Sonntagszeilen:
Abschied & Neuanfang

Hallo ihr Lieben und herzlich willkommen zu einer neuen Runde Sonntagszeilen – juchu! Diese Woche mit einem ganz be­son­deren Beitrag, der euch vielleicht mit einer Nach­richt über­raschen wird, die für mich sehr wichtig ist. Mona­te­lang haben mein Liebs­ter und ich geplant und über­legt und haben letzten Endes einen Ent­schluss gefasst, der unser ge­mein­sames Leben echt auf den Kopf stellen wird. Aber gut! Zuerst zum wöchent­lichen Lese­update.

Leseupdate

Diese Woche war eine sehr gute Lese­woche, mit der ich auf jeden Fall zufrieden bin. Ich konnte endlich Fallende Stadt beenden – die Re­zen­sion zu Lauren DeStefanos Werk findet ihr hier. Die letz­ten Seiten von Fallende Stadt zusammen mit den drei folgen­den Wer­ken lassen mich auf 406 gelesene Seiten kommen. Momen­tan ist meine Le­se­stimmung auch wieder rich­tig gut. Ich habe Lust zu lesen und bin in drei Bü­chern ver­sun­ken, von denen mir jedes Spaß bringt.

C. E. Bernard – Palace of Silk

c-e-bernard-palace-of-silk

Die Mousquetaires haben sich bereiterklärt, mir bei meinem Umzug zu helfen – viel habe ich sowieso nicht.

— S. 184

Palace of Silk lese ich gemeinsam mit Katy und Lisa und wie ich schon in meinem Monatsrückblick für den Mai erzählt habe, ist diese Lese­runde mit den zwei Mä­dels richtig, richtig toll. Wir ver­stehen uns so gut, haben ähn­liche An­sich­ten und ge­nie­ßen die Lek­türe sehr! Ich habe gro­ßen Spaß beim Lesen, aber gleich­zei­tig auch schon einige Punkte an Palace of Silk aus­zu­setzen. Rea ist mir nicht wirk­lich sympa­thisch und ich finde ihre Un­ent­schlossen­heit und Sprung­haf­tig­keit sehr an­stren­gend.

Was ich aber noch schlimmer finde, ist, dass in Palace of Silk regelmäßig fran­zösi­sche Sätze ein­ge­baut werden. Gedan­ken ande­rer Figu­ren, Aus­rufe in Massen, norma­le Dia­loge – immer wieder sind sie auf fran­zö­sisch und werden nicht über­setzt. Ich hatte in der Schule einige Jahre Fran­zö­sisch, wovon mir noch ge­nau zwei Sätze in Erinnerung ge­blie­ben sind. Ich habe beim Lesen der fran­zösi­schen Sätze immer das Gefühl, etwas zu ver­passen und muss ehr­lich sagen, dass ich es schade finde, dass die fran­zö­si­schen Aussagen nicht über­setzt wer­den. Sie müssen ja nicht direkt im Fließ­text er­klärt werden, aber hätte man nicht irgend­wo im Buch ein Re­gis­ter aufführen können? Jeder fran­zö­si­sche Satz stört mich und ich rege mich mittler­weile echt da­rü­ber auf. Bei jeder nicht über­setz­ten Aussage denke ich mir: Super, noch ein Satz, den ich nicht ver­stehe. Warum tut man sowas?

Bas Kast – Der Ernährungskompass

bas-kast-der-ernaehrungskompass

Atkins war die Inkarnation des Low-Carb-Gurus.

— S. 57

Ich realisiere gerade erst, dass ich ledig­lich sieb­zehn Seiten aus Der Ernährungskompass seit letzter Woche ge­le­sen habe. Wie kann denn das sein? Das sollte ich schnellst­möglich än­dern, denn dieses Buch faszi­niert mich nach wie vor und ich denke, nach dem Schrei­ben dieses Bei­tra­ges werde ich direkt weiter­lesen.

Kristen Ciccarelli – Iskari

kristen-ciccarelli-iskari

Es gab eine langjährige Tradition in Firgaard: Immer wenn ein Drache getötet wurde, wurde dessen Kopf dem König überreicht. Das war Ashas Lieblingsteil einer jeden Jagd.

— S. 45

Von Iskari habe ich letztes Jahr viel Gutes gehört und bin umso glück­licher, dass ich es nun endlich mein Eigen nennen darf. Ich liebe Drachen und freue mich umso mehr auf diese Ge­schich­te. Die ersten drei Kapitel haben mir un­glaub­lich gut ge­fallen und ich habe nichts zu be­mängeln. Beson­ders gut gefallen mir die Hinter­grund­infor­ma­tio­nen. Iskari spielt näm­lich nicht nur in der Gegen­wart, sondern er­läutert Lesern auch die Sagen, die das Leben der Fi­guren prägen. Iskari wirkt gut durch­dacht und wie ein in sich ab­ge­schlosse­nes Uni­ver­sum, was ich liebe! Die Ge­schichte be­ginnt zu­dem di­rekt mit einer Drachen­jagd, die echt spannend ist. Ich freue mich sehr auf die nächsten Kapitel!

Ein Abschied & ein Neuanfang

So, ihr Lieben, nun will ich euch nicht länger auf die Folter spannen. Ich habe schon seit einigen Wochen ge­teasert, dass bald etwas Großes passieren wird und heute er­fahrt ihr, was genau passiert ist. In meinen letzten Sonntagszeilen habe ich davon ge­spro­chen, dass mein Liebs­ter und ich den Freitag­nach­mittag bei seiner Firma beim jähr­lichen Grill­fest ver­bracht haben. Das stimmt so auch, aber ich habe euch eine Kleinig­keit ver­schwie­gen. Es war nämlich auch gleich­zeitig seine Ver­ab­schiedung von der Firma. Und auch der Titel »Wertvolle letzte Maitage« bekommt nun eine ganz neue Be­deutung für euch. Die letzten Mai­tage waren nämlich nicht nur eine Ver­abschie­dung von seiner Firma, bei der er ge­kündigt hat, sondern auch von mir. Zumindest für die nächsten zwei­einhalb Wochen.

Mein Liebster hat nämlich ein Job­angebot aus der Schweiz bekommen und ist vergan­genen Dienstag ausgewandert. Während der Probe­zeit werde ich weiter­hin in Bremen bleiben, aber ich schätze, dass ich spätes­tens im September oder Oktober – vielleicht auch schon im August – nach­kommen werde. So genau steht das alles noch nicht fest, aber zu einer sehr hohen Wahr­scheinlich­keit geht es für uns länger­fristig in die Schweiz und ihr könnt nicht glauben, wie auf­regend das alles für uns ist. Dass es bisher nur zu einer hohen Wahr­schein­lich­keit statt­findet, liegt an den offen­sicht­lichen Dingen: Mein Liebster muss schauen, ob ihm die neue Arbeit gefällt und er muss natür­lich auch die Probe­zeit über­stehen. Wenn er keinen Spaß bei der Arbeit hat, sich in der Schweiz nicht wohlfühlen oder die Probe­zeit nicht über­stehen sollte, wandern wir auch nicht aus. Aber bisher sieht alles ganz danach aus und wir haben beide ein gutes Bauch­gefühl.

Soviel erstmal zu den Fakten! Seit dem letzten Irland­beitrag gibt es auf Zeilen­wanderer die Kate­gorie Welten­wanderer, in der ich ab sofort auch Bei­träge zu unserer (vermutlichen) Aus­wanderung schreiben werde. Solltet ihr Fragen haben oder euch etwas ganz bestimmtes interessieren, könnt ihr euch gerne bei mir melden.

schweiz-hallwilersee

Allein auf 82 Quadratmetern

Seit Dienstag ist er also weg. Damit bricht für mich heute der fünfte Tag ganz alleine an und ich gebe zu, dass es wirklich eine große Um­stellung für mich ist. Seit Jahren leben wir nun zusammen, bewäl­tigen den All­tag gemeinsam und plötz­lich ist man alleine in den eigenen vier Wänden. Es ist zwar komisch, aber es hat auch durchaus posi­tive Seiten. Ich habe zum Bei­spiel wieder angefangen Gitarre zu spielen. Meine Gitarre und Bass hatte ich monatelang nicht mehr in den Händen, genauso wenig wie mein Banjo. Jetzt hatte ich aber große Lust und be­schäftige mit neben meinen übli­chen Hobbys wieder mit Saiten­instru­menten.

Leider konnte ich die Gitarre diese Woche keine zwei Tage aus­nutzen, da ich so lange keine Gitarre mehr ge­spielt habe, dass sich meine Hände den Stahl­saiten ent­wöhn­ten und ich mir prompt den Ring­finger blutig spiel­te! Das habe ich in meiner gesamten Zeit als Gitarris­tin nur ein einziges Mal hin­be­kommen. Aber gut, heute werde ich wieder zur Gitarre greifen und mich weiter an diesem Lied­chen pro­bieren. Ich liebe John Mayer!

Seitdem mein Liebster weg ist, habe ich tatsächlich ein volles Pro­gramm bei mir. So habe ich nicht nur recht gut gelesen und Gitarre gespielt, sondern mir auch Equip­ment zur Kerzen­her­stellung bestellt. Kerzen selber zu machen ist gar nicht mal so schwer – eigentlich sogar super­leicht. Und es macht richtig viel Spaß! Man schmilzt den Wachs, fügt gege­benen­falls Farbe, Duft oder Glitzer hinzu und gießt es in ein Glas, in dem der Docht bereits posi­tio­niert wurde.

Ich habe in den letzten Tagen dazu noch fleißig Blumen und Kräuter getrock­net, sodass diese nun auch mit in den Kerzen sind und ich muss sagen, dass ich meine Kerzen echt schön finde. Ihr werdet sie in Zu­kunft bestimmt auf meinen Fotos sehen können.

selbstgemachte-kerze-diy

Ihr seht, es ist viel passiert in den letzten Tagen. Besonders die Um­stellung zur Fern­be­ziehung geht einem echt nah und dement­sprechend schaue ich, dass ich immer gut be­schäftigt bin. Das klappt bisher auch super. Ich treffe mich oft mit Freunden, bereite Bei­träge für den Blog vor – die Irland­bei­träge fehlen ja immer noch! – und gucke den ein oder andern Liebes­film oder generell Film, den mein Liebs­ter nicht unbe­dingt frei­willig mit mir gucken würde, wie beispiels­weise The Greatest Showman.

Ich bin wirklich unglaub­lich gespannt, wie die nächsten Mona­ten für uns werden. Es ist einfach so ein enorm großer Schritt, den wir wagen und ich glaube, so ganz habe ich das alles immer noch nicht reali­siert. Auch wenn er nun schon seinen ersten Arbeits­tag hatte und in der Schweiz ist, geht für mich die all­tägliche Rou­tine bis zu einem gewissen Grad un­verän­dert weiter, irgend­wie aber auch nicht … das ist momentan eine ganz verrückte Zeit. Und nun bin ich gespannt! Was sagt ihr? Habt ihr mit so einer Ankün­digung gerechnet?

Janika Zeilenwanderer Signatur

21 comments
11 likes
Letzter Post: Mai Wrap UpNächster Post: Mit tollen Neuerscheinungen in den Juni

Related posts

Comments

  • Sabrina

    Juni 13, 2018 at 10:59
    Antworten

    Liebe Janika, das klingt alles ganz furchtbar aufregend und zugleich wunderschön. Ich freue mich mit dir gemeinsam und bin mir sicher, dass du eine wunderschöne […] Read MoreLiebe Janika, das klingt alles ganz furchtbar aufregend und zugleich wunderschön. Ich freue mich mit dir gemeinsam und bin mir sicher, dass du eine wunderschöne Zeit haben wirst. Dieser Sommer wird dein Sommer voller Abenteuer und vielen schönen Erinnerungen werden und ab dem Herbst beginnt ein wunderschöner neuer Lebensabschnitt für dich, ich bin mir sicher. Herzliche Grüße, Sabrina Read Less

    • Janika
      to Sabrina

      Juni 13, 2018 at 13:19
      Antworten

      Liebe Sabrina, ja, das ist es auch wirklich! Vielen Dank

  • […] es dennoch nicht, mehr als drei­ßig bis vier­zig Seiten wöchent­lich zu lesen. Wie auch vergangenen Sonntag ärgere ich mich, dass ich nicht mehr ge­schafft […] Read More[…] es dennoch nicht, mehr als drei­ßig bis vier­zig Seiten wöchent­lich zu lesen. Wie auch vergangenen Sonntag ärgere ich mich, dass ich nicht mehr ge­schafft habe, aber so ist das nun mal. Es gibt […] Read Less

  • Alina

    Juni 5, 2018 at 6:48
    Antworten

    Liebe Janika, Dass sind ja wirklich super aufregende Neuigkeiten! Ich bin jetzt schon ganz gespannt was du in Zukunft noch alles zu berichten haben wirst […] Read MoreLiebe Janika, Dass sind ja wirklich super aufregende Neuigkeiten! Ich bin jetzt schon ganz gespannt was du in Zukunft noch alles zu berichten haben wirst =) Deinem Göttergatten wünsche ich natürlich ganz viel Glück für den neuen Job, die Probezeit und dass die Umgebung und alles weitere so ist, wie er sich das vorgestellt hat ✨ Read Less

    • Janika
      to Alina

      Juni 6, 2018 at 11:15
      Antworten

      Liebe Alina, ja, da hast du recht. Es sind so aufregende und verrückte und tolle Neuigkeiten und ich freue mich ganz doll auf die Zukunft! […] Read MoreLiebe Alina, ja, da hast du recht. Es sind so aufregende und verrückte und tolle Neuigkeiten und ich freue mich ganz doll auf die Zukunft! Hahahaha, ich musste so lachen! Göttergatten. So nenne ich ihn nun immer :D Vielen lieben Dank und ganz liebe Grüße aus Bremen! Ich hoffe, dir geht es gut und du hast eine fabelhafte Woche Read Less

  • Nicole

    Juni 4, 2018 at 11:24
    Antworten

    Ich freu mich für dich, ich bin selbst gerade im Hotel Welschnofen und merke wie gut mir die Berglandschaften auch einfach tun. Iskari habe ich […] Read MoreIch freu mich für dich, ich bin selbst gerade im Hotel Welschnofen und merke wie gut mir die Berglandschaften auch einfach tun. Iskari habe ich übrigens auch letztens erst gelesen und fand es wirklich gut :) Read Less

    • Janika
      to Nicole

      Juni 6, 2018 at 11:14
      Antworten

      Liebe Nicole, wie schön! In Welschnofen war ich selbst noch nie, habe mir aber eben gerade Bilder angeguckt und wow! Die Landschaft ist wirklich ein […] Read MoreLiebe Nicole, wie schön! In Welschnofen war ich selbst noch nie, habe mir aber eben gerade Bilder angeguckt und wow! Die Landschaft ist wirklich ein absoluter Traum. Wenn wir dann final im Süden gelandet sein sollten, kriegt man es sicherlich mal hin, einen Abstechner nach Welschnofen zu machen. Wunderschön Read Less

  • Nicci Trallafitti

    Juni 4, 2018 at 11:17
    Antworten

    Liebe Janika, das ist natürlich ein sehr großer Schritt, der mit einer immensen Veränderung für euch beide einhergeht. Erst die Fernbeziehung, dann eventuell das Auswandern. Aber aufregend […] Read MoreLiebe Janika, das ist natürlich ein sehr großer Schritt, der mit einer immensen Veränderung für euch beide einhergeht. Erst die Fernbeziehung, dann eventuell das Auswandern. Aber aufregend ist es natürlich auch, ich wünsche euch, dass alles gut geht und ihr die Sache positiv und voller Vorfreude angehen könnt, wenn die endgültige Entscheidung dann gefallen ist :) Schön, dass du aktuell ein paar Hobbys (wieder)entdeckst. Ich lebe schon seit Jahren alleine und ich genieße es sehr. Dass das eine Umstellung für dich ist kann ich aber gut nachvollziehen, das wäre sie für mich auch, würde jetzt jemand hier einziehen, oder so. Das mit den französischen Sätzen hatte ich neulich auch irgendwo, ich hatte aber Glück, dass ich das meiste aus dem Zusammenhang heraus verstanden habe, oder es danach auf Deutsch quasi umformuliert nochmal wiederholt wurde. Liebe Grüße, Nicci Read Less

    • Janika
      to Nicci Trallafitti

      Juni 6, 2018 at 11:11
      Antworten

      Liebe Nicci, du sagst es! Es ist echt so eine Veränderung, aber ich glaube, dass es eine wundervolle ist :) Vielen Dank auch für deine […] Read MoreLiebe Nicci, du sagst es! Es ist echt so eine Veränderung, aber ich glaube, dass es eine wundervolle ist :) Vielen Dank auch für deine lieben Worte. Ich freue mich so sehr über positives Feedback zu diesem großen Schritt. Ja, das glaub ich. Man hat ja schon seine gewohnte Routine, und ob das nun alleine oder gemeinsam ist, ist egal, wenn die Routine durchbrochen wird. Aber ich muss auch sagen, dass es aushaltbar ist und eine Wohnung für sich alleine zu haben den ein oder anderen Vorteil hat. Ah, Glück gehabt! Dann geht es ja noch einigermaßen mit den französischen Sätzen :) Ich bin gespannt, wie ich das in meiner Rezension unterbringe. Hatte erst gestern wieder einen dreizeiligen französischen Abschnitt, der null erläutert wird. Super Sache :D Liebe Grüße Janika Read Less

  • Lisa

    Juni 3, 2018 at 19:19
    Antworten

    Huhu liebe Janika, schön, es jetzt auch hier zu lesen, dass ihr dem Schritt "in die Schweiz ziehen" immer näher kommt. Ich bin schon super gespannt, […] Read MoreHuhu liebe Janika, schön, es jetzt auch hier zu lesen, dass ihr dem Schritt "in die Schweiz ziehen" immer näher kommt. Ich bin schon super gespannt, mehr über die Auswanderung zu erfahren und freue mich ungemein für euch! Ich kann mir gut vorstellen, dass die Zeit alleine auch positive Seiten haben kann. Ich merke ja schon jetzt, wenn mein Freund für mehrere Tage bei mir ist oder ich bei ihm, kann ich einige Dinge nicht mehr so genießen, wie, wenn er eben nicht da ist. :D Das soll jetzt keinesfalls böse klingen, ich glaube, du weißt, was genau ich damit meine. :) Viel Kraft und Erfolg für diese Zeit ♥ Lisa Read Less

    • Janika
      to Lisa

      Juni 6, 2018 at 11:03
      Antworten

      Liebe Lisa, awww, danke! Ich bin auch schon ganz gespannt wie die nächsten Monate für uns werden und ich freue mich schon sehr darauf, hier […] Read MoreLiebe Lisa, awww, danke! Ich bin auch schon ganz gespannt wie die nächsten Monate für uns werden und ich freue mich schon sehr darauf, hier mehr davon zu berichten :) Ja, ich weiß genau was du meinst. Wir haben uns tagtäglich gesehen... für Jahre. Da ist es echt schon seltsam, wenn der Alltag plötzlich so umstrukturiert wird. Aber wir haben beide viel zu tun, das ist gut, weil es ablenkt :) Ich hätte ja auch gedacht, dass ich diese Zeit nutzen kann, um richtig, richtig aktiv auf dem Blog zu sein und viel lesen zu können. Fehlanzeige! Ich weiß gar nicht wohin mit meinen Aufgaben, weil jeder Tag von vorne bis hinten verplant ist. Aber das ist echt gut so. Andersherum wäre die Fernbeziehung wohl noch ein schwierigerer Schritt. Liebe Grüße und vielen, vielen Dank! Janika Read Less

  • Lisa

    Juni 3, 2018 at 16:03
    Antworten

    Liebe Janika, Für mich kommt es zwar nicht überraschend, dennoch war ich beim Lesen ganz aufgeregt! 😅 Das wird sicher eine ganz spannende und abenteuerliche Zeit für […] Read MoreLiebe Janika, Für mich kommt es zwar nicht überraschend, dennoch war ich beim Lesen ganz aufgeregt! 😅 Das wird sicher eine ganz spannende und abenteuerliche Zeit für euch, bis das alles geregelt ist und ich bin ganz gespannt darauf, eure Auswanderung in die Schweiz mitzuverfolgen 😊 Liebe Grüße Lisa Read Less

    • Janika
      to Lisa

      Juni 6, 2018 at 11:00
      Antworten

      Liebe Lisa, hihi, jaa, du weißt es ja schon etwas länger

  • Ida

    Juni 3, 2018 at 15:54
    Antworten

    Wow, liebe Janika! Das sind ja mal Neuigkeiten! Ich freue mich für euch und hoffe, dass es deinem Freund bei seiner neuen Arbeitsstelle gefällt und […] Read MoreWow, liebe Janika! Das sind ja mal Neuigkeiten! Ich freue mich für euch und hoffe, dass es deinem Freund bei seiner neuen Arbeitsstelle gefällt und auch das Auswandern - wenn alles gut geht - möglichst Problem- und Stressfrei über die Bühne geht. Read Less

    • Janika
      to Ida

      Juni 6, 2018 at 10:59
      Antworten

      Liebe Ida, ja, das sind wirklich mal Neuigkeiten! Vielen lieben Dank für deine Worte. Das zu hören freut mich unwahrscheinlich

  • Tina

    Juni 3, 2018 at 15:32
    Antworten

    Liebe Janika, Erst einmal zum buchigen Thema: Iskari habe ich auch gelesen und ließ meine Erinnerungen an Eragon hoch kommen, nur in 1001 Nacht - Feeling. […] Read MoreLiebe Janika, Erst einmal zum buchigen Thema: Iskari habe ich auch gelesen und ließ meine Erinnerungen an Eragon hoch kommen, nur in 1001 Nacht - Feeling. Ich weiß noch nicht, ob ich den 2. Teil lese. Ich meine, das Buch war gut, aber irgendwas hat mir gefehlt. Schwierig zu erklären. Und wow, dein Privatleben wird gerade mächtig durcheinander gebracht! Es ist mutig weiter zu gehen. Dein Freund hat das Richtige getan und du bist eine tolle Freundin, die ihn bei allem unterstützt. Die Schweiz ist natürlich mega und ich denke, ihr schafft es dort glücklich zu werden. Liebe Grüße Tina Read Less

    • Janika
      to Tina

      Juni 6, 2018 at 10:58
      Antworten

      Liebe Tina, ja, das 1001 Nacht Feeling trifft es genau! Ich bin schon ganz gespannt wie es weitergeht. Bisher hat mir leider die Zeit gefehlt […] Read MoreLiebe Tina, ja, das 1001 Nacht Feeling trifft es genau! Ich bin schon ganz gespannt wie es weitergeht. Bisher hat mir leider die Zeit gefehlt weiterzulesen. Aber das ändert sich bald :) Awww, danke! Das freut mich so sehr zu hören. Das ist ganz lieb von dir Read Less

  • Yvonne

    Juni 3, 2018 at 13:46
    Antworten

    Liebe Janika, ach, das sind ja wirklich mal Wahnsinns Neuigkeiten!! Ich gratuliere dir und deinem Freund zu diesem Schritt und bin auch schon gespannt, wie das […] Read MoreLiebe Janika, ach, das sind ja wirklich mal Wahnsinns Neuigkeiten!! Ich gratuliere dir und deinem Freund zu diesem Schritt und bin auch schon gespannt, wie das alles so für dich wird. Genieße die Zeit, spiele Gitarre und hab viel Vorfreude bei den ganzen Vorbereitungen! Das mit dem französischen im Buch würde mich garantiert noch viel eher nerven als dich, weil ich nämlich wirklich 0 französisch kann. :D Ich freue mich für dich und die Kerze sieht wunderschön aus! Tolle Idee mit den Pflanzen. Liebe Grüße, Yvonne :) Read Less

    • Janika
      to Yvonne

      Juni 3, 2018 at 15:01
      Antworten

      Liebe Yvonne, vielen herzlichen Dank! Der Abend, an dem wir uns dazu entschieden haben, habe ich auch noch ganz genau vor Augen ... Das war […] Read MoreLiebe Yvonne, vielen herzlichen Dank! Der Abend, an dem wir uns dazu entschieden haben, habe ich auch noch ganz genau vor Augen ... Das war ein ganz besonderer Moment Read Less

  • Elizzy

    Juni 3, 2018 at 13:19
    Antworten

    Liebste Janika, also ich freue mich ja riesig, dass ihr in die Schweiz auswandert :D und ich kann es kaum erwarten, wenn du dann auch […] Read MoreLiebste Janika, also ich freue mich ja riesig, dass ihr in die Schweiz auswandert :D und ich kann es kaum erwarten, wenn du dann auch hier bist und wir mal eine Buch-Shopping-Tour machen können :D das wird bestimmt super! Und unsere Hundebabys können sich dann mal kennen lernen :D Ich wünsche euch beiden auf jeden Fall alles Gute, ich hoffe sehr dass es ihm bei der neuen Arbeitsstelle gefällt und du bald nachkommen kannst! Ich finde es wirklich fantastisch, dass du nun wieder einigen deiner vergessenen Hobbys wieder nachgehst! Ich bin sicher, dass die Zeit so super schnell vorbei gehen wird und ihr beide bald wieder zusammen seid! Alles liebe Read Less

    • Janika
      to Elizzy

      Juni 3, 2018 at 14:59
      Antworten

      Liebe Elizzy, ich freu mich so, dass du dich freust! Und ich freue mich auch schon so sehr darauf, wenn wir uns endlich mal sehen! […] Read MoreLiebe Elizzy, ich freu mich so, dass du dich freust! Und ich freue mich auch schon so sehr darauf, wenn wir uns endlich mal sehen! Ich bin mir sicher, unsere Hündchen freuen sich genauso wie wir! Sie wissen nur noch nichts von ihrem Glück :D Liebe Grüße! Janika Read Less

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über mich
Janika Mielke Portrait

Hallo und herzlich willkommen auf Zeilenwanderer. Ich bin Janika und schreibe hier über Literatur und mehr. Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken! Mehr über mich

Aktuelle Lektüre


Sara Raasch – Snow Like Ashes

Sara Raasch – Snow Like Ashes

Blog abonnieren

Ihr wollt mir via WordPress Reader folgen? Nichts leichter als das! Einfach Zeilenwanderer in das Suchfeld eingeben und abonnieren.

Oder ihr klickt auf diesen Link Zeilenwanderer, um direkt zu abonnieren (Eine Weiterleitung erfolgt nur, wenn ihr über WordPress angemeldet seid).

Aktuelle Beiträge
Instagram
Beliebte Beiträge
Archiv
Gut zu wissen

Rezensionsexemplare erhalte ich im Austausch gegen eine Rezension. Meine Meinung bleibt dabei jedoch immer ehrlich und unverfälscht.

Mit einem Klick auf die auf Zeilenwanderer verwendeten Links (wie bspw. Instagram) werden Daten an die Server der entsprechenden Seiten gesendet und verlassen damit diese Seite.

Weitere Informationen zu diesem Thema findet ihr hier und hier