Juni Wrap Up

Hallo ihr Lieben, könnt ihr es glauben? Die Hälfte des Jahres ist vorüber. Wenn man sich diesen Satz so vor Augen führt, ist er irgendwie unwirklich, oder? Ich kann mich zum Beispiel noch so gut an unser diesjähriges Silvesterfest erinnern, als sei es erst gestern gewesen. Mein Geburtstag im März ist auch schon zweieinhalb Monate her, dennoch fühlt es sich wie letzte Woche an. Als Blogger setze ich mich jeden Monat mit meinen Lesemonaten auseinander, sodass man das Vergehen der Monate nochmal bewusster spürt, aber dass der Juni schon vorüber ist – verrückt! Wie dem auch sei, heute gibt es den sechsten Monatsrückblick des Jahres. Viel Spaß beim Lesen!

GELESEN

Tja, es gibt diesen Monat nichts schön zu reden. Seit April lese ich von Monat zu Monat weniger. Ich schätze, das liegt am guten Wetter und daran, dass mein Liebster weg ist und ich viel unternehme. Jedenfalls habe ich diesen Monat lediglich zwei Bücher beendet. Vielleicht können wir auf drei aufrunden, weil mir in Snow like Ashes nur noch zwei Kapitel fehlen? Naja, nicht wirklich.

Beenden konnte ich diesen Monat Palace of Silk von C. E. Bernard sowie Iskari von Kristen Ciccarelli. Dabei hat mir Iskari bei weitem besser gefallen als Palace of Silk. Letzterem konnte ich leider gar nicht viel abgewinnen. Es gab in meinen Augen einfach viel zu viele Schwächen, sei das nun im Ausdruck, den Figuren oder der Handlung als Ganzem. Ich hatte eigentlich in jedem Aspekt etwas zu kritisieren und darf gar nicht über den Roman nachdenken, ansonsten verschlechtert sich meine Meinung noch mehr. Das will ich definitiv nicht. Ich möchte auch den finalen Band der Reihe lesen, der Ende Juli erscheinen wird. Hoffentlich erfüllt er meine Wünsche, die ich mir schon im zweiten Band erträumt habe.

kristen-ciccarelli-iskari-der-sturm-naht

Vollkommen überzeugen konnte mich Iskari. Ich liebe Iskari so sehr und ich kann es kaum erwarten, wenn im September der zweite Band erscheinen wird. Allzu viel möchte ich hier auch nicht über den Roman verlieren, weil die Rezension in einigen Tagen folgen wird und ich dort genug über wunderbare Dinge schwärmen werde, wie beispielsweise Asha, Torwin, Drachen, den Schreibstil, die Handlung, … und alles andere. Ich liebe Iskari.

Dennoch habe ich es geschafft, einige weitere Seiten zu lesen. Wie schon erwähnt liegt der größte Teil von Snow like Ashes von Sara Raasch hinter mir und ich lese auch fleißig weiter in Der Ernährungskompass von Bas Kast. Ich möchte mir für den Ernährungskompass gerne viel Zeit nehmen – es ist einfach kein Buch für zwischendurch, daher zieht sich diese Lektüre doch etwas. Allerdings ist sie ein Highlight für mich. Die Erkenntnisse, die ich aus diesem Buch mitnehme, sind enorm und ich sauge jeden Satz gierig auf.

Ähnlich erging es mir mit Snow like Ashes. Ich habe im Vorwege einige schlechte Stimmen zu dem Buch gehört. Über den Schreibstil und die Vorhersehbarkeit des Romans beispielsweise. Trotzdem macht mir die Lektüre Spaß. Klar, es ist alles etwas vorhersehbar und es gibt definitiv Autoren, die mehr Talent haben, als Sara Raasch, doch so schlimm ist ihr Schreibstil auch wieder nicht. Ganz im Gegenteil habe ich mir das ein oder andere Zitat angemarkert und freue mich sehr auf die Buchbesprechung.

sara-raasch-snow-like-ashes

Diese vier Bücher lassen mich im Juni auf 1300 gelesene Seiten kommen. Oh, ich merke, ich habe mich gar nicht im Vergleich zum letzten Monat verschlechtert. Woher kam denn dieser Gedanke? Trotzdem erhoffe ich mir vom Juli mehr. Ich will mehr lesen. Als ich diesen Blog begann setzte ich mir jeden Monat eintausend Seiten als Ziel. Hatte ich eintausend Seiten gelesen, war ich zufrieden. Mittlerweile stellt diese Seitenzahl keine große Herausforderung mehr für mich da und ich bin eher enttäuscht, wenn ich keine eintausendfünfhundert Seiten lese. Ob ich mal aufrüsten sollte? Was meint ihr?

NEUZUGÄNGE

Im Juni zogen fünf Bücher bei mir ein. Im April und im Mai war es so, dass ich mir Bücher gekauft habe und sie direkt gelesen habe. Diesen Monat verlief es leider etwas anders. Dazu sei jedoch gesagt, dass ich alle Bücher erst in den letzten ein bis zwei Wochen erhalten habe und somit auch gar nicht die Zeit hatte, alle Bücher direkt zu lesen. Zumindest rede ich mir das ein … Aber gut, los geht’s mit meinen Neuzugängen.

wrap-up-juni

Kerrigan Byrne – Victorian Rebels

Hach ja, Victorian Rebels – der Neuzugang, auf den ich mich am meisten freue und der auch meine nächste Lektüre wird. Es ist eine historische Romanze, die im Lyx Verlag frisch erschien und die mich direkt ansprach. Okay, der Inhalt verspricht recht kitschig zu werden, aber ich habe da gerade unglaubliche Lust drauf. Es geht um Farah, die von einem Verbrecher ins wilde Schottland entführt wird – angeblich zu ihrem eigenen Schutz, weil Verbrecher ja immer auf den Schutz von holden Maiden aus sind. Ich weiß auch nicht, dieses Buch spricht mich gerade einfach an und ich glaube, es wird eines jener Bücher, die ich kaum aus den Händen legen kann, sobald ich meine Nase in sie gesteckt habe.

Beck Nicholas – Remember the Fun

Auch ich komme in den heißen Monaten des Jahres nicht drumrum, mir wunderbare leichte Sommerlektüren zuzulegen. So durfte vor kurzem Remember the Fun bei mir einziehen und ich weiß auch schon genau, wann ich diesen Roman verschlingen werde. In zwei Wochen steht bei mir der Urlaub an und ich möchte Remember the Fun am liebsten draußen in der Sonne auf dem Campingplatz lesen. Am liebsten direkt in einem Zuge.

Bianca Iosivoni – Sturmtochter: Für immer verboten

Muss ich zu Sturmtochter noch irgendetwas sagen? Dieses Buch wird seit Tagen in den sozialen Medien gehyped und sein Inhalt scheint wie für mich gemacht zu sein. Fantasy, große Gefühle, Abenteuer – alles, was ich mag. Mein Problem zurzeit ist, dass ich so viele Bücher habe, die ich am liebsten sofort lesen möchte. Aktuell lese ich drei Bücher parallel. Ein viertes möchte ich ungern hinzufügen, darum muss Sturmtochter noch ein paar weitere Tage auf mich warten.

bianca-iosivoni-sturmtochter

Nina MacKay – Plötzlich Banshee

Plötzlich Banshee war ein absoluter Spontankauf. Ich war in dem Bücherladen meines Vertrauens und das Cover sprang mir ins Gesicht. Witzigerweise nur wenige Stunden nachdem ich in Steffis Instagram-Story erst von dem Buch gehört hatte! Steffi hatte es sich aus der Bibliothek ausgeliehen und jetzt lachte es auch mich an. Ich konnte nicht anders und kaufte es mir direkt. Momentan steht mir der Sinn nach leichten, lockeren Lektüren und ich glaube, Plötzlich Banshee ist dafür genau die richtige Wahl.

Katrin Lankers – Zurück auf gestern

Zurück auf gestern ist ein Buch, das ich ehrlich gesagt gar nicht auf dem Schirm hatte. Eines Tages kam ich von der Arbeit nach Hause und sah im Briefkasten schon etwas aufblitzen. Ich holte das glitzernde Etwas heraus und hielt einen goldenen Briefumschlag von Lovelybooks in den Händen. Der Inhalt war etwas mysteriös und ich war ehrlich gesagt etwas verwirrt, was das soll, weil ich nichts über Lovelybooks angefragt oder mich auf ein Gewinnspiel beworben hatte. Einige Tage später flatterte dann ein kleines Päckchen mit erneutem goldenen Umschlag bei mir ins Haus. Neben dem Umschlag hielt ich dann auch ein Exemplar von Zurück auf gestern in den Händen und war offen gesagt vollkommen überfordert. Mir wurde noch nie einfach so etwas zugeschickt und ich habe mich unglaublich darüber gefreut! Als ich den Klappentext las, dachte ich direkt an den Sommerurlaub, der in zwei Wochen bei mir ansteht und für den dieser Roman wohl bestens geeignet ist.

Und sonst?

Der Juni war ein wundervoller Monat. Es war zwar der erste, in dem ich alleine in der Wohnung lebe, weil mein Liebster in der Schweiz ist, aber es war trotzdem ein guter Monat. An die Stille gewöhnt man sich schnell und ich weiß, wie ich die Zeit gut fülle, sodass ich jeden Abend mit einem guten Gefühl schlafen gehe. Meine Tage waren auch recht erfüllt von der WM. Ich bin zwar kein einziges Mal zum Public Viewing gegangen, weil mir das Heimkino reicht, aber irgendwie hat das Fußballgucken etwas beruhigendes an sich. Gerade wenn man nebenbei kocht oder andere Dinge im Haushalt erledigt. Es ist ein tolles Hintergrundgeräusch. Na gut, manche Spiele gucke ich auch so sehr gespannt.

Zu meinem buchigen Highlight im Juni gehört die Leserunde mit Lisa und Katy zu Palace of Silk. Das Buch konnte zwar keine von uns voll und ganz überzeugen, aber der Austausch hat einfach nur Spaß gemacht. Wir verstehen uns alle super, haben uns alle lieb und vertreten ähnliche Standpunkte, die sich perfekt ergänzen. Und das andere Highlight seid ihr Leser. Ich weiß, kitschig, aber diesen Monat habe ich mich irgendwie besonders gefreut, dass es euch alle gibt. Ob hier auf dem Blog oder auf Instagram, Twitter oder Facebook. In den vergangenen knapp acht Monaten als Blogger hat sich um Zeilenwanderer herum eine kleine wundervolle Community gebildet und es gibt Austausch. Egal ob Rezension, Reisebericht, Sonntagszeilen oder sonst etwas, das mir durch den Kopf schwirrt. Ihr reagiert und das war mein Ziel mit diesem Blog. Buchige Diskussionen und mehr!

Dass es in so kurzer Zeit so wunderbar läuft und so viel Spaß macht, hat mir im Juni so viel bedeutet. Natürlich auch noch jetzt, aber im Juni ist mir das alles nochmal bewusst geworden. Auch die Freundschaften, die sich schon ergeben haben. Gerade zu Denise und Yvonne, die ebenfalls aus Bremen kommen und mit denen ich mich regelmäßig treffe, einfach weil wir es können. Das ist wunderschön und es gibt keinen Tag, an dem ich Zeilenwanderer irgendwie in Frage stelle. Ein tolles Herzensprojekt, das immer mehr Gestalt angenommen hat.

Janika Zeilenwanderer Signatur

9 comments
6 likes
Letzter Post: Literarische Weltreise 2018
April bis Juni
Nächster Post: Mit tollen Neuerscheinungen in den Juli

Related posts

Comments

  • […] und Snow Like Ashes lese ich immer noch, allerdings hat sich seit dem Rückblick auf den Monat Juni nicht wirklich viel bei diesen zwei Büchern getan, deshalb habe ich sie diesen Sonntag einmal […]

  • Jill von Letterheart

    Juli 4, 2018 at 12:12
    Antworten

    Liebe Janika, vorweg muss ich einmal sagen wie unfassbar schön ich deine Bilder finde - richtig toll! Iskari konnte mcih damals auch absolut begeistern, die ganze Atmosphäre! Ach, was habe ich es geliebt. Da freue ich mcih auch schon unendlich doll auf den nächsten Band. Viel Spaß mit deinen Neuzugängen! Liebste Grüße

  • Ida

    Juli 2, 2018 at 5:40
    Antworten

    Hi liebe Janika! Da durften aber wieder schöne Bücher bei dir einziehen! Von 'Sturmtochter' habe ich bis jetzt auch ganz viel Gutes gehört, ich wünsche dir viel Spaß, falls du demnächst damit anfangen solltest. :) Wenn man viel zu tun hat (und das Wetter auch noch so toll ist, dass […] Read MoreHi liebe Janika! Da durften aber wieder schöne Bücher bei dir einziehen! Von 'Sturmtochter' habe ich bis jetzt auch ganz viel Gutes gehört, ich wünsche dir viel Spaß, falls du demnächst damit anfangen solltest. :) Wenn man viel zu tun hat (und das Wetter auch noch so toll ist, dass man draußen viel unternehmen kann), dann ist die Zahl der beendeten Bücher am Ende des Monats meist etwas kleiner - mir geht das ganz genauso. Seit ein paar Wochen hänge ich zum Beispiel in 'Warm Storm' fest, weil ich immer nur sporadisch dazu komme, ein paar Seiten daraus zu lesen. Und das merkt man dann, wenn man sieht, dass dieses 600-Seiten-Buch schon seit einer Weile auf der Currently-Reading-Liste steht... :D Ich wünsche dir eine tolle, neue Woche! :) Ida Read Less

    • Janika
      to Ida

      Juli 3, 2018 at 13:30
      Antworten

      Hi liebe Ida! Ja, das ist richtig. Ich freue mich auch über jedes einzelne

  • Neri

    Juli 1, 2018 at 22:13
    Antworten

    Ich lese grundsätzlich eher andere Genres, finde Deinen Überblick aber sehr interessant. Und "Iskari" muss ich wohl doch lesen. Neri, Leselaunen

    • Janika
      to Neri

      Juli 3, 2018 at 13:29
      Antworten

      Vielen Dank, Neri! Ich kann Iskari auch wirklich nur empfehlen. Ich liebe es so sehr

  • Marysol

    Juli 1, 2018 at 17:01
    Antworten

    Ahoi Janika, stimmt, total krass, dass das Jahr schon mehr als halb rum ist... war nicht gerade erst Silvester? Naja, wie dem auch sei... Von deinen Büchern habe ich noch keines gelesen. Aber auf die Rezi zu Askari bin ich gespannt :) Ich nehm dich gleich Mal in meinen Blogroll auf, mir gefällt […] Read MoreAhoi Janika, stimmt, total krass, dass das Jahr schon mehr als halb rum ist... war nicht gerade erst Silvester? Naja, wie dem auch sei... Von deinen Büchern habe ich noch keines gelesen. Aber auf die Rezi zu Askari bin ich gespannt :) Ich nehm dich gleich Mal in meinen Blogroll auf, mir gefällt es hier *-* Liebe Grüße, Mary Read Less

    • Janika
      to Marysol

      Juli 3, 2018 at 13:29
      Antworten

      Liebe Mary, ja, so fühlt es sich wirklich an. Die Zeit rast einfach unglaublich! Oh, wie lieb von dir!!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über mich
Janika Mielke Portrait

Hallo und herzlich willkommen auf Zeilenwanderer. Ich bin Janika und schreibe hier über Literatur und mehr. Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken! Mehr über mich

Aktuelle Lektüre


Lilly Adams – Nebenan funkeln die Sterne

Blog abonnieren

Ihr wollt mir via WordPress Reader folgen? Nichts leichter als das! Einfach Zeilenwanderer in das Suchfeld eingeben und abonnieren.

Oder ihr klickt auf diesen Link Zeilenwanderer, um direkt zu abonnieren (Eine Weiterleitung erfolgt nur, wenn ihr über WordPress angemeldet seid).

Aktuelle Beiträge

That’s why literature is so fascinating. It’s always up for interpretation, and could be a hundred different things to a hundred different people. It’s never the same thing twice.

— Sara Raasch
Instagram
Beliebte Beiträge
Archiv
Gut zu wissen

Rezensionsexemplare erhalte ich im Austausch gegen eine Rezension. Meine Meinung bleibt dabei jedoch immer ehrlich und unverfälscht.

Mit einem Klick auf die auf Zeilenwanderer verwendeten Links (wie bspw. Instagram) werden Daten an die Server der entsprechenden Seiten gesendet und verlassen damit diese Seite.

Weitere Informationen zu diesem Thema findet ihr hier und hier