5 Dinge, die ich in sechs Monaten als Blogger gelernt habe

Hallo, ihr Lieben, vor genau einem hal­ben Jahr, am 21. Ok­to­ber 2017, war mein Liebs­ter a­bends un­ter­wegs mit Freun­den. Ich glau­be, er war auf dem Bre­mer Frei­markt. Die­sen frei­en A­bend habe ich für mich selbst ge­nutzt und einen Blog auf Word­press er­stellt. Zu­sammen mit einem Account auf Insta­gram. Was hat das zu be­deu­ten? Heute gra­tu­lie­re ich mir selbst – und da­mit Zei­len­wan­de­rer – zum Halb­jäh­ri­gen! Kaum zu fassen, dass es diesen Blog erst sechs Mo­na­te gibt. Mittler­wei­le hat er sich so in mei­nen All­tag in­te­griert, dass ich mich an die Zeit ohne den Blog kaum noch er­innern kann.

Es ist so viel passiert, ich habe so viele neue Freun­de kennen­ge­lernt, Bü­cher ge­le­sen und dis­ku­tiert, und und und. Da­her möch­te ich heute auf das letz­te halbe Jahr zu­rück­bli­cken und euch fünf Er­kennt­nisse mit­tei­len, die ich in den letz­ten sechs Mo­na­ten fest­stellen durf­te.

Viele Freunde leben zu weit weg

Nun gut, dass viele Freun­de zu weit weg leben, weiß ich schon, seit­dem ich in ein an­de­res Bun­des­land ge­zo­gen bin und meine bes­ten Freun­de min­des­tens ein­hun­dert Ki­lo­me­ter ent­fernt von mir le­ben. Doch in den letz­ten Mo­na­ten kam mir der Ge­dan­ke wie­der oft in den Sinn. Über das Bloggen habe ich so vie­le groß­ar­ti­ge Men­schen kennen­ge­lernt und bis auf Yvonne noch nie­man­den in na­tu­ra ge­se­hen. Da­bei schreibt man na­he­zu täg­lich mit­ei­nan­der, teilt die glei­chen In­te­ressen, hat den­sel­ben Buch­ge­schmack und weiß, dass man bei einem ge­mein­sa­men Käff­chen eine ver­dammt schö­ne Zeit hätte. Dass man dann nicht die Ge­le­gen­heit be­kommt sich re­gel­mä­ßig zu se­hen, finde ich sehr schade. Aber immer­hin ist die Buch­sze­ne ein Ort voller Lie­be und das 21. Jahr­hun­dert macht deutsch­land­wei­te, nein, in­ter­na­tio­nale Freund­schaf­ten mög­lich.

Lies das, was dir Freude bereitet

Wie bereits in meinem Monolog über das Bücher abbrechen er­wähnt, bin ich der fes­ten Über­zeu­gung, dass man nur das le­sen soll­te, was man auch wirk­lich le­sen möch­te. So bleibt die Freu­de beim Le­sen er­hal­ten und die Lust auf mehr gu­te Bü­cher wird ge­weckt. Als Blogger, ge­ra­de zu Be­ginn die­ser Zeit, habe ich mich oft ver­pflich­tet ge­fühlt, Bü­cher schnell zu le­sen und sie auch zu be­en­den. Ein­fach weil ich plan­te, sie zu re­zen­sie­ren und Con­tent zu lie­fern. Ich wollte euch nicht ent­täu­schen! Doch da­mit ent­täusch­te ich mich oft selbst, denn ich zwang mich hin und wie­der da­zu, et­was zu machen, was ich nicht tun woll­te. Und das soll nicht so sein. In kei­nem Be­reich eu­res Le­bens: Macht das, was euch glück­lich macht. Um­gebt euch mit Men­schen, die euch glück­lich machen. Lest Bü­cher, die euch glück­lich ma­chen.

Rezensionsexemplare sind (nicht immer) toll

Dieser Punkt wieder­holt den eben ge­nann­ten vielleicht ein we­nig, muss aber dennoch er­wähnt werden, weil es ein wich­ti­ger Teil des Buch­blogger­all­tags ist. Die Re­zen­sions­exem­pla­re. Jeder Blogger, der schon mal ein Re­zen­sions­exem­plar an­ge­fragt hat, kennt die­sen Punkt mit Sicher­heit. Lese­exem­pla­re zu er­hal­ten ist toll, doch man soll­te sie mit Vor­sicht ge­nie­ßen. Ich habe zu Be­ginn mei­ner Blogger­zeit sehr viele Bü­cher auf ein­mal an­ge­fragt und war selbst über­rascht als ich auf einmal drei Bücher gleich­zei­tig zu­ge­stellt be­kam. Ich freu­te mich über jedes Buch, doch ich habe mich oft ver­pflich­tet ge­fühlt, sie so schnell wie mög­lich zu lesen. Zu­nächst das erste Re­zen­sions­exem­plar, dann das zwei­te und dann das dritte. Zu­min­dest war so der Plan.

Ich wollte die Ver­lage nicht lan­ge warten lassen und so schnell wie mög­lich eine hoffentlich po­si­ti­ve Re­zen­sion hinter­lassen. Pro­blem dabei war, dass ich nach dem Le­sen des ersten Re­zen­sions­exem­plar keine Lese­lust auf das zweite hatte. Mir stand der Sinn nach ei­nem an­de­ren Ro­man und so war­te­te es im Regal auf mich. An und für sich ist das auch gar nicht schlimm, aber ich per­sön­lich konnte zu diesem Zeit­punkt nicht ent­spannt ein an­de­res Buch lesen, weil ich wusste, dass ein an­deres Buch in naher Zukunft ge­le­sen wer­den muss. Ich fühlte mich ver­pflich­tet, das Lese­exem­plar so schnell wie mög­lich zu lesen und es war wie ein dunkler Schatten, der mich be­lau­er­te, wenn ich zwischen­durch etwas an­de­res las. Als ich es dann las, war ich froh, es an­ge­fragt zu ha­ben, aber die Zeit da­zwi­schen war etwas ge­spannt. Daraus habe ich ge­lernt: Lese­exem­pla­re werden nur noch ver­ein­zelt und sehr ge­zielt an­ge­fragt. Es sollen Bücher sein, bei denen ich mir si­cher bin, dass sie mir ge­fallen wer­den und die ich so oder so zeit­nah le­sen wür­de.

Setz dich nicht unter Druck

Gerade was das Posting beim Blog an­geht, ist man be­müht, regel­mä­ßig Con­tent zu lie­fern. Dies geht mir ins­be­son­dere beim Writing Friday von der lieben Elizzy so. Ich möch­te ger­ne jeden Freitag eine Kurz­ge­schichte zu den ein­zel­nen Themen ver­öffent­li­chen, doch hin und wie­der klappt es ein­fach nicht. Nicht weil ich keine Lust oder Zeit hätte, son­dern weil ich auch nach einer hal­ben Stunde noch auf eine leere Seite bli­cke. Mir fehlen die passen­den Ge­dan­ken, die Ideen, die Kre­ati­vi­tät und be­vor ich ir­gend­etwas hoch­lade, mit dem ich nicht zu­frie­den bin, pau­sie­re ich lie­ber. Auf Zei­len­wan­derer kommen mo­men­tan sehr häufig Bei­trä­ge on­line und ich bin selbst be­geis­tert, wie toll das klappt. Wenn es aber ein­mal nicht so klappen soll­te, ist das auch in Ord­nung. Dafür weiß ich, dass ich mit je­dem Bei­trag zu­frie­den bin und nichts er­zwin­ge. Wenn ich mich wirk­lich zwin­ge zu schrei­ben, ver­geht mir zu­dem auch die Lust am Schrei­ben. Und das möchte ich erst recht nicht. Bloggen soll mir Spaß bringen, es soll ent­spannt lau­fen und gleich­zei­tig qua­li­ta­tiv hoch­wer­tig sein. Das alles aber ganz ohne Druck. Und ja: Es ist mit­un­ter echt ein Draht­seil­akt.

Sei menschlich und bleib dir treu

Natürlich möchte man als Blogger eine ge­wisse Pro­fessi­o­na­li­tät an den Tag le­gen. Dennoch ist es wich­tig, seiner ei­ge­nen Stimme treu zu blei­ben. Ich per­sön­lich schrei­be zwar auch etwas an­ders als ich spre­che, aber nicht all­zu stark. Ich re­de sehr ähn­lich wie ich schrei­be und das ist auch gut so, denn so wirkt der Blog au­then­tisch. Und ge­ra­de bei Bücher­blogs finde ich diesen Punkt e­norm wich­tig. Ich lese die Re­zen­sio­nen an­de­rer Blogger, da ich Wert auf ihre Mei­nung le­ge und lese da­bei be­vor­zugt Texte, die nicht er­zwun­gen klin­gen oder steif sind wie ein Brett.

Und ich glaube, ihr mögt das auch. Das habe ich ge­merkt, als ich vor knapp fünf Wo­chen zum ers­ten Mal meine Sonntagszeilen schrieb und dort unter dem Punkt Ge­dan­ken­krü­mel von meiner Woche und mei­nen ganz per­sön­li­chen Ein­drü­cken be­rich­te­te. Zu hören, dass dieser Teil, der eben nichts mit Li­te­ra­tur zu tun hat, euch auch zu­sagt, hat mich po­si­tiv über­rascht und so ist dieser Teil der Sonn­tags­zei­len meis­tens sogar um­fang­rei­cher als das ei­gent­li­che Lese­up­date. Ich per­sön­lich er­fah­re auch gerne viel über die Blogger selbst. Man lernt sich besser kennen und kann sich ein Bild von dem Au­tor der Tex­te ver­schaffen. Und ei­gent­lich ist der Blog ja auch nichts an­de­res als ein Sprach­rohr. Ich spreche zu euch und dabei will ich mich nicht ver­stellen müssen.

An dieser Stelle möchte ich mich auch noch­mal bei euch allen be­dan­ken. Durch euch ist Zei­len­wan­de­rer das ge­wor­den, was er heute ist. Es fin­det ein toller Aus­tausch auf die­ser Seite statt und es macht ein­fach nur Spaß. Das ist wunderbar!

Janika Zeilenwanderer Signatur

18 comments
17 likes
Letzter Post: Herzensbücher #2:
Colleen Hoover – Slammed
Nächster Post: Sonntagszeilen – Segeln, Leidenschaft & Zwerge

Related posts

Comments

  • idasbookshelf

    April 24, 2018 at 13:41
    Antworten

    Ich glaube, ich habe es schonmal gesagt und ich sage es gerne noch einige hundert Mal: Ich liebe deine Beiträge, liebe Janika! <3 Auch wenn es manchmal ein wenig dauert, bis ich dazu komme, mir jeden einzelnen Beitrag vorzunehmen, ist es jedes Mal ein Erlebnis. Ich freue mich schon immer […] Read MoreIch glaube, ich habe es schonmal gesagt und ich sage es gerne noch einige hundert Mal: Ich liebe deine Beiträge, liebe Janika! <3 Auch wenn es manchmal ein wenig dauert, bis ich dazu komme, mir jeden einzelnen Beitrag vorzunehmen, ist es jedes Mal ein Erlebnis. Ich freue mich schon immer auf diese Mischung aus ästhetisch absolut ansprechenden Bildern, aktuellen Themen und mit Bedacht gewählten Worten. Gratulation zum Halbjährigen - bei der Qualität, die du immer auffährst, hätte ich nicht damit gerechnet, dass du nicht schon ein alter Bloggerhase bist. ;) Weiter so, ich les' immer gern von dir! <3 Liebste Grüße, Ida Read Less

    • Janika
      to idasbookshelf

      April 24, 2018 at 15:40
      Antworten

      Liebe Ida, vielen vielen Dank für deine superlieben Worte! Du weißt gar nicht, wie sehr sie mich freuen 😍😍😍

  • Nicci Trallafitti

    April 23, 2018 at 12:34
    Antworten

    Liebe Janika, herzlichen Glückwunsch zum Halbjährigen! :) Ich dachte ehrlich gesagt, dass du schon viel länger dabei bist. Über den Punkt mit den Rezensionsexemplaren musste ich schmunzeln, ich glaube, so ging es nahezu jedem Blogger in seiner Anfangszeit :-D Oh cool, Rezensionsexemplare! Ich frage mal welche an, aber ich kriege sicherlich eh kaum eins. Zack […] Read MoreLiebe Janika, herzlichen Glückwunsch zum Halbjährigen! :) Ich dachte ehrlich gesagt, dass du schon viel länger dabei bist. Über den Punkt mit den Rezensionsexemplaren musste ich schmunzeln, ich glaube, so ging es nahezu jedem Blogger in seiner Anfangszeit :-D Oh cool, Rezensionsexemplare! Ich frage mal welche an, aber ich kriege sicherlich eh kaum eins. Zack hatte man 10 Stück zusammen, der Druck war hoch und man lernt draus, dass man nicht alles anfragt sondern eher gezielter vorgeht. Liebe Grüße und weiterhin viel Erfolg & vor allem Spaß! Nicci Read Less

    • Janika
      to Nicci Trallafitti

      April 23, 2018 at 16:56
      Antworten

      Liebe Nicci, vielen Dank! Hahaha, es fühlt sich auch nicht erst wie ein halbes Jahr an, sondern schon viel länger. Ja, genau! Man traut sich am Anfang selbst gar nicht zu, dass man überhaupt welche zugeschickt bekommt und dann hat man den Salat :D Liebe Grüße, Janika

    • Nicci Trallafitti
      to Janika

      April 23, 2018 at 22:27
      Antworten

      Das glaube ich dir, es ist irgendwie "normal" zu bloggen. Und ich denke, das ist dann immer ein gutes Zeichen :)

  • […] Schaut auf jeden Fall mal bei ihr vorbei. Ein weiteres Highlight ist für mich, dass Zeilenwanderer gestern ein halbes Jahr alt wurde. Ich weiß nicht genau, ob ich sagen soll, dass die Zeit schnell oder langsam verging. […]

  • misshanami

    April 22, 2018 at 9:54
    Antworten

    Hey ^-^, Herzlichen Glückwunsch zum Halbjährigen Jubiläum 💕! Dein Blog ist wirklich super schön. Toller Beitrag ^^. Mein eigener Blog ist jetzt auch knapp ein halbes Jahr alt und ich möchte jetzt anfangen auch mal Rezensionsexemplar anzufragen, ich bin schon total gespannt ob es klappt 🙈! Ich finde die Buchblogger […] Read MoreHey ^-^, Herzlichen Glückwunsch zum Halbjährigen Jubiläum 💕! Dein Blog ist wirklich super schön. Toller Beitrag ^^. Mein eigener Blog ist jetzt auch knapp ein halbes Jahr alt und ich möchte jetzt anfangen auch mal Rezensionsexemplar anzufragen, ich bin schon total gespannt ob es klappt 🙈! Ich finde die Buchblogger Community einfach super, hier sind so viele liebe Menschen unterwegs 💕!! Viele liebe Grüße Miss Hanami 🌸 Read Less

    • Janika
      to misshanami

      April 22, 2018 at 10:34
      Antworten

      Liebe Miss Hanami, vielen lieben Dank! Das freut mich sehr zu hören! Wirklich :) Dann drücke ich dir ganz doll die Daumen, dass du das Buch auch bekommst, das du anfragen möchtest. Ich bin mir sicher, dass es klappt! Ja, das stimmt absolut. Alle sind herzlich und heißen jeden willkommen. Liebe […] Read MoreLiebe Miss Hanami, vielen lieben Dank! Das freut mich sehr zu hören! Wirklich :) Dann drücke ich dir ganz doll die Daumen, dass du das Buch auch bekommst, das du anfragen möchtest. Ich bin mir sicher, dass es klappt! Ja, das stimmt absolut. Alle sind herzlich und heißen jeden willkommen. Liebe Grüße und dir ein tolles Wochenende, Janika Read Less

  • Lisanne Döll

    April 22, 2018 at 8:16
    Antworten

    Super schön geschrieben und so wahr. Ich bin noch nicht lange dabei und fühle mich doch so willkommen 😊

    • Janika
      to Lisanne Döll

      April 22, 2018 at 10:32
      Antworten

      Liebe Lisanne, vielen Dank :) Ja, das Gefühl hatte ich auch vom ersten Tag an: Jeder ist in der Buchbloggerszene gewollt! Liebe Grüße, Janika

  • Tina

    April 21, 2018 at 17:48
    Antworten

    Hey Janika, happy 6 Monate! Danke für dein Feedback und Tipps. Für mich ist es wirklich interessant, wenn Blogger ein Resümee zu ihrer Tätigkeit abgeben. Man stellt sich ja oft die Frage: Geht es den Anderen auch so? Solche Beiträge helfen dabei, die Frage zu beantworten 😀 Liebe Grüße Tina

    • Janika
      to Tina

      April 21, 2018 at 18:21
      Antworten

      Das freut mich sehr zu hören, liebe Tina 💕

  • therealisapotter

    April 21, 2018 at 17:18
    Antworten

    Herzlichen Glückwunsch zum halbjährigen Bloggerjubiläum! :) Das ist ein wirklich schön geschriebener und wahrer Post, den würde ich direkt so unterschreiben. Das "Problem" mit den Rezensionsexemplaren kenne ich auch sehr gut. Ich hatte auch mal eine Phase, in der ich gleichzeitig bei vielen Leserunden von Lovelybooks mitgemacht und nebenbei noch Rezensionsexemplare […] Read MoreHerzlichen Glückwunsch zum halbjährigen Bloggerjubiläum! :) Das ist ein wirklich schön geschriebener und wahrer Post, den würde ich direkt so unterschreiben. Das "Problem" mit den Rezensionsexemplaren kenne ich auch sehr gut. Ich hatte auch mal eine Phase, in der ich gleichzeitig bei vielen Leserunden von Lovelybooks mitgemacht und nebenbei noch Rezensionsexemplare lesen "musste" und das ist einfach unnötiger Stress, den man sich nicht machen sollte. :D Aber immer schön zu lesen, dass es einem nicht allein so geht. ;) Ich wünsche dir noch viele schöne Blogger-Jahre und natürlich auch noch ein schönes Wochenende! Beste Grüße, Isa. Read Less

    • Janika
      to therealisapotter

      April 21, 2018 at 18:23
      Antworten

      Liebe Isa, vielen lieben Dank! Oh man, ich kann mir dein Lovelybooksszenario nur zu gut vorstellen! 😅😅 Ich finde es auch beruhigend, dass ich nicht alleine mit diesem Problemchen dastehe. Und das Gute ist ja: Da lernt man wirklich etwas draus! Liebe Grüße und ein fantastisches Wochenende, Janika

  • Buchperlenblog

    April 21, 2018 at 10:16
    Antworten

    Herzlichen Glückwunsch zum halbjährigen, liebe Janika! Hiffentlich folgen noch ganz ganz viele Monate mit dir, denn ich hab dich und deinen Blog sehr ins Herz geschlossen 😘

    • Janika
      to Buchperlenblog

      April 21, 2018 at 12:14
      Antworten

      Liebe Gabriela, vielen lieben Dank! Es freut mich so das zu hören <3 Dein Blog gehört auch fest zu meinem Bloggeralltag :) Liebe Grüße Janika

  • Marie-Theres Werner

    April 21, 2018 at 10:09
    Antworten

    Ich kann es nur immer wieder sagen: dein Blog gefällt mir unglaublich gut und man merkt, mit wie viel Herzblut und Spaß du dabei bist. Mach weiter so, denn ich freue mich immer über deine neuen Beiträge :) Liebe Grüße!

    • Janika
      to Marie-Theres Werner

      April 21, 2018 at 12:14
      Antworten

      Liebe Marie, vielen lieben Dank für deine Worte! Es freut mich so sehr das zu hören <3 Liebe Grüße, Janika

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über mich
Janika Mielke Portrait

Hallo und herzlich willkommen auf Zeilenwanderer. Ich bin Janika und schreibe hier über Literatur und mehr. Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken! Mehr über mich

Aktuelle Lektüre


Anne Reinecke – Leinsee

Anne Reinecke – Leinsee

Blog abonnieren

Ihr wollt mir via WordPress Reader folgen? Nichts leichter als das! Einfach Zeilenwanderer in das Suchfeld eingeben und abonnieren.

Oder ihr klickt auf diesen Link Zeilenwanderer, um direkt zu abonnieren (Eine Weiterleitung erfolgt nur, wenn ihr über WordPress angemeldet seid).

Aktuelle Beiträge

That’s why literature is so fascinating. It’s always up for interpretation, and could be a hundred different things to a hundred different people. It’s never the same thing twice.

— Sara Raasch
Instagram
Beliebte Beiträge
Archiv
Gut zu wissen

Rezensionsexemplare erhalte ich im Austausch gegen eine Rezension. Meine Meinung bleibt dabei jedoch immer ehrlich und unverfälscht.

Mit einem Klick auf die auf Zeilenwanderer verwendeten Links (wie bspw. Instagram) werden Daten an die Server der entsprechenden Seiten gesendet und verlassen damit diese Seite.

Weitere Informationen zu diesem Thema findet ihr hier und hier