März Wrap Up

Ihr Lieben, in den letzten zwölf Tagen gab es bei mir eine traurige Premiere: Ich bin nicht zum Bloggen gekommen. Die momentane Situation belastet uns alle und bei mir hat sich das in den letzten knapp zwei Wochen in absoluter Unlust auf den Blog geäußert. Ich wünschte, es wäre anders, kann es nun aber nicht ändern. Dafür hoffe ich nun umso mehr, dass die Lust zum Bloggen schnell wiederkommt und habe daher nun für euch meinen Lesemonat März. Viel Spaß also mit dem Beitrag!

GELESEN

Eine kleine SuB-Leiche

Mein Lesemonat März ging mit einer kleinen SuB-Leiche los, allerdings wirklich nur einer kleinen, denn Izara – Das ewige Feuer von Julia Dippel liegt nur seit der letzten Leipziger Buchmesse ungelesen im Regal – also nur ein gutes Jahr. Viele von euch lieben die Izara-Reihe ja unglaublich und ich kann mich eurer Begeisterung nur anschließen. Die Lektüre hat so viel Spaß gemacht und ich war kurz davor, mir den zweiten Band der Reihe als Ausnahme zu gönnen! Die Geschichte ist einfach so unterhaltsam und spannend. Ich wollte meistens gar nicht aufhören zu lesen. Ob ich zu Izara eine Rezension schreibe, weiß ich noch nicht genau, aber wenn ich keine schreibe, hier mein Tipp: Lest die Geschichte!

izara julia dippel

All die Gefühle …

Außerdem habe ich im März Regretting You von Colleen Hoover beendet, was der neueste Roman der Autorin ist und im Dezember erschien. Auch diese Geschichte habe ich unglaublich genossen, auch wenn sie mich regelmäßig mit meinen Nerven ans Ende gebracht hat. Ich war emotional so sehr bei den Protagonisten und habe unglaublich mit Clara und Morgan mitgefiebert. Auch jetzt – Wochen nach der Lektüre – könnte ich mich gefühlstechnisch sofort wieder in Regretting You hineinversetzen und mit den beiden leiden. Meine Rezension habe ich für euch getippt. Schaut also gerne mal vorbei.

regretting you colleen hoover

All die Gefühle (die Zweite) …

Im März hat mich auch ein Hörbuch begleitet, auch wenn ihr auf dem Bild nun den Kindle seht. Ich habe mich endlich an All In – Zwei Versprechen von Emma Scott gewagt. Ich war lange unentschlossen, ob ich wissen möchte, wie Kaceys und Theos Geschichte weitergeht, bin im Nachhinein aber überglücklich, dass ich mich an die Geschichte getraut habe. Emotional fand ich Zwei Versprechen noch heftiger als Tausend Augenblicke, weil Kaceys Trauer einfach so präsent war. Ich weiß gar nicht, wie ich ihre Trauer anders beschreiben soll. Jedenfalls habe ich die ein oder andere Träne verdrückt und kann die Geschichte wärmstens empfehlen.

all in emma scott

Bisher eher mau

Seit mehreren Wochen lese ich nun House of Earth and Blood von Sarah J. Maas – ein Buch, auf das ich Monate hingefiebert habe und das mich bisher größtenteils enttäuscht. Ich habe nun mehr als die Hälfte des Buches gelesen – also über vierhundert Seiten! – und finde es langsam spannend und unterhaltsam. Für mich ist das einfach ein absolutes No-Go. Wie kann eine Geschichte so lange brauchen, um gut zu werden, wenn es andere Bücher gibt, die nicht einmal so lang sind? Bei mir fing der Funke bei etwa dreihundertsiebzig Seiten an. Dreihundertsiebzig! Auch wenn das Ende der Geschichte gut wird, kann für mich niemand diesen furchtbaren Anfang wettmachen. Das hätte man anders lösen können.

crescent city sarah maas

Mögliches April Highlight

Weil mir das Lesen von House of Earth and Blood momentan immer noch wenig Spaß bringt und ich dementsprechend lange Zeit überhaupt keine Lust auf Bücher hatte, habe ich nun ein weiteres Buch angefangen: Shadowscent von P. M. Freestone. Und liebe Leute, das ist mal eine Achterbahnfahrt. Am Anfang hatte ich eher gemischte Gefühle, was Shadowscent angeht, aber mittlerweile hat diese Geschichte schon jetzt das Potenzial, mein Highlight im April zu werden. Ich liebe diese Geschichte mit ihren wundervollen Figuren, ihrer Originalität und Fantasie und allem anderen. Dieses Buch hat so viel mehr Aufmerksamkeit verdient!

shadowscent p m freestone

Das ist er also, mein bisher schlechtester Lesemonat. Ich schätze, dass er mit drei gelesenen Büchern so mau ausgefallen ist, liegt einerseits an der aktuellen Situation, die mir die Konzentration beim Lesen raubt, und andererseits an House of Earth and Blood, was mich seit Wochen verfolgt und was ich nicht abschließen kann. Es ist schon beinahe eine Belastung, dieses Buch zu lesen, und ich hätte wirklich niemals gedacht, dass ich das von einem Buch der Autorin sagen würde. Ich liebe ihre anderen Geschichten, aber House of Earth and Blood ist bisher einfach überhaupt nicht meins.

Janika Zeilenwanderer Signatur

2 comments
6 likes
Letzter Post: Sonntagszeilen –
Ein Viertel zu viel
Nächster Post: Sonntagszeilen –
Wie lange noch?

Related posts

Comments

  • Zeilentänzerin

    April 3, 2020 at 16:27
    Antworten

    Liebe Janika, mach dir nichts draus. Das geht vielen wohl gerade so. Ich habe sogar nur zwei Bücher im März gelesen und darunter eine Graphic Novel. Sicherlich siehts im April wieder anders aus =) Hab eine möglichst gute Zeit!

    • Janika
      to Zeilentänzerin

      April 5, 2020 at 9:06
      Antworten

      Hey du, ja, ich denke auch, dass es vielen so geht. Und im Nachhinein gibt es ja auch echt schlimmeres, als in einem Monat mal nicht so viel zu lesen wie sonst. Also auf einen besseren April! Alles Liebe. Janika

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über mich
Janika Mielke Portrait

Hallo und herzlich willkommen auf Zeilenwanderer. Ich bin Janika und schreibe hier über Literatur und mehr. Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken! Mehr über mich

Aktuelle Lektüre


Carolin Wahl – Schatten der Ewigkeit

Blog abonnieren

Ihr wollt mir via WordPress Reader folgen? Nichts leichter als das! Einfach Zeilenwanderer in das Suchfeld eingeben und abonnieren.

Oder ihr klickt auf diesen Link Zeilenwanderer, um direkt zu abonnieren (Eine Weiterleitung erfolgt nur, wenn ihr über WordPress angemeldet seid).

Aktuelle Beiträge

That’s why literature is so fascinating. It’s always up for interpretation, and could be a hundred different things to a hundred different people. It’s never the same thing twice.

— Sara Raasch
Beliebte Beiträge
Archiv
Gut zu wissen

Rezensionsexemplare erhalte ich im Austausch gegen eine Rezension. Meine Meinung bleibt dabei jedoch immer ehrlich und unverfälscht.

Mit einem Klick auf die auf Zeilenwanderer verwendeten Links (wie bspw. Instagram) werden Daten an die Server der entsprechenden Seiten gesendet und verlassen damit diese Seite.

Ich benutze freiwillig Affiliate Links, die immer mit einem * markiert sind. Wenn du etwas über diese Links kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich damit nichts. 

Weitere Informationen zu diesem Thema findet ihr hier und hier