Herzlich willkommen in meinem Regal
Part 6

Hallo ihr Lieben, es wird mal wieder Zeit für eine Vor­stellungs­run­de der Bücher, die neu in meinem Regal ein­ge­zo­gen sind. Witzi­ger­weise sind diese Bücher alle­samt im Dezember bei mir ein­ge­zo­gen, und ich kann stolz von mir be­haupten, dass ich die ersten zwei Wochen des neuen Jahres kein ein­zi­ges Buch ge­kauft habe. Momen­tan fin­det bei mir ein klei­ner SUB-Abbau statt, der recht gut läuft. Aller­dings er­schei­nen in den nächsten Wo­chen so eini­ge gute neue Bücher, die ich mir un­be­dingt kaufen muss, von daher wird der SUB-Abbau wohl bald wieder ein we­nig pau­sie­ren. Ich schweife ab. Hier also ein paar Bücher, die im De­zem­ber bei mir ein­gezo­gen sind. Viel Spaß mit dem Beitrag!

caraval stephanie garber

Stephanie Garber – Caraval

Scarlett Dragna fürchtet sich vor ihrem Vater, dem grau­sa­men Gover­nor der Insel Trisda. Sie träumt davon, ihrem Dasein zu ent­flie­hen und Cara­val zu be­su­chen, wo ein ver­zau­ber­tes Spiel statt­fin­det. Doch ihr Wunsch er­scheint un­erreich­bar – bis Scarlett von ihrer Schwes­ter Dona­tella und dem ge­heim­nis­vollen Julian ent­führt wird, die ihr den Ein­tritt zu Cara­val er­mögli­chen. Aber ist Cara­val wirk­lich das, was Scar­lett sich er­hofft hat? Sobald das Spiel be­ginnt, kommen Scar­lett Zwei­fel. Räume ver­ändern auf magi­sche Wei­se ihre Größe, Brücken füh­ren plötz­lich an andere Orte und ver­bor­gene Fall­türen zei­gen Scarlett den Weg in finste­re Tunnel, in de­nen Rea­li­tät und Zau­ber nicht mehr von­einan­der zu unter­schei­den sind. Und als ihre Schwester ver­schwin­det, muss Scarlett fest­stellen, dass sich ein furcht­ba­res Ge­heim­nis hin­ter Cara­val verbirgt …

Caraval ist tat­säch­lich ein abso­lu­ter Spon­tan­kauf ge­we­sen, den ich so nicht ge­plant habe. An­fang De­zem­ber habe ich Fami­lie und Freunde in Schles­wig-Hol­stein be­sucht und als ich für den Rück­flug am Ham­burger Flug­hafen Warte­zeit rum­krie­gen musste, durfte ein Be­such in der Buch­handlung na­tür­lich nicht fehlen. Eine Buch­handlung ohne Buch ver­lassen? Keine Chance, ein Buch muss bei mir jedes Mal mindes­tens mit, und dies­mal traf es Caraval von Stepha­nie Garber. Der Klappen­text klingt inte­ressant und ich habe über sozi­ale Me­dien schon des Öfte­ren mit­be­kommen, dass die Handlung ziem­lich gut sein soll. Ich bin also ge­spannt und sehr neu­gie­rig, zumal ich eine Ge­schich­te wie diese wohl noch nie ge­le­sen habe. Kennt ihr die Reihe?

stronger faster and more beautiful

Arwen Elys Dayton – Stronger, Faster, and More Beautiful

The future is curious. Today our bodies de­fine us. We color our hair; tattoo our skin; pierce our ears, brows, noses. We lift weights, run miles, break re­cords. We are flesh and blood and bone. Tomorrow has different rules. The future is no longer about who we are – it’s about who we want to be. If you can dream it, you can be it. Science will make us smarter, healthier, flaw­less in every way. Our future is bound­less. This is a story that begins tomorrow. It’s a story about us. It’s a story about who comes after us. And it’s a story about per­fection. Because per­fection has a way of getting ugly.

Sobald ich meine aktu­elle Lek­türe und Die Todeskönigin danach durch­ge­le­sen habe, wird Stronger, Faster, and More Beautiful mein nächstes Buch wer­den. Ich be­stelle mir sehr selten Bücher vor. Wenn dies dennoch ein­tritt, muss es sich dabei um ein Buch handeln, das mich wirk­lich zu fesseln ver­mag, oder aber von einem Autor kommen, bei dem ich eh alles vor­be­stelle – bei­spiels­wei­se Sarah J. Maas, Colleen Hoover oder Lynn Raven. Bei die­sem Werk war es also auch so. Ich kenne den Autor nicht, aber der Klappen­text klingt einfach viel­ver­spre­chend und ich bin schon un­glaub­lich ge­spannt, was es mit der neuen, offen­bar per­fek­ten Welt auf sich hat.

die todeskönigin sarah beth durst

Sarah Beth Durst – Die Todeskönigin

Naelin weiß, was sie sich vom Leben wünscht: Fami­lie, Kinder und ein ruhi­ges, glück­li­ches Leben. Auf gar keinen Fall will sie Köni­gin von Ara­tay werden. Sie scheut sowohl die Ver­ant­wor­tung als auch die damit ver­bunde­ne Ge­fahr für ihr Leben und das Leben ihrer Kinder. Doch kann sie sich dieser Bürde ent­zie­hen, wenn ihre Wei­ge­rung jeden einzelnen Menschen in Ara­tay in töd­liche Ge­fahr bringt? Denn in ihrem Land ist die Köni­gin der einzige Schutz des ge­wöhn­li­chen Volks vor den Geis­tern, und Naelin ist die einzige mög­liche Erbin der tod­ge­weih­ten Köni­gin Da­leina. Wem gilt ihre größe­re Pflicht – ihren eige­nen Kindern oder einem ganzen Volk …?

Hach ja, erinnert ihr euch noch an mein Vorhaben, weniger Re­zen­sions­exem­plare anzu­fra­gen, damit ich keinen Druck beim Lesen ver­spüre? Zack, da er­scheint ein Buch wie Die Todes­königin und so­fort werfe ich mein Vor­haben über den Hau­fen. Ich finde es aber auch nicht schlimm. Die Todes­königin ist näm­lich die Fort­setzung von Die Blut­köni­gin – ein Buch, das mich ab­so­lut über­zeu­gen konnte – und somit ein Buch, das ich mir so oder so sehr schnell zu­ge­legt hätte. Nun lächelt es mich jeden Tag im Regal an und ich kann es ehr­lich ge­sagt kaum er­war­ten, wieder nach Renthia zu gehen.

Die dargestellt Welt ist eine meiner liebsten, und ich sehne mich sehr nach den wilden Geis­tern. Meistens ist es in Fan­tasy­ro­manen ja doch so, dass die Magie noch zu etwas Gutem ge­nutzt wird und nicht etwas voll­ends Böses dar­stellt. In der Welt von Die Blut­köni­gin – und hoffent­lich auch in der von Die Todes­köni­gin – ist es anders. Hier sind die Geister wirk­lich bös­artig und wenn man sie nicht zu kon­trollie­ren ver­mag, ist die nächste Ka­tastro­phe vor­pro­grammiert. Ich liebe es.

maerchen deutsch

Die schönsten deutschen Märchen

Die schönsten deutsch­sprachi­gen Volks­märchen vom Mittel­alter bis zum 20. Jahr­hun­dert stellt dieser Band vor. Den Auf­takt bildet das »Lied vom Einochs« aus dem 11. Jahr­hundert, das erste schrift­lich fixier­te Mär­chen. Es folgen Zauber- und Tier­märchen, Schwank – und No­vellen­mär­chen aus den unter­schied­lichs­ten Re­gionen, die die Gattung in ihrer ganzen poe­ti­schen Viel­falt zeigen. Den Ab­schluss bildet Wil­helm Buschs »Bauer Pihwitt«.

Ich liebe Märchen. Während ich den letzten Satz schrieb, ist mir auf­ge­fallen, dass ich das wohl noch nie auf Zei­len­wande­rer thema­ti­siert habe. Umso schöner, dass es nun passiert. Ich habe das ein oder andere Buch in meinen Re­galen ste­hen, das sich mit Mär­chen und (vor allem iri­schen) Sagen be­fasst und so eine kleine Samm­lung an deutschen Märchen darf da na­tür­lich nicht fehlen. In meiner Vor­stellung lese ich das Buch dem­nächst und widme mich jeden Abend einem Märchen, bevor ich schla­fen gehe. Mal schauen, wie gut das klappt!

band der magie liane mars

Liane Mars – Das Band der Magie

Der 17-jährigen Aeri reicht es so langsam: Nicht nur, dass sie seit Jahren allein im Wald lebt und die Menschen sie meiden – jetzt schleicht auch noch ein schwarzer Riesen­wolf vor ihrer Hütte herum. Kurzer­hand jagt sie ihm zwei Pfeile in den Pelz. Anstatt aller­dings auf sie los­zu­gehen, rettet ihr der Wolf das Leben und zieht danach in ihrer Hütte ein. Schon bald stellt Aeri fest, dass irgend­was mit diesem Wolf nicht stimmt: Mal ist er ganz Tier und dann wieder so selt­sam menschlich. Das Mädchen setzt alles daran, hinter das Ge­heim­nis des Wolfes zu kommen, doch eine Sache ent­geht beiden bis zum Schluss: Wenn sie sein Schick­sal ent­rätseln, wird der Wolf sterben.

Letzten Jahr waren mein Liebster und ich zum Raclette-Essen bei der lieben Katy und ihrem Freund ein­gela­den. Wir haben lecker ge­gessen, Spiele ge­spielt und über kurz oder lang fiel das Ge­sprächs­thema bei Katy und mir na­tür­lich auch auf Bücher. Katy war zu diesem Zeit­punkt gera­de dabei, ein paar Bücher aus­zu­sortie­ren, da ihre Regale über­quellen und manche Bücher schon Platz auf dem Boden finden mussten. Unter anderem auch Das Band der Magie, das Katy mir dann spon­tan über­ließ, weil ich fand, dass der Klappen­text so schön klingt und sie es be­reits ge­lesen hatte. So kann es auch mal laufen!

Janika Zeilenwanderer Signatur


Die Rechte an den Klappentexten liegen beim jeweiligen Verlag / Autor.

6 comments
8 likes
Letzter Post: Naoma Clark – Applepie StoriesNächster Post: Herzensbücher #11:
Ian McEwan – Abbitte

Related posts

Comments

  • Ida

    Januar 23, 2019 at 15:29
    Antworten

    Über diese schöne Auswahl an Neuankömmlingen kann sich dein Regal richtig freuen! :) Caraval steht auch schon seit einer Weile bei mir - und ich finde einfach nicht den richtigen Zeitpunkt zum Lesen, weil ich irgendwie der Meinung bin, dass es ein Herbstbuch ist (auch wenn ich das gar nicht […] Read MoreÜber diese schöne Auswahl an Neuankömmlingen kann sich dein Regal richtig freuen! :) Caraval steht auch schon seit einer Weile bei mir - und ich finde einfach nicht den richtigen Zeitpunkt zum Lesen, weil ich irgendwie der Meinung bin, dass es ein Herbstbuch ist (auch wenn ich das gar nicht wissen kann :D). Irgendwie ganz schön komisch! :D Und es ist so schön, dass du auch so ein Märchenfan bist. Ich möchte dieses Jahr auch wieder ein bisschen in meinem Grimm'schen Märchenbuch blättern. :') Hab einen schönen Abend! Liebste Grüße, Ida Read Less

    • Janika
      to Ida

      Januar 25, 2019 at 11:51
      Antworten

      Liebe Ida, dankeschön! Ach, ist es für dich dein Herbstbuch? Ich habe das Gefühl, es ist ein Buch, das man das gesamte Jahr über lesen kann :D Ja, Märchen machen mich glücklich. Ich finde, für zwischendurch geht ein Märchen immer mal ganz gut! Alles Liebe, Janika

  • elizzy91

    Januar 19, 2019 at 16:57
    Antworten

    Liebste Janika, das sind ein paar tolle Bücher! Besonders schön finde ich ja die Ausgabe von "Die schönsten Deutschen Märchen" :D ich hoffe du kommst bald dazu alle Bücher zu lesen!

    • Janika
      to elizzy91

      Januar 19, 2019 at 21:06
      Antworten

      Liebe Elizzy, danke, hihi! Ich freue mich auch schon sehr darauf. Es gibt diese Märchenausgaben auch noch mit anderen Ländern. Nach den deutschen Märchen kommen dann die französischen :) Ich hoffe es auch! Mit »Stronger, Faster, and More Beautiful« habe ich heute schon angefangen und es lässt mich gar nicht […] Read MoreLiebe Elizzy, danke, hihi! Ich freue mich auch schon sehr darauf. Es gibt diese Märchenausgaben auch noch mit anderen Ländern. Nach den deutschen Märchen kommen dann die französischen :) Ich hoffe es auch! Mit »Stronger, Faster, and More Beautiful« habe ich heute schon angefangen und es lässt mich gar nicht mehr los. Alles Liebe, Janika Read Less

  • Zeilentänzerin

    Januar 18, 2019 at 17:48
    Antworten

    Witzig, von Liane Mars habe ich vorletztes Jahr auch ein Buch gelesen. Allerdings aus einem völlig anderen Genre. Die Cover sind allesamt sehr hübsch anzusehen. Viel Spass beim Lesen =)

    • Janika
      to Zeilentänzerin

      Januar 19, 2019 at 21:04
      Antworten

      Ach, das ist ja wirklich was. Weißt du noch, welches Buch es war? :) Ich finde auch, dass die Cover alle sehr hübsch sind =) Alles Liebe, Janika

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über mich
Janika Mielke Portrait

Hallo und herzlich willkommen auf Zeilenwanderer. Ich bin Janika und schreibe hier über Literatur und mehr. Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken! Mehr über mich

Aktuelle Lektüre


G. S. Lima – Writers in New York

Blog abonnieren

Ihr wollt mir via WordPress Reader folgen? Nichts leichter als das! Einfach Zeilenwanderer in das Suchfeld eingeben und abonnieren.

Oder ihr klickt auf diesen Link Zeilenwanderer, um direkt zu abonnieren (Eine Weiterleitung erfolgt nur, wenn ihr über WordPress angemeldet seid).

Aktuelle Beiträge

That’s why literature is so fascinating. It’s always up for interpretation, and could be a hundred different things to a hundred different people. It’s never the same thing twice.

— Sara Raasch
Instagram
Beliebte Beiträge
Archiv
Gut zu wissen

Rezensionsexemplare erhalte ich im Austausch gegen eine Rezension. Meine Meinung bleibt dabei jedoch immer ehrlich und unverfälscht.

Mit einem Klick auf die auf Zeilenwanderer verwendeten Links (wie bspw. Instagram) werden Daten an die Server der entsprechenden Seiten gesendet und verlassen damit diese Seite.

Weitere Informationen zu diesem Thema findet ihr hier und hier