Literarische Weltreise 2018
April bis Juni

Fremde Welten, exo­ti­sche Län­der, außer­ge­wöhn­liche Städte. Mit je­dem Buch be­ge­ben wir uns auf eine neue Rei­se zu fer­nen Or­ten. Je­des Buch stellt ein Aben­teuer in sich dar und das in ihnen be­reis­te Setting spielt beim Le­sen eine ge­nau­so gro­ße Rolle wie der Plot und die Fi­gu­ren. Die­se be­son­de­ren Or­te, Län­der und Städte auf einer Welt­kar­te fest­zu­hal­ten, eine lite­ra­ri­sche Welt­rei­se so­zu­sa­gen, ist mittler­wei­le auf so gut wie je­dem Li­te­ra­tur­blog wie­der­zu­fin­den.

Heute heißt es auf Zeilenwanderer: He­raus­fin­den, an wel­che Or­te mich die letz­ten drei Mo­na­te hin­ge­führt ha­ben. Mein Rückblick auf die ersten drei Monate des Jahres ist bereits online und ich durfte feststellen, dass ich gut herumgekommen bin. Bin ich ab April auch so gut durch fiktive Welten gereist? Findet es heraus. 

Reiseziele im April, Mai & Juni

Nachdem ich bei der letzten li­te­rari­schen Welt­reise noch in Renthia (Die Blut­königin) ver­weil­te, ging es bald auf zu neuen Aben­teu­ern. Diese star­te­ten je­doch in der Hei­mat, in Deutsch­land. Dort hatte ich ein Date mit den Ster­nen, das mich dann so­gar bis nach Eng­land führ­te, wo ich fas­zi­niert gen Himmel blick­te. Nach Eng­land wollte ich weiter im eng­lisch­spra­chi­gen Raum blei­ben, wes­halb ich mich nach Ame­rika an ein Ivy League College be­gab. Jap, das geht recht schnell und ich durf­te mit an­de­ren Stu­den­ten die wert­vollen Ivy Years genießen.

Nach Eng­land und Ame­ri­ka hatte ich ein wenig Heim­weh und ich be­gab mich zurück nach Deutsch­land. Dort er­kun­dete ich gemeinsam mit Hannah Die Stille meiner Worte in der Nähe von Frank­furt. Das Durch­leben sämt­li­cher Ge­füh­le war schöne, aber schwe­re Kost, so­dass ich doch lie­ber einen Ab­ste­cher in un­be­kann­te Län­der unter­neh­men woll­te. Zu­sammen mit sechs Krä­hen (Six of Crows) unter­nahm ich einen Aus­flug nach Ketter­dam. Ketter­dam ist ein spannen­der Ort, aber kei­ner, der mich wirk­lich an­sprach, daher ver­ließ ich die Hafen­stadt be­reits nach kur­zer Zeit und hoffe, dass ich zu einem spä­te­ren Zeit­punkt Ge­fallen an der Stadt fin­den werde.

London ist eine schö­ne Stadt, des­wegen reis­te ich er­neut nach Eng­land, aller­dings ins fu­turis­ti­sche Eng­land, wo ich den Palace of Glass be­wun­dern durf­te. Nach dem Be­such im glä­ser­nen Pa­last, ging es hoch hi­nauf nach Internment, einer flie­gen­den Stadt hoch über der Erde. Oder sollte ich Intern­ment lieber als Fallende Stadt be­zeich­nen? Ich hatte hohe Er­war­tun­gen an die­sen außer­ge­wöhn­lichen Ort, aber wirk­lich be­geis­tern konnte er mich nicht. Weiter ging der Städte­trip also. Auf, auf nach Praha, einer un­glaub­lich fas­zi­nie­ren­den und dunk­len Stadt, wo das ein oder andere Herz aus Schatten auf mich war­te­te.

Nach den zwei un­be­kann­ten Städten war mir nach einem si­che­ren Hafen. Ein si­che­rer Ha­fen, in dem ich mich wohl und ge­bor­gen fühle. Und welche Stadt würde sich dafür mehr an­bie­ten als das wun­der­schö­ne Velaris. Der Hof des Frostes und Sternenlichtes wur­de jedoch rasch durch den fran­zö­si­schen Königs­hof in Paris aus­ge­tauscht, als ich einen Ab­ste­cher zum Sei­den­pa­last (Palace of Silk) mach­te.

Der Sei­den­pa­last sagte mir lei­der nicht zu, so­dass ich ak­tu­ell zwi­schen zwei Or­ten hin- und her­flit­ze. Mal bin ich mit der Iskari in Firgaard unter­wegs. Mal jette ich von Rhyth­mus- zu Jahres­zei­ten­reich wie Schnee wie Asche. Wo es mir besser ge­fällt? De­fini­tiv in Fir­gaard, aber ich bin ge­spannt auf die unter­schied­li­chen Reiche, die ich noch zu sehen habe.

Das Lese- und Reisejahr 2018 lässt sich also weiterhin gut sehen. Die Highlights der letzten drei Monate sind für mich Firgaard, die Zeit am Ivy College und natürlich Renthia. Im Herbst geht es mit dem zweiten Teil der Reihe übrigens ein weiteres Mal nach Renthia. Darauf freue ich mich auch schon sehr!

Janika Zeilenwanderer Signatur

5 comments
5 likes
Letzter Post: Kristen Ciccarelli – Iskari: Der Sturm nahtNächster Post: Juni Wrap Up

Related posts

Comments

  • […] meine Rei­se­zie­le der ersten drei Mo­nate des Jahres nach­le­sen konntet und hier die des April, Mai und Junis, gibt es heute einen Rück­blick auf die hei­ßen […]

  • Stella

    Juli 16, 2018 at 18:24
    Antworten

    Huhu :) was ein cooler Beitrag und interessant wo man denn überall so rum kommt. Jetzt habe ich Lust mich auch mal damit auseinander zusetzen :) Liebste Grüße an Dich, Stella ♥

    • Janika
      to Stella

      Juli 31, 2018 at 19:14
      Antworten

      Liebe Stella, ooh, danke! Ja, mach das gerne mal! Es macht unglaublich viel Spaß diese Beiträge zu schreiben, daher kann ich es dir nur empfehlen :) Liebe Grüße, Janika

  • Elizzy

    Juli 3, 2018 at 11:47
    Antworten

    Liebste Janika, das ist ja eine tolle Art seine Bücher mal genauer zu betrachten :D super gut geschrieben und wunderbar wie du die letzten paar Monate herumgekommen bist. Da kriege ich ja glatt ein bisschen Fernweh! :D

    • Janika
      to Elizzy

      Juli 3, 2018 at 13:31
      Antworten

      Liebe Elizzy, danke, ja ich finde es auch ganz nett. Und es ist mal ein wenig anders als die übrigen literarischen Weltreisen, die immer anhand von Weltkarten dargestellt werden. Wir bleiben mal ganz literarisch ohne Klimbim (was natürlich auch immer schön ist).

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über mich
Janika Mielke Portrait

Hallo und herzlich willkommen auf Zeilenwanderer. Ich bin Janika und schreibe hier über Literatur und mehr. Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken! Mehr über mich

Aktuelle Lektüre


Lilly Adams – Nebenan funkeln die Sterne

Blog abonnieren

Ihr wollt mir via WordPress Reader folgen? Nichts leichter als das! Einfach Zeilenwanderer in das Suchfeld eingeben und abonnieren.

Oder ihr klickt auf diesen Link Zeilenwanderer, um direkt zu abonnieren (Eine Weiterleitung erfolgt nur, wenn ihr über WordPress angemeldet seid).

Aktuelle Beiträge

That’s why literature is so fascinating. It’s always up for interpretation, and could be a hundred different things to a hundred different people. It’s never the same thing twice.

— Sara Raasch
Instagram
Beliebte Beiträge
Archiv
Gut zu wissen

Rezensionsexemplare erhalte ich im Austausch gegen eine Rezension. Meine Meinung bleibt dabei jedoch immer ehrlich und unverfälscht.

Mit einem Klick auf die auf Zeilenwanderer verwendeten Links (wie bspw. Instagram) werden Daten an die Server der entsprechenden Seiten gesendet und verlassen damit diese Seite.

Weitere Informationen zu diesem Thema findet ihr hier und hier