August Wrap Up

Hallo ihr Lieben, der September ist hier und auch wenn der offi­zielle Herbst­be­ginn noch ei­nige Wo­chen ent­fernt ist, bin ich schon ein wenig im Herbst­fie­ber. Ich habe gro­ße Lust auf kusche­lige Aben­de auf dem Sofa mit meinem Liebs­ten, viele Lese­stun­den und vor allem da­rauf, vor un­se­rer Fenster­front zu sitzen und den Stür­men, die drau­ßen wüten, zuzu­gu­cken. Mal schau­en, wann es für den ers­ten Herbst­sturm Zeit ist … Heute ist es aber erst­mal Zeit, um einen Blick auf den Lese­mo­nat August zu wer­fen. Viel Spaß beim Lesen! 

GELESEN

Im August habe ich ins­ge­samt vier Bü­cher gele­sen, von denen ich drei be­endet habe. Das lässt mich auf 1744 ge­lese­ne Sei­ten kommen, was voll­kommen in Ord­nung ist. Ich bin ja immer froh, wenn ich ein­tau­send Seiten im Monat schaffe. Es gab ein Buch in die­sem Mo­nat, das mich ab­so­lut be­geis­tern konnte; ein Buch, das okay war; ein Buch, das mein täg­li­cher Be­glei­ter in den Abend­stun­den war; und ein Buch, das ich immer noch lese. Fan­gen wir mit dem High­light an, ja?

Auf zur roten Kirche!

Never­night – Die Prüfung von Jay Kristoff habe ich zu­sammen mit Denise gelesen und erst vor­ges­tern Mor­gen be­endet. Ich ge­höre nun auch abso­lut zu den Men­schen, die Jay Kristoffs Werken voll­kommen ver­fallen sind. Ganz nach dem Motto: Jay Kristoff hat ein neues Buch? Ich brauche es. Sofort! 

Denise und ich haben das Buch in täg­li­che Ab­schnitte von drei­ßig bis fünf­zig Sei­ten ein­ge­teilt. In der Regel bin ich froh, wenn ich bei Buddy­reads den täg­li­chen Ab­schnitt ge­schafft habe und nie­mand auf mich war­ten muss. Bei Never­night war es kein Problem, den täg­li­chen Ab­schnitt zu schaffen. Das Problem war danach tat­säch­lich auf­zu­hö­ren, denn ich wollte mehr, mehr, mehr. Dieser Schreib­stil, das World­buil­ding und die spannende Hand­lung … dazu noch die Fi­gu­ren. Leute, lest Never­night, solltet ihr es noch nicht ge­tan haben.

nevernight jay kristoff die prüfung

Ich bin abso­lut be­geistert und be­finde mich gera­de in einem gro­ßen Di­lemma. Der zweite Band der Never­night Tri­lo­gie ist be­reits er­schie­nen und ich möchte ihn am liebsten so­fort lesen. Doch der dritte Band er­scheint im Eng­li­schen erst nächstes Jahr im August und ich habe gehört, dass der zweite Band einen ultra­fie­sen Cliffhanger hat. Nevernight – Die Prüfung hat gut geendet. Es ist ein Ende, das ich voll und ganz ver­kraf­ten kann und des­wegen stelle ich mir die Frage: Gebe ich nach und lese den zweiten Band, um mehr aus dieser tollen Welt zu erfahren und dann ein Jahr auf die Fortsetzung zu warten oder warte ich noch ein paar Mo­nate, um den zwei­ten Band zu lesen, wenn ich nicht mehr allzu lan­ge auf das Fina­le warten muss? Argh!

Viel Drama mit Veronica

Ein weiteres Buch, das ich als Buddy­read im August ge­le­sen habe, ist Over the Moon: Liebe wie im Film von Sa­man­tha Joyce. Zu­sammen mit Yvonne habe ich das Buch An­fang August in einer Wo­che gele­sen und muss lei­der sagen, dass mir der Aus­tausch mit Yvonne mehr Spaß ge­macht hat als die Lek­türe an sich. Die Idee des Romans finde ich in­te­ressant, aber die Cha­rak­tere haben sie mir etwas ka­putt ge­macht.

over the moon liebe wie im film samantha joyce

Für meinen Ge­schmack war die Pro­tago­nis­tin ein­fach viel zu abge­hoben und rea­li­täts­fern. Würde sie im ech­ten Leben vor mir stehen, würde ich einen wei­ten Bogen um sie machen, da ich mich nicht gerne mit Men­schen um­gebe, die mich he­runter­zie­hen oder mir das Gefühl ver­mitteln, etwas Schlech­teres zu sein. Ve­roni­ca ist so eine an­stren­gende Figur und die Kapi­tel, die aus ihrer Sicht ver­fasst wurden, fie­len mir un­glaub­lich schwer zu lesen. Mehr dazu gibt’s in ein paar Tagen dann in einer Rezension.

Abendliche Ruhe mit Leinsee

Wie schon in meinen Sonntags­zeilen der letzten Wochen be­rich­tet habe, habe ich jeden Abend in Leinsee von Anne Rei­necke gelesen. Jedem, der das Buch noch nicht ge­lesen hat und dies gerne ändern möchte, kann ich es auch nur empfeh­len, den Roman zu dieser Uhrzeit zu lesen. Leinsee ist für mich ein Abendroman und dabei absolut stimmungsgeladen. In diesem Roman passiert un­glaub­lich viel und un­glaub­lich wenig. Er regt zum Nach­denken an und auch zur Selbst­re­flex­ion. Mir fehlen ehrlich gesagt immer noch die Worte für Leinsee, denn emo­tional hat mich das Buch ziem­lich auf­ge­wühlt und mit einer Mischung aus Me­lan­cho­lie und Glück zurück­ge­lassen.

anne reinecke leinsee

Und zum Schluss etwas Rebellion

Das letzte Buch im Monat August, das ich zur­zeit auch noch lese, ist Palace of Fire von C. E. Bernard. Nachdem mich Palace of Silk nicht so be­geis­tern konnte wie Palace of Glass, möchte ich die Tri­logie trotz­dem be­enden und stö­bere mich der­zeit wieder einmal mit Katy und Lisa durch die Seiten. Stöbern trifft es tat­säch­lich recht gut, denn wir haben eine sehr ent­spann­te Lese­runde. Begonnen haben wir das Buch am 13. August – also vor genau zwan­zig Tagen – und wir haben es bis­her tat­säch­lich bis zum elften Kapitel geschafft.

palace of fire c e bernard

Ich muss sagen, dass mir das Buch bisher schon besser gefällt als Palace of Silk. Aber trotz­dem konnte es mich bis jetzt ein­fach nicht abho­len. Das Dis­kutie­ren der ein­zel­nen Kapi­tel macht Spaß, aber das Lesen an sich bringt mir nicht ganz so viel Freude. Mal schauen wie sich die Ge­schich­te noch ent­wickelt. Cliff­hanger an die Enden der Kapi­tel ein­zu­bauen, kriegt C. E. Ber­nard jeden­falls richtig gut hin!

Und sonst?

Der August ist der erste Monat ohne die Rou­tine des Arbeits­all­tags gewesen. Ein etwas selt­sames Ge­fühl, das gebe ich zu. Aber es könnte auch schlimmer sein und ich habe es im August ge­schafft, mir eine eigene Rou­tine aufzu­bauen. Es war eine an­geneh­me Mischung aus Orga­nisa­tion des Um­zugs, Ent­spannung und Unter­nehmun­gen mit Freun­den. Viel mehr gibt es für den August auch tat­säch­lich nicht zu sagen. Der ver­gan­gene Monat war nicht so schön wie der Juli, aber dennoch ein guter Monat ohne große Stra­pa­zien.

Jetzt startet also der Sep­tem­ber und damit bricht mein letz­ter Monat in Bremen an. Den nächsten Wrap Up werde ich aus dem Berner See­land schrei­ben und meine Vor­freude wächst von Tag zu Tag mehr. Ich glaube, der Septem­ber wird auch um eini­ges ent­spannter als der August, da die schlimmsten or­gani­sato­rischen Dinge – Nach­mieter finden, Möbel verkau­fen, Umzug an sich planen – hinter meinem Liebsten und mir liegen. Das Grund­gerüst steht und mittler­weile bleibt mir nur noch das Packen und Aus­sortie­ren von Klein­kram. Naja, und ein paar Papier­ange­legen­hei­ten, die aber auch schnell erle­digt sein soll­ten. Das Packen werde ich aber auch erst ab der Mitte des Monats be­ginnen und bis dahin heißt es jetzt tat­säch­lich schlicht­weg: die letzten Wochen in Deutsch­land genießen. Ich hoffe, ihr habt einen wunder­vollen Septem­ber und ge­nießt den be­ginnenden Herbst.

Janika Zeilenwanderer Signatur

6 comments
13 likes
Letzter Post: Juliana Stone – Wenn du mich küsstNächster Post: Mit tollen Neuerscheinungen in den September

Related posts

Comments

  • Nicci Trallafitti

    September 8, 2018 at 14:01
    Antworten

    Liebe Janika, ich wünsche dir eine schöne Restzeit in Deutschland :) Das ist alles echt total aufregend und ich bin gespannt, was du demnächst so berichten wirst. Palace of Glass habe ich ja nun gebraucht ergattert, da bin ich sehr gespannt drauf. Nevernight war ein absolutes Highlight, da muss ich endlich den 2. Teil […] Read MoreLiebe Janika, ich wünsche dir eine schöne Restzeit in Deutschland :) Das ist alles echt total aufregend und ich bin gespannt, was du demnächst so berichten wirst. Palace of Glass habe ich ja nun gebraucht ergattert, da bin ich sehr gespannt drauf. Nevernight war ein absolutes Highlight, da muss ich endlich den 2. Teil lesen.. zwar ist die Wartezeit, wie du schon sagtest, vermutlich sehr lange, aber ich bin da eigentlich immer sehr geduldig :) Ist ja nicht so, als hätte ich sonst nix zum Lesen, haha. Liebe Grüße, Nicci Read Less

    • Janika
      to Nicci Trallafitti

      September 9, 2018 at 19:45
      Antworten

      Liebe Nicci, vielen lieben Dank! Ich bin auch schon ganz gespannt auf die nächste Zeit, aber ich glaube, dass sie unglaublich gut wird :) Schön, dass du da so geduldig bist, ich bin ganz schnell sehr frustriert :D Alles Liebe, Janika

  • Neri

    September 2, 2018 at 18:11
    Antworten

    Die Bücher habe ich alle nicht gelesen, lerne aber gerne Neues kennen. Dir eine tolle Anfangszeit in der Schweiz! Zeilentänzerin

    • Janika
      to Neri

      September 3, 2018 at 19:40
      Antworten

      Wer weiß, vielleicht wird sich das dann ja mal ändern :) Danke dir!

  • Stopfi

    September 2, 2018 at 13:11
    Antworten

    Ach, was für ein schöner Beitrag! Nevernight und Over the moon hab ich auch noch hier, dann bin ich ja mal gespannt, was ich dazu sagen werde 🤔 ich komme zurzeit so unfassbar wenig zum Lesen 😭 Du ziehst in die Schweiz? Wie schön! Dann genieß deine letzten Tage in Bremen! Liebe […] Read MoreAch, was für ein schöner Beitrag! Nevernight und Over the moon hab ich auch noch hier, dann bin ich ja mal gespannt, was ich dazu sagen werde 🤔 ich komme zurzeit so unfassbar wenig zum Lesen 😭 Du ziehst in die Schweiz? Wie schön! Dann genieß deine letzten Tage in Bremen! Liebe Grüße, Emily xx Read Less

    • Janika
      to Stopfi

      September 3, 2018 at 19:40
      Antworten

      Liebe Emily, oh, da bin ich auch schon auf deine Meinung gespannt. Nevernight liebst du dann hoffentlich auch so sehr! Und jap, wir ziehen in die Schweiz und ich freu mich schon so sehr :) Alles Liebe, Janika

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über mich
Janika Mielke Portrait

Hallo und herzlich willkommen auf Zeilenwanderer. Ich bin Janika und schreibe hier über Literatur und mehr. Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken! Mehr über mich

Aktuelle Lektüre


Amie Kaufman & Jay Kristoff – Illuminae

Blog abonnieren

Ihr wollt mir via WordPress Reader folgen? Nichts leichter als das! Einfach Zeilenwanderer in das Suchfeld eingeben und abonnieren.

Oder ihr klickt auf diesen Link Zeilenwanderer, um direkt zu abonnieren (Eine Weiterleitung erfolgt nur, wenn ihr über WordPress angemeldet seid).

Aktuelle Beiträge

That’s why literature is so fascinating. It’s always up for interpretation, and could be a hundred different things to a hundred different people. It’s never the same thing twice.

— Sara Raasch
Instagram
Beliebte Beiträge
Archiv
Gut zu wissen

Rezensionsexemplare erhalte ich im Austausch gegen eine Rezension. Meine Meinung bleibt dabei jedoch immer ehrlich und unverfälscht.

Mit einem Klick auf die auf Zeilenwanderer verwendeten Links (wie bspw. Instagram) werden Daten an die Server der entsprechenden Seiten gesendet und verlassen damit diese Seite.

Weitere Informationen zu diesem Thema findet ihr hier und hier