Sarina Bowen – The Ivy Years:
Bevor wir fallen

Hallo, ihr Lieben, in den ver­gan­ge­nen Mo­na­ten – nein, Jah­ren! – griff ich immer wieder in die New Adult Kis­te und ver­such­te mich an einem Ro­man die­ses Gen­res. Lei­der wur­de ich oft ent­täuscht. Ein­zig und allein die Ro­ma­ne von Colleen Hoover und Laura Kneidl sag­ten mir zu. Nun habe ich einen Ro­man ge­fun­den, der mir eben­falls ge­fällt. An­ge­spro­chen hat mich The Ivy Years – Bevor wir fallen zu­erst ein­mal durch das Co­ver. Der Klappen­text klang auch in­te­ressant, ging es nicht kli­schee­haft um ein grau­es Mäuschen, das einen Neu­an­fang sucht. Und so fing ich die­sen wun­der­vollen Ro­man an, den ich euch heu­te vor­stellen möch­te.

An dieser Stelle be­dan­ke ich mich herz­lich beim LYX Verlag, der mir die­ses Buch freund­li­cher­wei­se als Lese­ex­emplar zur Ver­fü­gung stellte. Vielen Dank!

Sie war wie ein Lied, dessen Text mir entfallen war. Ein Lied, das ich neu hören musste, um mich daran zu erinnern, warum es mir anfangs so gut gefallen hatte. Bloß dass einem so was mit Liedern eigentlich nicht passierte, oder? Selbst wenn man den Text komplett vergaß, trug man die Melodie noch tief im Herzen.

— S. 141

Kurzbeschreibung

Corey Callahan ist be­geister­ter Eis­hockey­fan und Spielerin. Mittler­wei­le lei­der nur noch Fan, denn durch einen tra­gi­schen Un­fall bei ei­nem Eis­hockey­tur­nier, er­litt sie eine schwe­re Rü­cken­marks­ver­letzung, durch die sie an den Roll­stuhl ge­fesselt ist. Doch Corey möch­te durch den Roll­stuhl nicht ein­ge­schränkt le­ben, und so be­ginnt sie wie ge­plant ihr Stu­dium an ei­nem ame­ri­ka­ni­schen College. Dort wird sie im be­hin­der­ten­ge­rech­ten Wohn­heim unter­ge­bracht und be­ge­gnet schnell ih­rem Nach­bar Adam Hart­ley. Die­ser be­schrei­tet das College­leben zur­zeit mit einem doppel­ten Bein­bruch. Die zwei schlie­ßen schnell Freund­schaft und Co­rey ent­wi­ckelt rasch mehr als freund­schaft­li­che Ge­füh­le. Nur lei­der ist Adam in einer fes­ten Be­zie­hung …

Meinung

Hachja, wo soll ich denn an­fan­gen? The Ivy Years – Bevor wir fallen wird einen Ehren­platz in mei­nem Bücher­re­gal ein­neh­men. Nicht nur weil das Cover bild­schön ist, son­dern weil die­ses Buch mein bis­he­ri­ges Jahres­high­light 2018 ge­wor­den ist. Ich hätte nicht er­war­tet, dass die­ser Platz an ein New Adult Buch geht, aber die­ser Ro­man konnte mich voll­kommen über­zeu­gen und ich las ihn in we­ni­gen Stun­den kom­plett durch. Nun bin ich trau­rig, dass er schon vor­bei ist. Er hätte in meinen Au­gen durch­aus noch ein paar hun­dert Sei­ten mehr ha­ben können …

sarina bowen the ivy years

Figuren

Corey Callahan und Adam Hartley sind un­se­re Pro­ta­go­nis­ten in die­sem Werk und es sei zu Be­ginn die­ser Re­zen­si­on ge­sagt, dass sie sich im Buch meis­tens mit Nach­na­men an­sprechen, da­her werde ich es hier auch tun. Zu­min­dest was Hart­ley an­geht, denn der Name Adam wird un­ge­fähr fünf Mal er­wähnt. Corey und Hart­ley wa­ren mir auf An­hieb sym­pa­thisch. Gerade Hart­ley. Er hat zwar die ein oder an­de­re Macke und ist manch­mal mehr als di­rekt und an­züg­lich, aber er ist kein ty­pi­scher 0815 Bad Boy, der einer Frau ohne jeg­li­chen Res­pekt be­gegnet. Das ge­fiel mir in The Ivy Years – Bevor wir fallen wirk­lich sehr. Er be­han­delt Corey immer res­pekt­voll, meint es gut mit ihr und ist ein von Her­zen guter Typ. Das in einem New Adult Roman zu le­sen ist so er­fri­schend und be­stärkt mich, häu­fi­ger zu die­ser Art von Lie­bes­ro­man zu grei­fen.

Corey ist eine ganz an­de­re Pro­ta­go­nis­tin als die, die ich nor­ma­ler­wei­se in Ro­ma­nen vor­finde. Sie ist eine toughe Hockey­spie­le­rin und ich weiß nicht, ob es am Sport liegt, aber mit­unter ist sie schon fast et­was rüpel­haft. Co­rey ist weder zim­per­lich noch das ty­pi­sche graue Mäuschen des New Adult Ro­mans. Sie ist nicht schüch­tern, sondern schlag­fer­tig und von sich selbst über­zeugt und steckt ge­nau­so viel ein wie sie aus­teilt. Ein­zig und allein der Roll­stuhl steht ih­rer Per­sön­lich­keit im Wege, wirft er doch immer das glei­che schwa­che, zer­brech­li­che Bild auf sie. So hat sie immer wieder mit Vor­ur­tei­len zu kämpfen und fühlt sich nicht ernst ge­nommen. Die Tat­sache, dass sie auf einen Roll­stuhl oder auf Krü­cken an­ge­wie­sen ist, be­las­tet sie sehr.

»Jeder hat sein Päckchen zu tragen, Callahan. Jeder.« Er drückte meine Hand und ließ sie dann los. »Bloß dass deins für jeden offen erkennbar ist, und ich beneide dich nicht darum. Aber jeder hat seine Probleme, ob man sie nun sieht oder nicht.«

— S. 122

Coreys größter Wunsch ist es, end­lich wieder aufs Eis zu können und ich habe mir das ge­sam­te Buch über so sehr ge­wünscht, dass sie wieder Schlitt­schuh läuft und Hockey spielt. Dass sie allen zeigt, was sie kann und einen star­ken Hockey­moment hat, in dem alle Au­gen auf sie ge­rich­tet und sämt­li­che Vor­ur­tei­le ver­gessen sind. Ob sie es zu­rück aufs Eis schafft? Da müsst ihr eure Na­se selbst in das Buch stecken.

Hartley hat genau wie Corey eine freche Schnau­ze und nimmt kein Blatt vor den Mund. Wobei er noch­mal eine Stufe fre­cher ist als Corey, da ihm an­schei­nend wirk­lich gar nichts un­an­ge­nehm oder pein­lich ist. Am An­fang dach­te ich mit­unter auch, dass mir seine offene Art et­was zu viel und das Buch doch zu sehr kli­schee­be­haf­tet ist. Gerade wenn er wie­der ein­mal un­an­ge­kün­digt in Coreys Zimmer auf­taucht und sei­ne un­ge­nier­te Art an den Tag legt. Er wir­kte zu Be­ginn des Ro­mans wie ein ty­pi­scher Macho. Doch so einer ist er nicht. Hartley ist ein sen­si­bler und hilfs­be­rei­ter Cha­rak­ter, der sich Ge­dan­ken macht und alles an­de­re als ober­fläch­lich ist. Die­se Cha­rak­ter­zü­ge kommen schnell zum Vor­schein und es ist die­se in­te­re­ssante Mi­schung, die ihn für mich als Cha­rak­ter voll­kommen ab­run­den.

Der Fokus von The Ivy Years – Bevor wir fallen liegt ganz klar auf der Lie­bes­ge­schich­te von Hartley und Corey, doch es gibt immer wie­der Ka­pi­tel, in de­nen auch an­de­re Hand­lun­gen in den Vor­der­grund tre­ten. So ler­nen Le­ser bei­spiels­wei­se auch Hart­leys ge­sam­tes Um­feld ge­nau kennen und die Men­schen, mit denen er sich um­gibt, sind einfach nur traum­haft. Hart­leys Mutter ist so eine lie­be und sym­pa­thi­sche Frau. Ge­nau wie sein Freund Bridger und de­ren klei­ne sü­ße Schwes­ter Lucy. Dieser Ro­man lebt von seinen Fi­gu­ren!

sarina bowen the ivy years

Schreibstil & Perspektive

Ich habe bis vor The Ivy Years – Bevor wir fallen kei­nen ein­zi­gen Ro­man von Sa­ri­na Bowen ge­le­sen und bin po­si­tiv über­rascht von ih­rem Aus­druck. Er ist dem Genre ent­spre­chend frech und keck. Gleich­zei­tig liest er sich an­ge­nehm, flüssig und über­zeugt mit tief­gän­gi­gen Stellen, die mich als Leser sehr rühr­ten. Die Ka­pi­tel werden ab­wechselnd aus der Pers­pek­ti­ve von Corey und Hart­ley er­zählt, so­dass wir einen di­rekten Zu­gang zu deren Ge­dan­ken­welt haben. Gerade Hart­leys Ka­pi­tel spra­chen mich sehr an. Ihn be­wegt viel mehr als man ober­fläch­lich be­trach­tet er­kennen kann und meine Lieblingszitate in die­sem Ro­man ent­sprin­gen alle seinem Mund.

Was mich gerade zu Beginn von The Ivy Years – Bevor wir fallen beim Lesen ge­stört hat, war die Tat­sa­che, dass sich die Fi­gu­ren nur mit Nach­na­men an­spre­chen. Zu­min­dest was Corey und Hart­ley an­geht. Die an­de­ren Fi­gu­ren werden in der Regel mit ih­ren Vor­na­men an­ge­spro­chen und ich weiß nicht, wie­so es bei Corey und Hart­ley an­ders ist. In dem Ro­man wird ein­mal kurz auf­ge­griffen, wie­so sie sich mit Nach­na­men an­spre­chen, aber die Aus­sage, dass es alle tun, fand ich irgend­wie ko­misch. So dür­fen Le­ser öf­ter Sätze lesen wie: »Lass mal für Callahan einen von den Stüh­len da ver­schwin­den, ja?«, sagte Hartley (S. 36). Im Lau­fe des Bu­ches ge­wöhnt man sich je­doch an den mit­un­ter har­schen Aus­druck der Fi­gu­ren und ich empfand ihn nicht mehr als stö­rend.

Was ich ebenfalls als sehr ge­lun­gen empfand, war die Dar­stellung der ero­ti­schen Sze­nen im Ro­man. Ich tue mich mit die­sen Passagen oft schwer, weil sie mir alles an­de­re als re­a­li­täts­nah vor­kommen. Doch Sa­ri­na Bowen ge­lingt es, diese Szenen sehr ge­schmacks­voll und e­le­gant nie­der­zu­schrei­ben, so­dass man nicht bei je­dem Satz die Au­gen ver­dreht und sich fragt, wer auf sol­che ab­surden Ideen kommt.

Ich freue mich schon so sehr auf die Fort­set­zung, die noch Ende Juni er­schei­nen wird. In die­sem Band wird es nicht mehr um Corey und Hart­ley gehen, son­dern um einen ganz neuen Cha­rak­ter, der auf einen Freund von Corey und Hart­ley trifft. Ich hoffe sehr auf ein Wie­der­se­hen mit den beiden und bin einfach voller Vor­freu­de!

Ein herausragender Roman, der mit großen Gefühlen erfüllt ist und mit großartigen Figuren überzeugt. Bitte mehr davon!

Janika Zeilenwanderer Signatur

Eckdaten: The Ivy Years – Bevor wir fallen von Sarina Bowen (übersetzt von Ralf Schmitz) – LYX  – 2018 – 352 Seiten – € 12,90 [D]

Bewertung

Einfach nur toll! Mein bisheriges Jahreshighlight aus 2018!

— Janika
20 comments
29 likes
Letzter Post: Sonntagszeilen: FrühlingsgefühleNächster Post: Monolog über das Bücher abbrechen

Related posts

Comments

  • […] ihr Lieben, nach­dem mich The Ivy Years – Bevor wir fallen voll­kommen über­zeu­gen konn­te, war die Vor­freu­de auf den zwei­ten […]

  • […] machen und mich erst von meinem Liegestuhl bewegen, wenn das Buch beendet ist. Im Gegensatz zu The Ivy Years – Bevor wir fallen geht es in diesem Roman nicht um Corey und Hartley, sondern um deren Freund Badger und […]

  • […] The Ivy Years – Bevor wir fallen von Sarina Bowen. Angesprochen von dem wunderschönen Cover und der interessant klingenden […]

  • Ella W.

    April 10, 2018 at 13:41
    Antworten

    Liebe Janika, was für eine wunderbare Rezension. <3 Ich bin gerade ganz begeistert! Eigentlich habe ich das Buch zwar gefühlt überall gesehen, aber nicht weiter beachtet. Nach deinem Feedback allerdings, würde ich am liebsten sofort in die Buchhandlung rennen und es kaufen. :-D Das wird zwar nichts, aber es wird auf […] Read MoreLiebe Janika, was für eine wunderbare Rezension. <3 Ich bin gerade ganz begeistert! Eigentlich habe ich das Buch zwar gefühlt überall gesehen, aber nicht weiter beachtet. Nach deinem Feedback allerdings, würde ich am liebsten sofort in die Buchhandlung rennen und es kaufen. :-D Das wird zwar nichts, aber es wird auf jeden Fall noch im April einziehen. Liebste Grüße Ella <3 Read Less

    • Janika
      to Ella W.

      April 10, 2018 at 16:14
      Antworten

      Liebe Ella, ich wurde durch das wunderschöne Cover auf das Buch aufmerksam und fand den Klappentext ansprechend. Er klang irgendwie nicht so typisch New Adult und so war der Roman, zumindest in meinen Augen, auch überhaupt nicht :) Es freut mich, dass dir die Rezension gefallen hat und dich dazu […] Read MoreLiebe Ella, ich wurde durch das wunderschöne Cover auf das Buch aufmerksam und fand den Klappentext ansprechend. Er klang irgendwie nicht so typisch New Adult und so war der Roman, zumindest in meinen Augen, auch überhaupt nicht :) Es freut mich, dass dir die Rezension gefallen hat und dich dazu bringt, dem Buch eine Chance zu geben. Mir hat das Lesen wirklich so viel Spaß bereitet <3 Liebe Grüße, Janika Read Less

  • Miriam//howaboutlife

    April 10, 2018 at 9:25
    Antworten

    Liebe Janika, du hast eine wunderbare Rezension geschrieben, die das Buch wirklich wundervoll klingen lässt! Mir ist The Ivy Years bis jetzt noch garnicht begegnet, doch das wird sich nun definitiv ändern - denn nach deinem Artikel, möchte ich das Buch unbedingt lesen! Es ist doch immer wieder schön, wenn ein […] Read MoreLiebe Janika, du hast eine wunderbare Rezension geschrieben, die das Buch wirklich wundervoll klingen lässt! Mir ist The Ivy Years bis jetzt noch garnicht begegnet, doch das wird sich nun definitiv ändern - denn nach deinem Artikel, möchte ich das Buch unbedingt lesen! Es ist doch immer wieder schön, wenn ein Buch, an das man keine besonderen Erwartungen hat, einen so positiv überrascht. Hach, Bücher sind einfach toll! ♥ Liebste Grüße, Miriam Read Less

    • Janika
      to Miriam//howaboutlife

      April 10, 2018 at 16:16
      Antworten

      Liebe Miriam, vielen Dank für deine Worte :) Wie schön, dass ich dich dazu inspirieren konnte, dem Buch eine Chance zu geben. Ich hoffe, dir wird es genauso gefallen wie mir und ich bin gespannt auf deine Meinung :) Ja, da stimme ich dir wirklich zu! Ich bin positiv überrascht worden und […] Read MoreLiebe Miriam, vielen Dank für deine Worte :) Wie schön, dass ich dich dazu inspirieren konnte, dem Buch eine Chance zu geben. Ich hoffe, dir wird es genauso gefallen wie mir und ich bin gespannt auf deine Meinung :) Ja, da stimme ich dir wirklich zu! Ich bin positiv überrascht worden und das war echt großartig <3 Liebe Grüße, Janika Read Less

  • leesbuecher

    April 9, 2018 at 20:15
    Antworten

    Huhu, von dem Buch habe ich tatsächlich schon ein anderes Review gelesen und schon damals entschieden das ich mich damit mal wieder an New Adult heranwage. Um ehrlich zu sein ist das Genre nämlich sonst so gar nicht meins, aber dieses Buch klingt echt überzeugend. Die Sache mit den Nachnamen finde […] Read MoreHuhu, von dem Buch habe ich tatsächlich schon ein anderes Review gelesen und schon damals entschieden das ich mich damit mal wieder an New Adult heranwage. Um ehrlich zu sein ist das Genre nämlich sonst so gar nicht meins, aber dieses Buch klingt echt überzeugend. Die Sache mit den Nachnamen finde ich ganz witzig, denn wenn ich ehrlich bin dann läuft es in meinem Freundeskreis ähnlich ab. Was vielleicht auch daran liegt, das ungefähr drei Leute Daniel heißen, da muss man sich einfach irgendwie behelfen. Aus dem Grund sind wir irgendwann einfach dazu übergegangen sie mit Nachnamen anzusprechen. Witzigerweise reagieren sie darauf inzwischen fast besser :D Aber ja, dein Review hat mich auf jeden Fall noch einmal darin bestärkt, dass ich diesem Buch eine Chance geben möchte. Liebe Grüße Lee. Read Less

    • Janika
      to leesbuecher

      April 9, 2018 at 20:21
      Antworten

      Hey Lee! 😊 Ja, ich bin normalerweise auch wirklich kein Fan des Genre, aber ich konnte nicht aufhören zu lesen. Ich fand es super interessant und habe die Figuren schnell ins Herz geschlossen 😊😊😊 Hahaha, wenn es drei Daniels bei dir gibt, bleibt einem ja wirklich nichts anderes übrig 😅 Ich bin sehr […] Read MoreHey Lee! 😊 Ja, ich bin normalerweise auch wirklich kein Fan des Genre, aber ich konnte nicht aufhören zu lesen. Ich fand es super interessant und habe die Figuren schnell ins Herz geschlossen 😊😊😊 Hahaha, wenn es drei Daniels bei dir gibt, bleibt einem ja wirklich nichts anderes übrig 😅 Ich bin sehr gespannt auf deine Meinung :) Liebe Grüße und einen schönen Abend! Janika Read Less

  • Rika

    April 9, 2018 at 16:56
    Antworten

    Liebe Janika, wie schön du das alles zusammengefasst hast! Ich habe das Buch neulich auch gelesen und habe es von der ersten bis zur letzten Seite geliebt. Daraufhin musste auch direkt die komplette True North-Trilogie einziehen und ich hoffe sehr, dass die Bücher genauso gut sind! Ich bin ein riesiger Fan […] Read MoreLiebe Janika, wie schön du das alles zusammengefasst hast! Ich habe das Buch neulich auch gelesen und habe es von der ersten bis zur letzten Seite geliebt. Daraufhin musste auch direkt die komplette True North-Trilogie einziehen und ich hoffe sehr, dass die Bücher genauso gut sind! Ich bin ein riesiger Fan von Corey und Hartley und war so traurig, als das Buch zu Ende war. Mal schauen, ob Teil 2 auch so toll wird! Liebst, Rika Read Less

    • Janika
      to Rika

      April 9, 2018 at 17:48
      Antworten

      Liebe Rika, vielen Dank für deine lieben Worte! Ich glaube, ich muss mir die True North Trilogie auch bald zulegen. Ich bin von dem Schreibstil der Autorin echt begeistert 😍 Ich hoffe ja, dass man sie in Teil 2 wiedersehen wird! Möglich wäre es ja 😊 Liebe Grüße, Janika

  • Marie-Theres Werner

    April 9, 2018 at 15:32
    Antworten

    Wow, was für eine ausführliche Buchbesprechung! Das Cover hat es mir ja schon auf den ersten Blick angetan, muss ich einfach zugeben. Dann habe ich das erste Zitat hier in deinem Beitrag gelesen und mir war sofort klar: dieses Buch werde ich lesen! Danke für deine detaillierte Vorstellung, „The Ivy […] Read MoreWow, was für eine ausführliche Buchbesprechung! Das Cover hat es mir ja schon auf den ersten Blick angetan, muss ich einfach zugeben. Dann habe ich das erste Zitat hier in deinem Beitrag gelesen und mir war sofort klar: dieses Buch werde ich lesen! Danke für deine detaillierte Vorstellung, „The Ivy Years“ wurde soeben auf meiner Amazon Wunschliste hinzugefügt :) Read Less

    • Janika
      to Marie-Theres Werner

      April 9, 2018 at 16:50
      Antworten

      Liebe Marie, ja, das Cover ist wirklich ein absoluter Traum und das Buch hat das ein oder andere schöne Zitat für Leser :) Mir hat das Lesen echt viel Spaß gemacht und ich bin gespannt, was du zu dem Buch sagst, sobald du es gelesen hast :) Liebe Grüße und dir einen […] Read MoreLiebe Marie, ja, das Cover ist wirklich ein absoluter Traum und das Buch hat das ein oder andere schöne Zitat für Leser :) Mir hat das Lesen echt viel Spaß gemacht und ich bin gespannt, was du zu dem Buch sagst, sobald du es gelesen hast :) Liebe Grüße und dir einen guten Start in die Woche! Janika Read Less

  • idasbookshelf

    April 9, 2018 at 14:04
    Antworten

    Was für eine schöne Rezension! Ich bin ganz begeistert und werde mir das Buch direkt mal vermerken. :) Ich finde es übrigens echt angenehm, dass es dir mit Erotikszenen auch so geht. Wie oft saß ich schon über einem Buch und habe mich kopfschüttelnd gefragt, wie hart der Verfasser auf […] Read MoreWas für eine schöne Rezension! Ich bin ganz begeistert und werde mir das Buch direkt mal vermerken. :) Ich finde es übrigens echt angenehm, dass es dir mit Erotikszenen auch so geht. Wie oft saß ich schon über einem Buch und habe mich kopfschüttelnd gefragt, wie hart der Verfasser auf seinen Kopf gefallen sein muss, um solche teilweise echt absurden Szenen zu schreiben. :D Schön, wenn es auch anders geht. Liebste Grüße, Ida Read Less

    • Janika
      to idasbookshelf

      April 9, 2018 at 16:49
      Antworten

      Liebe Ida, danke, danke, danke :) Ja, finde die meisten Erotikszenen in Büchern immer ganz schrecklich. Mir fällt es mitunter wirklich schwer solche Stellen zu lesen, aber in diesem Roman kommen sie erstens kaum vor, da es mehr um die Charakterentwicklung und die Gefühle geht und zweitens, wenn sie vorkommen, […] Read MoreLiebe Ida, danke, danke, danke :) Ja, finde die meisten Erotikszenen in Büchern immer ganz schrecklich. Mir fällt es mitunter wirklich schwer solche Stellen zu lesen, aber in diesem Roman kommen sie erstens kaum vor, da es mehr um die Charakterentwicklung und die Gefühle geht und zweitens, wenn sie vorkommen, nicht so übertrieben dargestellt werden. Das fand ich wirklich angenehm (: Liebe Grüße, Janika Read Less

  • literallysabrina

    April 9, 2018 at 13:18
    Antworten

    Liebe Janika, wieder einmal eine wunderschöne Rezension! Als wir über das Buch gesprochen hatten, habe ich ja bereits gesagt, dass ich mir vorstellen könnte, dass das Buch meinen Geschmack treffen könnte. Nach deiner Rezension bin ich mir sogar ziemlich sicher, dass mir das Buch gefallen wird. Ich glaube ich muss es […] Read MoreLiebe Janika, wieder einmal eine wunderschöne Rezension! Als wir über das Buch gesprochen hatten, habe ich ja bereits gesagt, dass ich mir vorstellen könnte, dass das Buch meinen Geschmack treffen könnte. Nach deiner Rezension bin ich mir sogar ziemlich sicher, dass mir das Buch gefallen wird. Ich glaube ich muss es auch lesen! Herzliche Grüße, Sabrina Read Less

    • Janika
      to literallysabrina

      April 9, 2018 at 16:46
      Antworten

      Liebe Sabrina, vielen Dank für deinen Kommentar! Ich kann dir das Buch auch wirklich empfehlen. Es macht schlichtweg Spaß und man möchte nichts anderes tun außer weiterzulesen :) Und genauso soll's sein. Liebe Grüße, Janika

  • Nicci Trallafitti

    April 9, 2018 at 12:22
    Antworten

    Wow, das klingt ja wirklich großartig! :) Dann muss ich das Buch ja wohl ganz bald kaufen. Ich kenne leider noch keins von ihr, aber mit deiner Rezi hast du mich neugierig gemacht, mehr als das. Besonders der Aspekt, dass die erotischen Szenen so geschmackvoll dargestellt werden, klingt vielversprechend. Liebe Grüße, Nicci

    • Janika
      to Nicci Trallafitti

      April 9, 2018 at 16:45
      Antworten

      Liebe Nicci, ich kann dir das Buch wirklich empfehlen. Es ist nicht unbedingt die anspruchsvollste Lektüre, aber sie macht einfach Spaß zu lesen! Ich hatte mit diesem Buch endlich wieder ein Buch in der Hand, was ich nicht mehr hergeben wollte und das mich dazu brachte, nichts anderes mehr machen zu […] Read MoreLiebe Nicci, ich kann dir das Buch wirklich empfehlen. Es ist nicht unbedingt die anspruchsvollste Lektüre, aber sie macht einfach Spaß zu lesen! Ich hatte mit diesem Buch endlich wieder ein Buch in der Hand, was ich nicht mehr hergeben wollte und das mich dazu brachte, nichts anderes mehr machen zu wollen. Nur noch lesen, lesen, lesen. Und ja, die erotischen Szenen... In diesem Roman wird der Fokus einfach auf andere Dinge gesetzt und nicht auf das Aneinanderreiben von Haut :D :D Liebe Grüße, Janika Read Less

    • Nicci Trallafitti
      to Janika

      April 9, 2018 at 22:00
      Antworten

      Und das braucht man doch auch mal zwischendurch :) Ich finde solche Bücher richtig toll, man kann dem Alltag entfliehen ohne viel "nachdenken" zu müssen beim Lesen. Hihi okay :-D

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über mich
Janika Mielke Portrait

Hallo und herzlich willkommen auf Zeilenwanderer. Ich bin Janika und schreibe hier über Literatur und mehr. Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken! Mehr über mich

Aktuelle Lektüre


Sarah J. Maas – Kingdom of Ash

Blog abonnieren

Ihr wollt mir via WordPress Reader folgen? Nichts leichter als das! Einfach Zeilenwanderer in das Suchfeld eingeben und abonnieren.

Oder ihr klickt auf diesen Link Zeilenwanderer, um direkt zu abonnieren (Eine Weiterleitung erfolgt nur, wenn ihr über WordPress angemeldet seid).

Aktuelle Beiträge

That’s why literature is so fascinating. It’s always up for interpretation, and could be a hundred different things to a hundred different people. It’s never the same thing twice.

— Sara Raasch
Instagram
Beliebte Beiträge
Archiv
Gut zu wissen

Rezensionsexemplare erhalte ich im Austausch gegen eine Rezension. Meine Meinung bleibt dabei jedoch immer ehrlich und unverfälscht.

Mit einem Klick auf die auf Zeilenwanderer verwendeten Links (wie bspw. Instagram) werden Daten an die Server der entsprechenden Seiten gesendet und verlassen damit diese Seite.

Weitere Informationen zu diesem Thema findet ihr hier und hier