Mein (literarischer) Jahresrückblick –
Das war 2018

Hallo ihr Lieben und herz­lich will­kommen zum letz­ten Bei­trag auf Zei­len­wan­de­rer im Jahr 2018. Ich kann es immer noch nicht ganz fassen, dass das Jahr nun vo­rü­ber ist und das neue in den Start­lö­chern steht. Wenn ich auf das ver­gange­ne Jahr zu­rück­bli­cke, sehe ich Gutes. Jeder Monat hatte etwas Schö­nes für mich übrig und im gro­ßen Ganzen be­trach­tet, kann ich auf kaum etwas Schlech­tes er­kennen. Wirk­lich wahr – 2018 war in jeder Hin­sicht ein Er­folg für mich. Lasst uns mit diesem Bei­trag also ge­mein­sam auf das (li­tera­ri­sche) Jahr 2018 zu­rück­blicken.

Kurzer Wrap Up Dezember

Beginnen wir den Bei­trag aber mit einem kur­zen Lese­up­date, da die­ser Bei­trag den monat­li­chen Wrap Up er­setzen wird. Der De­zem­ber war für mich schon immer ein star­ker Lese­mo­nat. Lesen ge­hört für mich zur Ad­vents­zeit wie all die übri­gen Tra­di­tio­nen wie Ad­vents­kranz oder -kalen­der. Es be­deu­tet für mich Ruhe, Stille, Zeit für mich, und auch die­ses Jahr habe ich mir das Lese nicht neh­men lassen.

So kann ich sagen, dass ich diesen Mo­nat ganze neun Bücher be­endet haben. Klingt erst­mal nach einer enor­men Menge – was es auch ist –, jedoch hatten vier der ge­lese­nen Werke keine ein­hun­dert Seiten und ein Buch hatte ich be­reits im Novem­ber be­gonnen. Be­endet und be­reits rezen­siert habe ich im De­zem­ber die Bio­gra­fie von Freddie Mer­cury und Neben­an funkeln die Sterne. Die Bio­gra­fie hat mir un­glaub­lich gut ge­fallen, und ich bin mit den Ge­dan­ken immer noch oft bei Freddie Mer­cury und der Musik von Queen. Hier kommt ihr zum Beitrag. Den Roman Nebenan funkeln die Sterne war für mich eine kurz­weili­ge Lek­türe, die mich dennoch recht gut unter­hal­ten hat und mich vor allem aus einem klei­nen Lese­tief ge­holt hat, nach­dem ich Kingdom of Ash be­endet hatte. Die Rezen­sion fin­det ihr hier.

nebenan funkeln die sterne

Weihnachtliche Lektüre 2018

Weihnachtsbücher habe ich in die­sem Jahr vier Stück ge­le­sen. Als erstes wären da zwei kleine Reclam­bü­cher, die ver­schie­dene Ge­dich­te und weih­nacht­liche Kurz­ge­schich­ten be­in­hal­ten, und die ich euch in die­sem Beitrag vor­ge­stellt habe. Dann habe ich mein dies­mona­ti­ges Herzensbuch ge­le­sen, das ich seit Jahren immer wie­der gerne lese und auch noch in vielen wei­te­ren Jahren gerne le­sen werde: Wo der Weihnachts­mann wohnt von Mauri Kunnas. Als letztes Weih­nachts­buch habe ich Der Weih­nachto­saurus von Tom Fletcher ge­lesen. Es war das erste Mal, dass ich die deutsche Fassung ge­le­sen habe und ich finde sie ganz nied­lich. Das Ori­ginal ge­fällt mir einen Ticken besser, aller­dings nur, weil ich Toms Stimme und sei­ne Lieder für das Buch dabei so gut im Hin­ter­kopf habe.

Roman, Bilderbuch & Sachbuch

Als letztes bleiben drei Bücher übrig, die ich die­sen De­zem­ber ge­le­sen habe. Ash Princess von Laura Sebas­tian, Lis­beth, die kleine Hexe von Ben­ja­min La­combe und Sébastien Perez und How to Be a Girl von Julia Korbik. Ash Princess ist für mich echt der Bro­cken des Mo­nats ge­worden, ich habe das Buch erst ges­tern be­endet und bin wirk­lich froh, die Ge­schich­te hinter mir zu lassen und nicht mit ins neue Jahr neh­men zu müssen. Eine Rezen­sion wird auf jeden Fall fol­gen. Viel Spaß hatte ich hin­ge­gen mit Lisbeth, die kleine Hexe, was dieses Jahr unter dem Weih­nachts­baum auf mich war­te­te. Ich las die Ge­schich­te an Hei­lig­abend vor dem Schla­fen­gehen di­rekt durch und werde sie mit Sicher­heit noch einige ande­re Male lesen.

laura sebastian ash princess

How to Be a Girl von Julia Korbik habe ich bei einem Ge­winn­spiel ge­wonnen und es auch rasch durch­ge­le­sen. Wirk­lich über­zeugen konnte es mich je­doch nicht, auch wenn es von der Thema­tik her ein wich­ti­ges und schö­nes Buch ist. Mir hat die Um­setzung ein­fach nicht ge­fallen. Der Rat­geber er­teilt hier nicht nur Rat, son­dern drängt die Mei­nung der Auto­rin stark auf. Ich hätte mir ge­wünscht, dass die­ses Buch mehr Denk­an­stöße gibt, so­dass man sich eine eige­ne Mei­nung bil­den kann. Mir ge­fallen Texte nicht, die mir das Gefühl ver­mitteln, dass mich je­mand be­lehrt und von oben he­rab mit mir spricht.

Wie ihr seht, war der Dezem­ber für mich sehr lese­stark. Ins­ge­samt komme ich auf 1.834 gele­sene Seiten, was mich sehr freut. Es macht mich immer glück­lich, wenn ich mehr als tau­send Sei­ten im Monat lese. In den letzten paar Mo­na­ten habe ich dieses Ziel immer leicht ge­schafft. Ich hoffe, dass dies auch im neuen Jahr so blei­ben wird.

2018 in Zahlen

Kommen wir nun zu den inte­ressan­ten Da­ten: Mein Jahr in Zah­len. Ich habe mit dem Bloggen im Okto­ber 2017 be­gonnen. Das Selbst­hosten star­tete ich im Feb­ruar die­sen Jahres. Eine große Stütze war dabei mein Freund, der mich in dem Ge­dan­ken be­stärkte. Alleine hätte ich mir das näm­lich wohl erst zu einem viel spä­te­ren Zeit­punkt zu­ge­traut, aber es war defi­ni­tiv die rich­tige Ent­schei­dung.

Zeilenwanderer ist seit­dem eine voll­kommen neue Platt­form für mich ge­wor­den. Ein rich­tiger Schatz und ein Ort, an dem ich mich pudel­wohl fühle. Etwas, auf das ich sehr stolz bin. Und auch euch scheint es hier zu ge­fallen! Seit Feb­ruar waren näm­lich 7.775 Be­sucher auf dem Blog und ins­ge­samt wurden die ver­schie­de­nen Bei­träge über 18.000 Mal auf­ge­rufen! Solche Zahlen hätte ich mir in nicht mal einem Jahr auf die­sem Blog nie­mals er­hofft, und es macht mich ganz be­son­ders glück­lich, dass immer wieder neue Per­sonen auf Zei­len­wande­rer auf­merk­sam werden.

illuminae all your perfects

Buchtechnisch

Ich bin ein Mensch, der sich selten Vor­sätze setzt. Zu oft miss­lin­gen sie mir und ich bin ent­täuscht, daher habe ich Anfang 2018 ge­sagt, dass ich mir kei­ne be­stimm­te An­zahl an gele­se­nen Bü­chern in di­esem Jahr vor­neh­men. Neh­men wir mal an, ich hätte es doch ge­tan und mir ge­wünscht, dass ich fünf­zig Bücher lesen möchte, so wären es monat­lich etwa 4,1 Bücher, die ich hätte le­sen müssen. Es gibt Mo­nate wie den Dezem­ber, in dem ich viele Bücher be­ende. Es gibt aber auch andere Monate, in denen ich ge­rade mal ein oder zwei Bücher be­ende. Woran liegt das? An der Sei­ten­zahl ge­wisser Romane.

Ich liebe Fantasy, das weiß ich ganz genau. Und eine Tat­sa­che an Fan­tasy­bü­chern ist, dass die meisten ganz schö­ne Brocken sind und ich dem­ent­spre­chend lange für sie brau­che. Des­we­gen messe ich mei­nen Lese­umsatz lieber an ge­lese­nen Seiten – wie ihr wisst, strebe ich ein­tau­send Sei­ten im Monat an. Ich sollte also auf mindes­tens 12.000 gele­sene Sei­ten kommen. Das komme ich auch, aber ich habe so­gar etwas mehr gele­sen und komme 2019 auf 19.396 gele­sene Seiten. Eine schöne Zahl, die sich aus 53 be­ende­ten Büchern zu­sammen­setzt. Ein Buch – Im Land des Flüsterns – nehme ich mit ins Jahr 2019, wo­durch es eher 53 ge­le­sene Bücher und ein an­gele­senes sind.

Tops & Flops

Von diesen 53 ge­lese­nen Bü­chern haben mir vie­le gut ge­fallen und ich hatte meistens sehr viel Spaß mit meiner Lek­türe. Es waren Bücher da­bei, auf die ich sehr lan­ge gewar­tet habe, wie bei­spiels­wei­se King­dom of Ash, und die mich dann abso­lut vom Hocker hau­ten. Es gab auch Über­raschun­gen, wie Never­night oder Die Blut­königin, die in den sozia­len Medien be­reits sehr prä­sent waren und die mich dann auch zu be­geistern wuss­ten. Sich da für ein einzi­ges High­light zu ent­schei­den, fällt mir schwer, daher habe ich mir direkt fünf High­lights aus­ge­sucht, die ihr hier nach­le­sen könnt!

Leider gab es aber auch einige Aus­rutscher, wie die Palace Tri­lo­gie, Vic­torian Rebels oder Der Brom­beer­garten. Bücher, die mir über­haupt nicht ge­fallen haben. Mein Flop des Jahres war wohl Red­wood Love. Die Rei­he wurde von so gut wie jedem ge­lobt und ge­liebt, ich konnte je­doch kei­nen Gefallen am ersten Roman der Reihe fin­den. Vielleicht habe ich nach all dem Lob ein­fach etwas mehr er­war­tet und ging mit zu hohen An­sprü­chen an die Lektüre.

es beginnt mit einem blick

Und sonst?

Ja, und sonst? Und sonst gehe ich bester Laune und mit viel Moti­va­tion ins neue Jahr. 2018 war für mich das erste ganze Jahr als Li­te­ratur­blogge­rin und ein Jahr, das auch pri­vat voller gro­ßer Schritte war. Ich bin ge­reist, aus­ge­wan­dert, habe viele neue Menschen kennen­ge­lernt, neue Hobbies ge­fun­den und bin glück­lich ge­we­sen. Rei­sen, neue Menschen in mein Leben lassen und wei­ter­hin glück­lich sein, möchte ich auch im neu­en Jahr und ich bin voller Zu­ver­sicht, dass dies ge­lingt.

Ich könnte nun noch­mal all die tollen Momen­te wie­der­ge­ben, die mir 2018 passiert sind, aber ich halte mich kurz. Ich bin dank­bar für 2018 und alles, das mir die­ses Jahr er­mög­licht hat. Das be­inhal­tet auch euch als Leser, denn der gro­ße Teil Zei­len­wande­rer würde ohne euch so nicht exis­tie­ren. Danke! Ich freue mich schon auf das neue Jahr und hoffe, dass ihr alle gut rein­rutscht. Dass es euch glück­lich macht, ihr euch selbst ver­wirk­li­chen könnt und opti­mis­tisch in jeden neu­en Tag des Jah­res star­tet. Wir sehen uns 2019!

Janika Zeilenwanderer Signatur

9 comments
9 likes
Letzter Post: Meine Top 5 Lesehighlights 2018Nächster Post: Mit tollen Neuerscheinungen in den Januar

Related posts

Comments

  • […] hatte es be­reits in meinem Jahres­rück­blick an­ge­spro­chen – die Sache mit einer Lese­challenge in Form von ge­le­se­nen Büchern […]

  • Ida

    Januar 2, 2019 at 15:35
    Antworten

    Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich auch im neuen Jahr wiederhole, aber ich liebe deine Beiträge! Sie lassen sich so toll lesen und ich freue mich so sehr, dass sich auf deinem Blog so viele Leute tummeln - es ist einfach jedes Mal eine Freude, von dir zu […] Read MoreAuch auf die Gefahr hin, dass ich mich auch im neuen Jahr wiederhole, aber ich liebe deine Beiträge! Sie lassen sich so toll lesen und ich freue mich so sehr, dass sich auf deinem Blog so viele Leute tummeln - es ist einfach jedes Mal eine Freude, von dir zu lesen. :) Im Übrigen finde ich es auch ganz ok, dass man unter den gelesenen Büchern auch ein paar Flops dabei hat, dann freut man sich umso mehr über die Bücher, die einen vom Hocker hauen. :'D Ich wünsche dir ein wundervolles neues Jahr mit großartigen Büchern und ganz vielen schönen Momenten - ob im Bloggerleben oder privat. Liebste Grüße, Ida Read Less

    • Janika
      to Ida

      Januar 2, 2019 at 21:15
      Antworten

      Liebe Ida, das zu lesen macht mich so glücklich! Besonders weil du es bist, die mir das sagt :) Seitdem ich deinen Blog kenne, hast du einen ganz besonderen Platz in meinem Bloggerherzen bekommen :) Hab du auch ein fantastisches (buchiges) Jahr! Alles Liebe, Janika

  • Zeilentänzerin

    Januar 1, 2019 at 16:47
    Antworten

    Liebe Janika, ein sehr informativer und ansprechender Beitrag, in den du viel Mühe gesteckt hast. Deine Besuchs- und Aufrufzahlen sind beeindruckend und das gönne ich dir von Herzen! Ich habe zwar 57 Bücher und damit vier mehr gelesen als du, allerdings waren meine weitaus dünner und somit hast du […] Read MoreLiebe Janika, ein sehr informativer und ansprechender Beitrag, in den du viel Mühe gesteckt hast. Deine Besuchs- und Aufrufzahlen sind beeindruckend und das gönne ich dir von Herzen! Ich habe zwar 57 Bücher und damit vier mehr gelesen als du, allerdings waren meine weitaus dünner und somit hast du mich weit übertroffen =) Dass du "Redwood Love" enttäuschend fandest, verstehe ich, ohne das Buch gelesen zu haben. Ich finde das Cover (sorry) grauenvoll und habe von einer engen Freundin auch gehört, dass es super flach sein soll. Also volles Verständnis =) Ich bin gespannt auf deine nächsten Bücher und überlege gerade zwecks gemeinsamer Aktionen =) Frohes Neues auch hier nochmal! Read Less

    • Janika
      to Zeilentänzerin

      Januar 2, 2019 at 15:03
      Antworten

      Du Liebe, danke :) Ich freue mich auch sehr über die Besuchs- und Aufrufzahlen, einfach dass man sich für meine Beiträge interessiert und ich sie nicht nur für mich schreibe (was natürlich auch Spaß bringt). Ooooh, gemeinsame Aktionen finde ich super! Halt mich da unbedingt auf dem Laufenden :) Bis bald […] Read MoreDu Liebe, danke :) Ich freue mich auch sehr über die Besuchs- und Aufrufzahlen, einfach dass man sich für meine Beiträge interessiert und ich sie nicht nur für mich schreibe (was natürlich auch Spaß bringt). Ooooh, gemeinsame Aktionen finde ich super! Halt mich da unbedingt auf dem Laufenden :) Bis bald und alles Gute, Janika Read Less

  • Josia Jourdan

    Januar 1, 2019 at 14:50
    Antworten

    Liebe Janika Gratulation! Das klingt nach einem grandiosen Jahr & ich freue mich so für dich, dass du bereits so viele Erfolge verbuchen kannst. Ich liebe deinen Blog, deine Ehrlichkeit und deine Sonntangszeilen. Ich wünsche dir nur das Beste für das neue Jahr und hoffe, dass ein Treffen klappt! Liebe Grüsse Josia

    • Janika
      to Josia Jourdan

      Januar 2, 2019 at 15:02
      Antworten

      Lieber Josia, 2018 war wirklich ein besonderes und absolut grandioses Jahr. Danke, danke, danke! Das freut mich so sehr zu hören! Also wenn 2019 kein Treffen klappt, dann beginne ich aber wirklich, an mir zu zweifeln! Das kriegen wir auf jeden Fall hin :) Alles Liebe, Janika

  • Caro

    Dezember 31, 2018 at 14:45
    Antworten

    Hallo, ein sehr schöner Beitrag! Ich finde die Idee toll, sich kein Ziel von Büchern zu setzen, die man in einem Jahr lesen will, sondern eine Seitenzahl. Ich glaube, ich werde das auch mal in meinen Monatsrückblicken aufführen! Ich wünsche dir einen guten Rutsch und alles gute fürs neue Jahr! Alles Liebe Caro

    • Janika
      to Caro

      Januar 2, 2019 at 14:50
      Antworten

      Liebe Caro, danke dir, ich finde die Variante auch immer am einfachsten und effektivsten. Mach das gerne in deinen Monatsrückblicken :) Alles Liebe auch für dich und 2019! Janika

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über mich
Janika Mielke Portrait

Hallo und herzlich willkommen auf Zeilenwanderer. Ich bin Janika und schreibe hier über Literatur und mehr. Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken! Mehr über mich

Aktuelle Lektüre


Meagan Spooner – Sherwood

Blog abonnieren

Ihr wollt mir via WordPress Reader folgen? Nichts leichter als das! Einfach Zeilenwanderer in das Suchfeld eingeben und abonnieren.

Oder ihr klickt auf diesen Link Zeilenwanderer, um direkt zu abonnieren (Eine Weiterleitung erfolgt nur, wenn ihr über WordPress angemeldet seid).

Aktuelle Beiträge

That’s why literature is so fascinating. It’s always up for interpretation, and could be a hundred different things to a hundred different people. It’s never the same thing twice.

— Sara Raasch
Instagram
Beliebte Beiträge
Archiv
Gut zu wissen

Rezensionsexemplare erhalte ich im Austausch gegen eine Rezension. Meine Meinung bleibt dabei jedoch immer ehrlich und unverfälscht.

Mit einem Klick auf die auf Zeilenwanderer verwendeten Links (wie bspw. Instagram) werden Daten an die Server der entsprechenden Seiten gesendet und verlassen damit diese Seite.

Weitere Informationen zu diesem Thema findet ihr hier und hier