Sonntagszeilen: Highlight nach Highlight

Hallo, ihr Lieben, es ist Sonntag und wir starten in die dritte Woche der »Sonntags­zei­len«. Ver­rückt, dass es schon die dritte Wo­che ist. Mir kommt das For­mat noch immer so jung vor, aber drei Wo­chen sind ja nicht zu un­ter­schätzen. Zur­zeit geht es mir pri­ma und ich bin glück­lich, wenn ich an die ver­gan­ge­ne Wo­che zu­rück­den­ke. Auch wenn sie nicht so ru­hig war wie die letz­te, war sie ge­prägt von schö­nen Din­gen. Da­zu aber beim Ge­dan­ken­krü­mel mehr. Kommen wir zu­erst zum Le­se­up­date.

Leseupdate

Hach ja, das Le­se­up­date. Ich habe das Ge­fühl, dass ich die­se Wo­che nicht wirk­lich zum Le­sen ge­kommen bin, doch die ge­le­se­ne Sei­ten­an­zahl lässt auf et­was an­de­res schlie­ßen. Vielleicht habe ich die­ses Ge­fühl auch, weil ich von drei Bü­chern, die ich ak­tu­ell le­se, aus ei­nem kei­ne ein­zi­ge Sei­te ge­le­sen habe. Und da­bei geht es um:

Morgan Rhodes – Falling Kingdom

»I had to escape,« Sera said later at the tavern. With its dirt floors and smudged glasses, it wasn’t much and wasn’t large enough to accomodate more than a couple dozen people, but it served its purpose.

— S. 217

Bei Falling Kingdoms habe ich tat­säch­lich kei­ne ein­zi­ge Sei­te in den ver­gan­genen sie­ben Ta­gen ge­le­sen. Shame on me. Mehr gibt es da­zu nicht zu sa­gen. Ich hoffe, ich schaffe nächste Wo­che mehr!

Sarah Beth Durst – Die Blutkönigin

Weil sie nicht schlafen konnte und Bayn bei Magistra Bei war, lud Daleina einen der jungen Hausdiener in ihr Bett ein. Sein Name war Andare, und er war nur ein Jahr älter als sie, mit weichem, bernsteinfarbenem Haar, glatter Haut und einem unbefangenen Lächeln.

— S. 215

Die Blutkönigin ist ein ganz be­son­de­res Buch. Es ist sehr spannend und eine außer­ge­wöhn­li­che Mi­schung aus Harry Potter, Ver­wandte See­len und Die Tri­bu­te von Pa­nem, wenn ihr mich fragt. Dieses Buch ist action­ge­laden und der Schreib­stil reißt den Leser wirk­lich mit.

Ich lese das Buch ge­mein­sam mit I­ri­na von Souls of Books und wir haben uns vor­ge­nommen, je­den Tag drei Ka­pi­tel zu le­sen. Das hat lei­der nicht immer ge­klappt, aller­dings hat es bei uns bei­den zeit­lich trotz­dem gut ge­passt, um heute an der glei­chen Stelle wei­ter­zu­lesen. Wir sind nun bei­nahe bei der Hälf­te an­ge­kommen und ich möch­te nicht, dass das Buch vor­bei ist.

Sebastian Fitzek – Passagier 23

»Willkommen an Bord, Herr Schwartz.« Martin stand auf. Der Mann am anderen Ende der Leitung hatte eine feste, leicht heisere Stimme.

— S. 91

Mein aller­erster Fit­zek! Ich habe ihn von meiner Mutter zum Ge­burts­tag be­kommen und lese ge­spannt wei­ter. Wie ihr wisst, grei­fe ich nicht all­zu oft zu Kri­mis & Co, aber die­ses Buch reißt mich echt mit. Den Schreib­stil fin­de ich so­li­de, aber nicht be­son­ders. Es ist spannend und man möch­te wei­ter­le­sen, aber wirk­lich po­e­tisch oder an­spruchs­voll ver­fasst, ist die­ses Buch nicht.

Die letzte Woche habe ich 305 Seiten ge­le­sen. Mit dieser Seiten­an­zahl bin ich sehr zu­frie­den, denn, wie ihr gleich lesen könnt, ist diese Wo­che ei­ni­ges passiert und ich ha­be meine Nase sehr selten in Bücher ge­steckt. Aber an­schei­nend irre ich mich da. Dass ich trotz­dem dazu ge­kommen bin, ordent­lich was zu lesen, überrascht mich, macht mich aber auch glück­lich.

Gedankenkrümel

Denke ich an die letz­te Wo­che zu­rück, den­ke ich an vie­le Un­ter­neh­mun­gen mit Freun­den und Be­kann­ten. Ich habe mich a­bends mit Freun­dinnen ge­troffen und am Frei­tag­abend stand ein Bier­frei­tag im Bü­ro an. Das ist immer ganz spa­ßig und etwas an­de­res als die üb­li­chen Frei­tag­abend­akti­vi­tä­ten.

Am Anfang der Woche ha­be ich kurz im neuen Stu­dio der lie­ben Imke von Tizz & Tonic vorbei­ge­schaut. Imke hat vor einem Jahr ein Unter­wä­sche­label ins Le­ben ge­ru­fen und seit­dem viel erreicht. Bei Tizz & Tonic wird nicht nur da­rauf ge­ach­tet, dass die Wä­sche be­quem und hübsch ist, sondern auch, dass sie um­welt­freund­lich ist. Das kommt so gut an, dass sie sich jetzt ein Stu­dio im City­centre von Bre­men mie­ten kann, um dort ihre Wäsche zu nä­hen, sie in Szene zu setzen und auch zu ver­kau­fen. Das muss man in einem Jahr erst­mal hin­be­kommen und ich war echt be­geis­tert von ihrem Stu­dio und wie ihr La­bel sich weiter­ent­wickelt. #girlboss

Ich habe diese Woche auch noch ein paar klei­ne Fein­schliffe an Zeilen­wan­derer vor­ge­nommen und es end­lich – nach einem Mo­nat – ge­schafft, mei­ne Follower des alten Word­Press Blogs zu die­sem hier mi­grie­ren zu lassen. An die­ser Stelle al­so noch­mal ein herz­li­ches Hallo an alle, die einen Mo­nat nichts von mir ge­hört haben. Solltet ihr euch da­zu ent­schei­den, mir auf die­sem Blog nicht mehr fol­gen zu wollen, könnt ihr mir wie bei je­dem an­de­ren Word­Press Blog unter den Ein­stellun­gen wie­der ent­fol­gen. Ich hoffe aber sehr, dass ihr bleibt.

Blog­tech­nisch hat sich je­doch nicht nur die Mi­gra­tion bei Zei­len­wan­de­rer ein­ge­schli­chen, son­dern auch ein neu­es For­mat. Ich freue mich sehr, dass Her­zens­bü­cher nun ins Leben ge­ru­fen wur­de. Zu­sammen mit Sabrina und hoffent­lich vie­len von euch wird es an jedem 20. des Mo­nats eine neue Buch­empfeh­lung in Form der Her­zens­bü­cher ge­ben. Hier fin­det ihr mei­nen ers­ten Bei­trag zu dem For­mat, in dem es um einen ganz be­son­de­ren Ro­man von Ni­na Bla­zon geht.

Vor zwei Ta­gen ist für mich der bis­her kniff­ligs­te Writing Friday on­line ge­gan­gen. Ich habe mich der Heraus­for­de­rung ge­stellt und ver­sucht, die Ges­tik und Mi­mik mei­nes Liebs­ten fest­zu­hal­ten. Die Re­so­nanz von euch war durch­weg po­si­tiv, auch von ihm selbst, aber ich bin noch immer der Mei­nung, dass ich ihm nicht ge­recht wer­de. Ich hatte ziem­li­che Schwie­rig­kei­ten beim Ver­fassen, bin aber froh, dass der Text euch und auch ihm ge­fällt. Hier könnt ihr ihn gerne noch einmal lesen.

Diese Woche gab es für mich zwei ganz be­son­dere High­lights. Zum einen ha­be ich meine erste Fai­ry Loot Box be­kommen, in der ein Buch drin war, das ich auch schon in mei­nen Neuerscheinungen für den März vor­ge­stellt habe. Ich freue mich so sehr über das Buch und den rest­li­chen In­halt der Box. Seid ihr an einem Bei­trag in­te­ressiert, in dem ich den In­halt die­ser Fairy Loot Box vor­stelle? Gebt mir doch in den Kommen­taren kurz Rück­mel­dung.

Mein zwei­tes High­light in die­ser Wo­che war eine ganz be­son­dere Überraschung, die mir den Sams­tag un­glaub­lich ver­süßte. Zeilen­wan­de­rer wur­de auf dem Blog der lieben Saskia vor­ge­stellt (hier ist der Bei­trag). Damit habe ich gar nicht ge­rech­net und war ab­so­lut sprach­los, als ich ihn ge­le­sen habe. Sas­kia ist ein­fach so herz­lich und ich fühle mich ge­ehrt, ei­nen ei­genen Bei­trag ge­wid­met zu be­kommen. Vie­len, vie­len Dank noch­mal!

Heute steht auch noch einiges an. Nicht nur, dass ich in den näch­sten drei Ka­pi­teln von Die Blutkönigin ver­sin­ken werde. Nein, ich wer­de mei­ne Sa­la­te, To­ma­ten und Kohl­rabi pi­kie­ren, die klei­nen Pflan­zen also zum ersten Mal um­topfen. Die kleinen Spröss­lin­ge sind gar nicht mehr so klein und lang­sam wird es etwas eng. Ich freu­e mich sehr, dass alles so schön ge­deiht und habe auch schon ein paar lie­be Men­schen an­ge­spro­chen, die mir ei­ni­ges an Ge­mü­se ab­nehmen und bei sich im Gar­ten oder auf der Terrasse weiter­pfle­gen wer­den, damit ich sie nicht ent­sor­gen muss. Ich habe ein­fach zu viele To­ma­ten und zu viel Sa­lat ge­pflanzt …

In Bremen ist es auch wieder Zeit für die Oster­wie­se, auf die mein Liebs­ter und ich irgend­wann im Lau­fe des Ta­ges gehen wollen. Die Oster­wie­se ist ein klei­nes Volks­fest, das jähr­lich zu Os­tern statt­fin­det. Dort kann man über­teu­ert essen, Ka­russell fah­ren und sich von an­de­ren Men­schen schub­sen lassen. Dennoch ist es ein schö­ner Aus­flug, auf den ich mich freue.

Alles in allem bin ich zur­zeit ein­fach zu­frie­den. Es läuft alles, ich freue mich auf meine Zu­kunft und habe Spaß an dem, was ich mache. In ge­nau einem Mo­nat flie­gen mein Liebster und ich außer­dem nach Ir­land. Dort war ich seit sechs Jah­ren – seit dem Ende meines Au Pair Aufent­hal­tes – nicht mehr und ich freue mich un­glaub­lich da­rauf, dass ich es kaum in Worte fassen kann. Es ist das erste Mal, dass mein Liebster und ich ganz alleine Ur­laub machen und flie­gen werden. Ich glaube, diese Zeit wird eine ganz wun­der­bare. So, und das soll’s nun auch ge­we­sen sein. Der Bei­trag ist ja auch schon lang ge­nug. Ich hoffe, euch allen geht es so gut wie mir und ihr habt einen sonni­gen Sonn­tag, den ihr so ver­bringt, wie ihr es wollt.

Janika Zeilenwanderer Signatur

8 comments
17 likes
Letzter Post: Des Liebsten LippenNächster Post: S. J. Kincaid – The Diabolic

Related posts

Comments

  • Nicci Trallafitti

    März 26, 2018 at 11:56
    Antworten

    Liebe Janika, es freut mich sehr, dass es so gut bei dir läuft :) Auf meine FairyLoot warte ich noch, also versuche ich, alles weg zu klicken und zu überlesen, was die betrifft. Ich lese auch keine Thriller/Krimis, aber Fitzek geht immer. <3 Seine Bücher sind immer etwas ganz besonderes. Das mit der Unterwäsche klingt […] Read MoreLiebe Janika, es freut mich sehr, dass es so gut bei dir läuft :) Auf meine FairyLoot warte ich noch, also versuche ich, alles weg zu klicken und zu überlesen, was die betrifft. Ich lese auch keine Thriller/Krimis, aber Fitzek geht immer. <3 Seine Bücher sind immer etwas ganz besonderes. Das mit der Unterwäsche klingt ja cool. Freut mich, dass sie es zu einem eigenen Laden geschafft hat. Liebe Grüße, Nicci Read Less

    • Janika
      to Nicci Trallafitti

      März 26, 2018 at 13:51
      Antworten

      Liebe Nicci, ich war so kurz davor ein Bild vom Inhalt der Box in den Beitrag einzupflegen. Dass du deine noch nicht bekommen hast, bedeutet für mich, dass es die richtige Entscheidung gewesen ist, das Bild nicht zu veröffentlichen. Nicht dass ich dich gespoilert hätte 😊😊 Ich bin auch echt begeistert […] Read MoreLiebe Nicci, ich war so kurz davor ein Bild vom Inhalt der Box in den Beitrag einzupflegen. Dass du deine noch nicht bekommen hast, bedeutet für mich, dass es die richtige Entscheidung gewesen ist, das Bild nicht zu veröffentlichen. Nicht dass ich dich gespoilert hätte 😊😊 Ich bin auch echt begeistert von Imke und ihrem Unternehmen 😊 Von ihr kann man sich echt nicht Scheibe abschneiden. Liebe Grüße, Janika Read Less

    • Nicci Trallafitti
      to Janika

      März 26, 2018 at 22:24
      Antworten

      Jau, das war definitiv die richtige Entscheidung :-D

  • Josia Jourdan

    März 25, 2018 at 18:35
    Antworten

    Hallo Janika Du hast deine "Sonntagszeilen" und ich meine "Sonntagsgedanken". Dein Beitragsformat gefällt mir gut und ich finde es schön, dass du deine Woche und einiges mehr mit uns teilst. Passagier 23 würde ich auch gerne irgendwann noch lesen. Ich habe von Fitzek bisher nur "Das Joshua Profil" gelesen und fand […] Read MoreHallo Janika Du hast deine "Sonntagszeilen" und ich meine "Sonntagsgedanken". Dein Beitragsformat gefällt mir gut und ich finde es schön, dass du deine Woche und einiges mehr mit uns teilst. Passagier 23 würde ich auch gerne irgendwann noch lesen. Ich habe von Fitzek bisher nur "Das Joshua Profil" gelesen und fand es gut. Ich verbringe derzeit einige Tage in Österreich und komme viel zum Lesen. Gerade eben habe ich "Verzogen" von Susanne Fröhlich beendet. Wünsche dir einen schönen Sonntagabend Josia Read Less

    • Janika
      to Josia Jourdan

      März 25, 2018 at 19:05
      Antworten

      Hallo Josia, stimmt, deine Sonntagsgedanken sind aber auch sehr schön. Ich habe mir deinen heutigen Beitrag gerade durchgelesen und werde mich gleich durch deine anderen klicken. Mir gefällt die Idee dahinter sehr! Meine Mutter hat mir „Das Joshua Profil“ auch schon ans Herz gelegt. Wenn mir Fitzek weiter so zusagt wie […] Read MoreHallo Josia, stimmt, deine Sonntagsgedanken sind aber auch sehr schön. Ich habe mir deinen heutigen Beitrag gerade durchgelesen und werde mich gleich durch deine anderen klicken. Mir gefällt die Idee dahinter sehr! Meine Mutter hat mir „Das Joshua Profil“ auch schon ans Herz gelegt. Wenn mir Fitzek weiter so zusagt wie bisher, wird dieses Buch sicherlich bald seinen Weg in mein Regal finden 😊 Wie schön! Ich wünsche dir noch eine tolle restliche Zeit in Österreich! Genieß die Zeit :) Liebe Grüße, Janika Read Less

    • Josia Jourdan
      to Janika

      März 27, 2018 at 11:04
      Antworten

      Danke vielmals! 😀 Freut mich, dass dir auch mein Format gefällt. Zum Glück gibt es so viele verschiedene Bücher und wir haben immer genug Auswahl. 😀 Gibt ja echt viele tolle Krimi und Thrillerautoren/innen.

  • literallysabrina

    März 25, 2018 at 15:48
    Antworten

    Liebe Janika, ich feier gerade sehr, wie du die Osterwiese beschrieben hast. Überteuert essen und sich von Menschen herumschubsen lassen. Grandios! Ansonsten klingt seine Woche wirklich sehr ereignisreich, das freut mich sehr. Generell lese ich deine Wochenrückblicke gerne, denn sie strahlen so viel positive Energie aus. Einen wunschönen sonnigen Sonntag […] Read MoreLiebe Janika, ich feier gerade sehr, wie du die Osterwiese beschrieben hast. Überteuert essen und sich von Menschen herumschubsen lassen. Grandios! Ansonsten klingt seine Woche wirklich sehr ereignisreich, das freut mich sehr. Generell lese ich deine Wochenrückblicke gerne, denn sie strahlen so viel positive Energie aus. Einen wunschönen sonnigen Sonntag wünsche ich dir! Herzliche Grüße nach Bremen, Sabrina Read Less

    • Janika
      to literallysabrina

      März 25, 2018 at 17:38
      Antworten

      Liebe Sabrina, es ist tatsächlich genau so! Wobei das überteuerte Essen auch sehr lecker ist 😬😁 Vielen Dank! Dass meine Texte meine Grundstimmung widerspiegeln, freut mich zu hören 💕 Den sonnigen Sonntag wünsche ich dir auch! Herzlichste Grüße nach Frankfurt, Janika

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über mich
Janika Mielke Portrait

Hallo und herzlich willkommen auf Zeilenwanderer. Ich bin Janika und schreibe hier über Literatur und mehr. Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken! Mehr über mich

Aktuelle Lektüre


Sara Raasch – Snow Like Ashes

Sara Raasch – Snow Like Ashes

Blog abonnieren

Ihr wollt mir via WordPress Reader folgen? Nichts leichter als das! Einfach Zeilenwanderer in das Suchfeld eingeben und abonnieren.

Oder ihr klickt auf diesen Link Zeilenwanderer, um direkt zu abonnieren (Eine Weiterleitung erfolgt nur, wenn ihr über WordPress angemeldet seid).

Aktuelle Beiträge
Instagram
Beliebte Beiträge
Archiv
Gut zu wissen

Rezensionsexemplare erhalte ich im Austausch gegen eine Rezension. Meine Meinung bleibt dabei jedoch immer ehrlich und unverfälscht.

Mit einem Klick auf die auf Zeilenwanderer verwendeten Links (wie bspw. Instagram) werden Daten an die Server der entsprechenden Seiten gesendet und verlassen damit diese Seite.

Weitere Informationen zu diesem Thema findet ihr hier und hier