Sonntagszeilen: Frühlingsgefühle

Hallo, ihr Lieben, ach, ist das schön! Nach­dem mein Liebs­ter und ich schon ges­tern den ers­ten rich­ti­gen Früh­lings­tag drau­ßen im Gar­ten ver­bracht ha­ben, geht es heu­te di­rekt wei­ter. Ich lie­be die­ses Wetter und es mo­ti­viert mich immer, or­dent­lich was zu schaffen. Viel ge­schafft ha­be ich die­se Wo­che aller­dings nicht wirk­lich. Außer le­sen!

Leseupdate

Die letz­ten Ta­ge waren für mich sehr an­ge­neh­me Le­se­ta­ge. Ich habe näm­lich, nach­dem ich schon letzte Woche et­was un­zu­frie­den mit meiner Bü­cher­aus­wahl war, Falling Kingdoms und Passagier 23 bis auf Wei­te­res ab­ge­bro­chen. Ganz nach dem Motto auf­ge­scho­ben ist nicht auf­ge­ho­ben, gucke ich sie mir jetzt freu­dig im Re­gal an und war­te auf die Ta­ge, an de­nen mir der Sinn nach ihnen steht. Ich hatte die ver­gan­ge­nen Wo­chen immer ein doo­fes Ge­fühl bei den Bü­chern, da ich sie un­ge­wollt mit mir rum­schlepp­te.

Mir war einfach nicht nach ihnen und be­vor ich mich durch ein Buch quä­le und es vielleicht schlecht fin­de, bre­che ich es lie­ber ab und le­se es, wenn ich rich­tig Lust da­rauf ha­be. Denn so­wohl Falling Kingdoms als auch Passagier 23 haben mir bis da­hin wirk­lich gut ge­fallen. Von da­her bin ich mir si­cher, dass ich sie irgend­wann in die­sem Jahr wei­ter­le­sen und sie gut fin­den werde. Nur eben nicht ge­ra­de.

Leigh Bardugo – Six of Crows

leigh bardugo six of crows

Matthias was dreaming again. Dreaming of her. In all his dreams he hunted her, sometimes through the new green meadows of spring, but usually through the ice fields, dodging boulders and crevasses with unerring steps.

— S. 103

Diese Woche ist die Woche der Leserunden, habe ich vor kurzem gemerkt. So lese ich Six of Crows mit sieben anderen Mäd­chen von Insta­gram und wir ha­ben recht viel Spaß. Nur »recht viel Spaß« weil un­se­re Gruppe ein klein we­nig cha­o­tisch ist. Ein wirk­lich ko­ordi­nier­tes Le­sen fin­det nicht statt, ob­wohl wir das Buch in 60–70 Sei­ten lan­ge Ab­schnitte ein­ge­teilt ha­ben, die wir über zwei Ta­ge ver­teilt le­sen wollen. In mei­nen Au­gen ein um­setz­ba­res Ziel, doch ich glau­be, das se­hen nicht alle so. Ei­ne ist schon hun­dert Sei­ten wei­ter, eine fängt zwei Ta­ge nach dem Rest an, weil sie das Buch noch gar nicht hatte. Ach, ich weiß auch nicht. Ich hal­te mich bis­her sehr gut an un­se­re Ein­tei­lung und fan­ge heute wie ge­plant mit dem dritten Ab­schnitt an.

Mir gefällt Six of Crows bisher auch. Ich fin­de das Buch spannend und be­son­ders die Cha­rak­te­re ha­ben es mir an­ge­tan. Sie alle sind näm­lich Ga­no­ven. Mein ein­zi­ges Pro­blem mit diesem Ro­man ist die Wort­wahl, denn ich brau­che sehr viel Zeit für die ein­zel­nen Sei­ten. Leigh Bar­dugo ver­steht es, die Sätze nicht im ein­fachsten Eng­lisch zu for­mu­lie­ren und ich stol­pe­re häu­fig über die ein oder an­de­re Ei­gen­art. Ein Bei­spiel? Der Satz »He is dirty« hat in Six of Crows nicht etwa die mir ge­läu­fige Be­deu­tung »Er ist dreckig«. In dem Kon­text (oder Slang?) von Six of Crows be­deu­tet »dirty« faul, die be­sag­te Per­son ist faul.

Damit ich alle De­tails mit­be­komme und kei­ne wich­ti­gen Clues über­lese, le­se ich hin und wieder einen Satz mehre­re Ma­le und schla­ge so­gar Wör­ter nach. Das tue ich bei eng­li­schen Bü­chern an­sons­ten sehr sel­ten, aber ich freue mich über die He­raus­for­de­rung und lerne viele schö­ne neu­e Be­griffe mit die­ser Lek­türe.

ava reed die stille meiner worte

Wir sind wieder in Sankt Anna, aber meine Gedanken kreisen längst nicht mehr um meine Zukunft oder den Tag danach. Nein, sie kreisen um das, was Pia sagte.

— S. 253

Habt ihr Die Stille meiner Worte schon gelesen? Das Buch ist zur­zeit ja über­all im Ge­spräch und ich weiß auch wa­rum. Leu­te, lest die­ses Buch! Es ist so er­grei­fend und … Ich weiß gar nicht, was ich zu dem Buch sa­gen soll. Wie Hannah feh­len auch mir die Wor­te! Ich le­se dieses Buch zu­sammen mit Kim von Bookspumpkin und wir sind heu­te schon beim letz­ten Ab­schnitt an­ge­kommen. Mir graut ehr­lich ge­sagt schon jetzt vor der Re­zen­sion. Ich weiß über­haupt nicht, wie ich die­se Ge­schich­te für euch dar­stellen soll.

c e bernard palace of glass

Keinerlei Berührung. So lautet das oberste Gebot, das uns von Kindesbeinen an eingebläut wird, die einzige Regel, die wirklich von Bedeutung ist.

— S. 9

Heute fangen die liebe Lisa von Romantastisch und ich Palace of Glass an. Ich ha­be es euch ja ge­sagt: Ich habe ak­tu­ell nur Buddy­reads. Da Lisa und ich uns sehr gut ver­ste­hen und auch schon län­ge­re Zeit außer­halb des Blogs oder Book­sta­gram über Per­sön­li­ches re­den, freue ich mich um­so mehr auf die­se Lese­runde. Und auf die­sen Ro­man. Er wird ein we­nig mit den Ro­ma­nen von Sarah J. Maas ver­gli­chen und ihr wisst ja, wie sehr ich ih­re Ro­ma­ne ver­götte­re.

Insgesamt kommt ich in den letz­ten sie­ben Ta­gen auf sage und schreibe 996 gelesene Seiten. Jetzt rech­net ihr vielleicht nach und denkt euch: Huch, das kann ja wohl ab­so­lut nicht hin­kommen? Aber es ist so, denn ich habe über die Os­ter­ta­ge Mein Date mit den Sternen durch­ge­le­sen (hier kommt ihr zur Re­zen­sion) und auch The Ivy Years – Bevor wir fallen am Diens­tag be­en­det. Ins­ge­samt liegt also eine über­aus star­ke Le­se­wo­che hin­ter mir und ich wer­de noch heute mein Monats­le­se­ziel erreichen, ju­chu! Die Re­zen­si­on zu The Ivy Years kommt üb­ri­gens mor­gen auf Zeilen­wan­derer on­line und so­viel möch­te ich euch schon heu­te sagen: Es ist ein ab­so­lu­tes Her­zens­buch und mein bis­he­ri­ges Jah­res­high­light!

Was ich noch los­wer­den möchte, ist, dass ich den Buddy­reads ge­ra­de etwas zwie­ge­spal­ten ge­gen­über­stehe. Ich habe vor ei­ni­ger Zeit die Lese­run­de zu Verliere mich. Nicht. mit ein paar super­lie­ben Mä­dels ge­habt und un­se­re WhatsApp-Gruppe wurde täg­lich mit all un­se­ren Ein­drü­cken zu­ge­spamt. Es war ein­fach ein groß­ar­ti­ger Aus­tausch und das ist es, was ich an den Lese­run­den lie­be. Fehlt die­ser Aus­tausch, sehe ich we­nig Sinn in Lese­run­den. Ein­zig und allen der Vor­teil, dass man sich ge­zielt Lese­zeit ein­räu­men muss, bleibt für mich üb­rig. Dem­nach freue ich mich sehr auf die Lese­run­de mit Lisa und fin­de es schade, dass Kims und meine ge­mein­same Lese­zeit zu­ende geht. Aber gleich­zei­tig bin ich auch froh, wenn ich mit den Lese­run­den durch bin. Wisst ihr, was ich mei­ne? Wie steht ihr zu Buddy­reads?

Gedankenkrümel

Die letzte Woche war für mich eine sehr ruhige Wo­che. Es ist nichts Außer­ge­wöhn­li­ches oder son­der­lich Spannen­des passiert, und das ist gut so. Wenn ich ge­ra­de an die letz­ten sie­ben Ta­ge zurück­denke, fällt mir nichts ein, was ich zu be­rich­ten hätte. Mei­ne Ta­ge waren de­fi­niert von dem All­tag der Ar­beit, den Bü­chern, die ich oben er­wähnt habe und den ge­mein­samen Aben­den mit mei­nem Liebs­ten. Alles in allem also sehr ruhig, har­mo­nisch und ent­spannt.

Zu meinem Wochen­ende lässt sich einen Ti­cken mehr sagen. Mein Liebs­ter und ich ha­ben näm­lich ges­tern den ers­ten rich­ti­gen Früh­lings­tag er­lebt. Hier in Bre­men hat sich end­lich die Sonne ge­zeigt – selbst­ver­ständ­lich mit einer fri­schen Bri­se Wind –, aber wir konn­ten end­lich ohne Jacke, Schal und Mütze vor die Tür! Ges­tern früh haben wir uns auf den Markt be­ge­ben, uns durch die Stän­de ge­wühlt und fri­sche Lebens­mittel ge­holt. Wir fah­ren oft zum Markt. Gerade wenn wir wie heute grillen wollen, denn die Lebens­mittel, die wir dort kau­fen können, schme­cken ein­fach fri­scher, sind lo­kal und le­cker. Es klingt vielleicht doof, aber man schmeckt den Un­ter­schied wirk­lich und ich bin froh, dass mein Liebs­ter und ich in die­sem Punkt die glei­che Mei­nung ha­ben.

Unser Garten – Ein Ort der Ruhe

Außerdem waren wir im Bau­markt und ha­ben den Gar­ten und unsere Terrasse früh­lings­fit ge­macht. Der Rasen wur­de ge­mäht, die al­ten Blu­men­kübel geleert und mit neu­en Blu­men gef­üllt. Der Sonnen­schirm auf­ge­spannt und sich mit einem küh­len Ge­tränk nach drau­ßen ge­setzt. Ich lie­be es. Ich lie­be vor allem die­ses warme, sanf­te Licht des Sonnen­schirms. Man sitzt drau­ßen, spürt die Wär­me und hört die Vögel zwit­schern, hat ein Buch in der Hand, das man durch das ge­müt­li­che Licht per­fekt le­sen kann. Wisst ihr, wie ich das meine? Ich finde, ein Sonnen­schirm ver­leiht ei­nem immer ein ganz be­son­de­res ge­müt­li­ches und an­ge­neh­mes Ge­fühl.

Und da heute ein ge­nau­so schö­ner Tag wer­den soll wie ges­tern – wenn man dem Wetter­be­richt trau­en darf, soll es so­gar noch wär­mer wer­den – starte ich mit bes­ter Lau­ne in die­sen Tag. Er ging aber auch ein­fach schon so gut los. Ich war um kurz vor acht Uhr auf den Bei­nen, habe ein paar Din­ge im Haus­halt er­le­digt und sitze seit etwas über einer Stun­de drau­ßen im Gar­ten und schrei­be diesen Text. Mein Hund hat sich in die Sonne ge­fläzt, ich habe ge­le­sen, Tee ge­trun­ken und die Vö­gel bei ihren Ge­sän­gen be­lauscht.

Bei uns im Garten habe ich immer das Ge­fühl mitten in der Na­tur zu sein. Ob­wohl wir in der Stadt le­ben, be­fin­den wir uns am Rande eines Na­tur­schutz­ge­bie­tes mit einem See. Die­se Um­ge­bung prägt auch das Le­ben in un­se­rem Gar­ten. Es fin­den sich hier die unter­schied­lichs­ten Vögel- und In­sek­ten­ar­ten wieder, und hin und wieder ver­irren sich auch Frö­sche oder Igel (die kommen aber erst nachts) zu uns. Es ist ein­fach ein Ort der Ent­spannung und ich freue mich, dass mit die­sem Wochen­en­de wieder die Zeit des Jah­res los­geht, in der man drau­ßen sitzt, die Sonne ge­nießen und ein­fach ab­schal­ten kann.

Tja, das ist meine Woche. Vielleicht gibt es ja nächs­te Wo­che spannen­de­re Din­ge zu be­rich­ten. Ich wün­sche euch einen tollen Sonn­tag mit viel Sonne, gu­ter Laune und ei­nem tollen Buch!

Janika Zeilenwanderer Signatur

14 comments
12 likes
Letzter Post: März Wrap UpNächster Post: Sarina Bowen – The Ivy Years:
Bevor wir fallen

Related posts

Comments

  • therealisapotter

    April 11, 2018 at 17:02
    Antworten

    "Die Stille meiner Worte" sieht man aktuell ja wirklich überall! Ich glaube, es muss so langsam auch mal auf meine To Read Liste wandern, bei all den begeisterten Beiträgen. "Six of Crows" gehört zu meinen absoluten Lieblingsbücher und ich habe es inzwischen ein Mal gelesen und ein Mal auf Audible […] Read More"Die Stille meiner Worte" sieht man aktuell ja wirklich überall! Ich glaube, es muss so langsam auch mal auf meine To Read Liste wandern, bei all den begeisterten Beiträgen. "Six of Crows" gehört zu meinen absoluten Lieblingsbücher und ich habe es inzwischen ein Mal gelesen und ein Mal auf Audible gehört, aber diese "he is dirty"-Sache ist mir noch nie aufgefallen. Scheinbar bin ich ein sehr unaufmerksamer Leser/Zuhörer. :D Da muss ich bei der nächsten Runde echt mal drauf achten. Read Less

    • Janika
      to therealisapotter

      April 11, 2018 at 22:20
      Antworten

      Liebe Isa, ooh, ich kann dir „Die Stille meiner Worte“ nur empfehlen. Ich kämpfe zurzeit wirklich sehr mit der Rezension. Das ist ein echter Brocken! Hahaha, die Stelle mit „he is dirty“ kommt ganz am Anfang vor und ist auch nur Teil der Nebenhandlung. Nicht allzu wichtig, aber dennoch bin […] Read MoreLiebe Isa, ooh, ich kann dir „Die Stille meiner Worte“ nur empfehlen. Ich kämpfe zurzeit wirklich sehr mit der Rezension. Das ist ein echter Brocken! Hahaha, die Stelle mit „he is dirty“ kommt ganz am Anfang vor und ist auch nur Teil der Nebenhandlung. Nicht allzu wichtig, aber dennoch bin ich drüber gestolpert 😌 Liebe Grüße, Janika Read Less

  • idasbookshelf

    April 9, 2018 at 11:34
    Antworten

    Hallo liebe Janika, "Die Stille meiner Worte" steht auch seit geraumer Zeit auf meiner Wunschliste - ich habe schon so viele wunderbare Rezensionen dazu gelesen. Und ich finde es so schön, dass du einen Garten hast, in den du dich bei herrlichem Wetter zurückziehen kannst <3 Unsere Dachgeschosswohnung hat weder […] Read MoreHallo liebe Janika, "Die Stille meiner Worte" steht auch seit geraumer Zeit auf meiner Wunschliste - ich habe schon so viele wunderbare Rezensionen dazu gelesen. Und ich finde es so schön, dass du einen Garten hast, in den du dich bei herrlichem Wetter zurückziehen kannst <3 Unsere Dachgeschosswohnung hat weder einen Garten noch einen Balkon, weshalb wir an warmen Tagen regelmäßig aus der Wohnung fliehen und in der Natur direkt vor unserer Haustür oder bei Familie und Freunden im Garten ein paar schöne Stunden verbringen. Gerade an so warmen Tagen wie am vergangenen Wochenende bekommt man richtig Lust darauf etwas zu tun und ist auch viel aktiver. :) Ich wünsche dir eine tolle Woche mit vielen Sonnenstunden und immer einem guten Buch in der Hand! Liebste Grüße, Ida Read Less

    • Janika
      to idasbookshelf

      April 9, 2018 at 16:42
      Antworten

      Liebe Ida, ich kann dir "Die Stille meiner Worte" wirklich nur ans Herz legen. Es ist so ein ergreifendes und rührendes Buch. Mittlerweile habe ich es durchgelesen, aber ich bin mit den Gedanken immer noch bei der Geschichte... Ohje, dass ihr keinen Garten oder Balkon habt, tut mir gerade wirklich etwas Leid. […] Read MoreLiebe Ida, ich kann dir "Die Stille meiner Worte" wirklich nur ans Herz legen. Es ist so ein ergreifendes und rührendes Buch. Mittlerweile habe ich es durchgelesen, aber ich bin mit den Gedanken immer noch bei der Geschichte... Ohje, dass ihr keinen Garten oder Balkon habt, tut mir gerade wirklich etwas Leid. Ich habe nur ein einziges Mal in einer Wohnung ohne Balkon/Terrasse gelebt und war froh, dass der nächste See/Park nur ein paar Schritte entfernt war. Draußen ist es doch immer am schönsten :) Danke dir! Ich wünsche dir ebenfalls eine zauberhafte Woche <3 Liebe Grüße, Janika Read Less

    • idasbookshelf
      to Janika

      April 10, 2018 at 9:44
      Antworten

      Liebe Janika, genau deshalb ist das Buch auch schon auf meiner Wunschliste - hoffentlich muss es da nicht zu lange liegen! :D Ich weiß... ich denke mir immerzu, dass wir ja nicht für immer in dieser Wohnung wohnen werden. Und zum Glück ist wenigstens die Wohnlage mitten in wunderbarer Natur. Aber trotzdem.. […] Read MoreLiebe Janika, genau deshalb ist das Buch auch schon auf meiner Wunschliste - hoffentlich muss es da nicht zu lange liegen! :D Ich weiß... ich denke mir immerzu, dass wir ja nicht für immer in dieser Wohnung wohnen werden. Und zum Glück ist wenigstens die Wohnlage mitten in wunderbarer Natur. Aber trotzdem.. ich vermisse es, abends im Sommer noch draußen zu sitzen oder im eigenen Garten zu wühlen und an eigenen Blumen zu schnuppern. :D Dafür muss ich immer zu meinen Eltern oder zu meiner Schwiegermama in spe fahren - ist zwar auch nicht weit, aber mannomann, hätte ich gern wenigstens einen Balkon! :D Liebste Grüße, Ida <3 Read Less

  • Nicci Trallafitti

    April 9, 2018 at 11:08
    Antworten

    Ach, ich hab noch was vergessen. Zum Thema Leserunden: Ich nehme nicht gerne an ihnen teil weil dort oft, wie du schon sagtest, der Austausch fehlt. Buddy Reads finde ich hingegen super cool. Ich lese gerne mit 2 guten Buchfreundinnen zusammen, so tauschen wir uns dann direkt bei WhatsApp aus und können […] Read MoreAch, ich hab noch was vergessen. Zum Thema Leserunden: Ich nehme nicht gerne an ihnen teil weil dort oft, wie du schon sagtest, der Austausch fehlt. Buddy Reads finde ich hingegen super cool. Ich lese gerne mit 2 guten Buchfreundinnen zusammen, so tauschen wir uns dann direkt bei WhatsApp aus und können das Buch danach gemeinsam reflektieren. Das ist immer richtig schön. Read Less

    • Janika
      to Nicci Trallafitti

      April 9, 2018 at 16:40
      Antworten

      Genau der Meinung bin ich auch. Bei WhatsApp & Co diskutieren und nicht einfach nur gleichzeitig das gleiche Buch lesen :)

  • Nicci Trallafitti

    April 9, 2018 at 10:34
    Antworten

    Liebe Janika, Die Stille meiner Worte durfte ich letztes Jahr testlesen und es hat mich sehr berührt. Kürzlich war es dann ein Reread für mich und da hat es mich auch noch mal richtig "platt" gemacht. Wahnsinnig emotional und hoffnungsvoll. Palace of Glass muss ich scheinbar auch bald endlich kaufen & lesen. Freut mich, dass […] Read MoreLiebe Janika, Die Stille meiner Worte durfte ich letztes Jahr testlesen und es hat mich sehr berührt. Kürzlich war es dann ein Reread für mich und da hat es mich auch noch mal richtig "platt" gemacht. Wahnsinnig emotional und hoffnungsvoll. Palace of Glass muss ich scheinbar auch bald endlich kaufen & lesen. Freut mich, dass ihr so eine schöne Frühlingszeit verbracht habt. Ein Garten ist natürlich sehr praktisch dafür. Ich habe "nur" einen Balkon, auf dem leider nie die Sonne scheint, aber immerhin ein kleines Stück Draußen, ohne dass man das Haus verlassen muss. Liebe Grüße, Nicci Read Less

    • Janika
      to Nicci Trallafitti

      April 9, 2018 at 16:39
      Antworten

      Liebe Nicci, dass das Buch einen platt macht, trifft den Nagel auf den Kopf! Es geht direkt ins Herz und beschäftigt einen auch nach dem Lesen noch eine ganze Weile. Zumindest geht es mir so. Ich habe es gestern früh beendet und denke noch immer an Levi, Hannah & Izzie. Immerhin kommst […] Read MoreLiebe Nicci, dass das Buch einen platt macht, trifft den Nagel auf den Kopf! Es geht direkt ins Herz und beschäftigt einen auch nach dem Lesen noch eine ganze Weile. Zumindest geht es mir so. Ich habe es gestern früh beendet und denke noch immer an Levi, Hannah & Izzie. Immerhin kommst du überhaupt raus und hast die Chance draußen zu sitzen, wenn das Wetter gut ist :) Und: Ein wenig Schatten ist bei richtiger Hitze eh angenehmer als pralle Sonne. Zumindest geht es mir da so :) Liebe Grüße, Janika Read Less

    • Nicci Trallafitti
      to Janika

      April 9, 2018 at 22:01
      Antworten

      Da gebe ich dir recht. Selbst nachdem ich es letztes Jahr (Oktober glaube ich) testgelesen hatte hat es mich noch ewig lange beschäftigt. Eben :) Jaaaa, das ist echt sehr angenehm bei mir auf dem Balkon. Heiß ist es dort nie.

  • Tina

    April 8, 2018 at 19:27
    Antworten

    Liebe Janika, Ava Reeds Meisterstück lese ich gerade und bin bisher wirklich beeindruckt und berührt. Palace of Glass ist diese Woche bei mir gelandet. Mal sehen, wann ich dazu komme, es zu lesen. Man hört dazu inzwischen viel Gutes. Aber am meisten genieße ich das Wetter. Schön, dass du es auch genießen kannst […] Read MoreLiebe Janika, Ava Reeds Meisterstück lese ich gerade und bin bisher wirklich beeindruckt und berührt. Palace of Glass ist diese Woche bei mir gelandet. Mal sehen, wann ich dazu komme, es zu lesen. Man hört dazu inzwischen viel Gutes. Aber am meisten genieße ich das Wetter. Schön, dass du es auch genießen kannst Ich bin ein bisschen neidisch auf deinen Garten. Das klingt fantastisch. Mir muss mein Balkon genügen :-) Liebe Grüße Tina Read Less

    • Janika
      to Tina

      April 8, 2018 at 20:02
      Antworten

      Liebe Tina, ich habe „Die Stille meiner Worte“ vor ein paar Stunden beendet und deine Worte treffen es genau: beeindruckend und rührend. Es ist so toll! Der Garten kommt bei dir sicherlich auch noch 😊 Ich bin auch wirklich froh, dass wir ihn haben. Es ist echt so en großes Plus im […] Read MoreLiebe Tina, ich habe „Die Stille meiner Worte“ vor ein paar Stunden beendet und deine Worte treffen es genau: beeindruckend und rührend. Es ist so toll! Der Garten kommt bei dir sicherlich auch noch 😊 Ich bin auch wirklich froh, dass wir ihn haben. Es ist echt so en großes Plus im Alltag 😊 Liebe Grüße und dir noch einen schönen Abend 😊 Janika Read Less

  • Marie-Theres Werner

    April 8, 2018 at 13:14
    Antworten

    Hallo Janika, "Die Stille meiner Worte" hatte ich auch schon einige Male in der Hand, nicht zuletzt wegen des Covers, und habe es mir doch nie gekauft. Dann habe ich von vielen, dich eingeschlossen, so gute Sachen darüber gehört, dass ich es mir wahrscheinlich doch ganz bald zulegen werde. Deine […] Read MoreHallo Janika, "Die Stille meiner Worte" hatte ich auch schon einige Male in der Hand, nicht zuletzt wegen des Covers, und habe es mir doch nie gekauft. Dann habe ich von vielen, dich eingeschlossen, so gute Sachen darüber gehört, dass ich es mir wahrscheinlich doch ganz bald zulegen werde. Deine Rezension werde ich allerdings noch abwarten ;) Einen schönen Sonntag wünsche ich dir! Marie Read Less

    • Janika
      to Marie-Theres Werner

      April 8, 2018 at 16:36
      Antworten

      Liebe Marie, ich kann dir das Buch wirklich empfehlen. Es sind so große Gefühle und ist einfach eine ganz magische Geschichte. Ich bemühe mich, die Rezension in der kommenden Woche zu schreiben 😊 Danke! Ich wünsche dir auch einen tollen Sonntag und hoffe, dass du das fantastische Wetter genießt 😊 Liebe Grüße, Janika

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über mich
Janika Mielke Portrait

Hallo und herzlich willkommen auf Zeilenwanderer. Ich bin Janika und schreibe hier über Literatur und mehr. Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken! Mehr über mich

Aktuelle Lektüre


Giovanna & Tom Fletcher – Eve of Man

Blog abonnieren

Ihr wollt mir via WordPress Reader folgen? Nichts leichter als das! Einfach Zeilenwanderer in das Suchfeld eingeben und abonnieren.

Oder ihr klickt auf diesen Link Zeilenwanderer, um direkt zu abonnieren (Eine Weiterleitung erfolgt nur, wenn ihr über WordPress angemeldet seid).

Aktuelle Beiträge

That’s why literature is so fascinating. It’s always up for interpretation, and could be a hundred different things to a hundred different people. It’s never the same thing twice.

— Sara Raasch
Instagram
Beliebte Beiträge
Archiv
Gut zu wissen

Rezensionsexemplare erhalte ich im Austausch gegen eine Rezension. Meine Meinung bleibt dabei jedoch immer ehrlich und unverfälscht.

Mit einem Klick auf die auf Zeilenwanderer verwendeten Links (wie bspw. Instagram) werden Daten an die Server der entsprechenden Seiten gesendet und verlassen damit diese Seite.

Weitere Informationen zu diesem Thema findet ihr hier und hier