gut gefallen und konnte ein Schmunzeln hervorrufen. Ich habe mir diese Woche das Thema ausgesucht, welches du letzte Woche hattest und es auch ähnlich aufgebaut. Hier kommst du zu meinem Beitrag LG und ein schönes Wochenende wünscht dir Svenja von Bücherfieber Read Less

    • Janika
      to Bücherfieber

      Mai 12, 2018 at 7:38
      Antworten

      Liebe Svenja, das freut mich sehr! Vielen Dank! Ich schaue gleich mal direkt vorbei 😊 Liebe Grüße, Janika

  • denisebrooksandherbooks

    Mai 11, 2018 at 9:21
    Antworten

    Hey Janika, das Interview ist richtig gut geworden! :D Hoffentlich leidet der Arme nicht zu sehr unter dem Getränkemissbrauch. Und in dem Appell, die Einkäufe mit Konzept zu erledigen, können sich wahrscheinlich viele wiederfinden. Ich hätte da auch Verbesserungsbedarf... Ganz liebe Grüße, Denise

    • Janika
      to denisebrooksandherbooks

      Mai 12, 2018 at 7:37
      Antworten

      Liebe Denise, vielen Dank! Ich war gestern noch einkaufen und der Beitrag hat mich tatsächlich inspiriert ganz konkret für Rezepte einzukaufen. Herr Kühlschrank wird zwar immer noch für viele Getränke missbraucht, aber hey: Das ist leider dein Schicksal! 😂 Liebe Grüße, Janika

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über mich
Janika Mielke Portrait

Hallo und herzlich willkommen auf Zeilenwanderer. Ich bin Janika und schreibe hier über Literatur und mehr. Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken! Mehr über mich

Aktuelle Lektüre


Stefanie Lastmann – Die Saphirtür

Blog abonnieren

Ihr wollt mir via WordPress Reader folgen? Nichts leichter als das! Einfach Zeilenwanderer in das Suchfeld eingeben und abonnieren.

Oder ihr klickt auf diesen Link Zeilenwanderer, um direkt zu abonnieren (Eine Weiterleitung erfolgt nur, wenn ihr über WordPress angemeldet seid).

Aktuelle Beiträge

That’s why literature is so fascinating. It’s always up for interpretation, and could be a hundred different things to a hundred different people. It’s never the same thing twice.

— Sara Raasch
Instagram
Beliebte Beiträge
Archiv
Gut zu wissen

Rezensionsexemplare erhalte ich im Austausch gegen eine Rezension. Meine Meinung bleibt dabei jedoch immer ehrlich und unverfälscht.

Mit einem Klick auf die auf Zeilenwanderer verwendeten Links (wie bspw. Instagram) werden Daten an die Server der entsprechenden Seiten gesendet und verlassen damit diese Seite.

Weitere Informationen zu diesem Thema findet ihr hier und hier